FULDAOne Billion Rising am Uniplatz

Gegen Gewalt an Frauen & Mädchen! - 120 tanzen im Schneeregen

Die KampagneDie Aktion "One Billion Rising" wurde 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler ins Leben gerufen. Die eine "Milliarde" deutet auf eine Statistik der Vereinten Nationen (UN) hin, wonach durchschnittlich eine von drei Frauen in ihrem Leben mit sexueller oder körperlicher Gewalt in Berührung kommt. Es ist eine der größten Kampagnen der Welt. In über 190 Ländern gab es bereits Aktionen gegen die Gewalt an Frauen.

16.02.18 - Auch eisige 0 Grad und Schneefall haben 120 Menschen nicht davon abhalten können, ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu setzen. Die Kampagne "One Billion Rising" (zu deutsch: Eine Milliarde erhebt sich) will genau das erreichen - mit Tanz. In Fulda und auf der ganzen Welt.

"Tanzen ist eine wahnsinnig fröhliche und kraftvolle Form, eine Botschaft zu vermitteln", sagte die Fuldaer Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Katharina Roßbach, die die Veranstaltung organisiert hat, "auch in Fulda sind die Frauenhäuser voll. Ich stehe mit vielen Beratungsstellen in Kontakt. Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen ist definitiv auch in unserer Region ein Thema, das präsent ist. Gewalt findet nämlich nicht nur auf der Straße statt - leider und oft auch zu Hause."

Rund 120 Menschen haben trotz ...Fotos: Julius Böhm

Katharina Roßbach hat das ganze ...

Der Song "Break the Chain", zu dem getanzt wird, erzählt von einer Welt, in der Unterdrückung und Gewalt gegenüber Frauen keinen Platz hat. Eine Welt, in der alle sicher und frei leben können. "Walk, dance, rise - break the chain", also "Lauft, tanzt, erhebt euch! - Zerbrecht die Ketten!" ist die Botschaft an alle Menschen der Welt. Auch Fuldas Bürgermeister Dag Wehner war gekommen, um die Initiative zu unterstützen: "Ich bin stolz, dass sich in Fulda Menschen aufraffen, um für solch eine wichtige Botschaft zu kämpfen."

Den 120 Teilnehmern am Fuldaer Universitätsplatz war es jedenfalls nicht kalt. Anne Feuerstein von der Tanzschule 82 heizte den Aktivisten ordentlich ein und übte vorher kurz die Choreographie. Viele Passanten blieben neugierig stehen und machten teilweise sogar mit. Auch eine Gruppe der Startbahn von antonius Netzwerk Mensch war mit dabei.

Anne Feuerstein von der Tanzschule ...

"Es ist einfach großartig, dass trotz des schlechten Wetters so viele Menschen gekommen sind, um ein Zeichen zu setzen", sagte Roßbach sichtlich stolz, "das bestärkt uns in unserer Arbeit. Ich bin mir sicher, dass wir die Aktion auch im kommenden Jahr durchführen werden." (Julius Böhm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön