Archiv
v. l.: Thorsten Zeige, Fachbereichsleiter Uwe Brall, Andrea Fink-Jacob, Fachbereichsleiter Jörg Goßmann, Monika Witzel, Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz, Fachbereichsleiter Michael Wamser, Ulrike Ißleib-Ludwig, Personalratsvorsitzender Gerhard Eckstein, Personalchefin Martina Tietz und Landrat Dr. Michael Koch - Fotos: Jessica Dick

BAD HERSFELD "Loyalität für Dienst am Bürger"

Landratsamt: Ehrungen für 200 Dienstjahre - fünf Kollegen jetzt im Ruhestand

25.02.18 - Für mehr als 200 Dienstjahre wurden nun einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung geehrt. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Landratsamt in Bad Hersfeld sprachen Landrat Dr. Michael Koch, Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz sowie Personalratsvorsitzender Gerhard Eckstein vier Jubilaren ihre Glückwünsche aus. Darüber hinaus wurden fünf Kollegen in den Ruhestand verabschiedet. Landrat Dr. Koch dankte seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre langjährige bürgerfreundliche Tätigkeit und betonte: „In unserer schnelllebigen Zeit ist es nicht selbstverständlich über so viele Jahre kontinuierlich bei einem Arbeitgeber zu bleiben. Das spricht für eine Arbeit beim Landkreis und Ihre Loyalität macht mich sehr stolz.“

Gisela Baumgardt, Fachbereichsleiter Uwe Brall, Helma ...

Ihren beruflichen Werdegang begann Andrea Fink-Jacob 1989 mit einem Studium der Pädagogik und anschließend mit ihrem Doktorabschluss für Philosophie an der Philipps-Universität Marburg/Lahn. Anschließend arbeitete sie beim Jugendsozialwerk in Bad Hersfeld und seit 1994 ist sie beim Kreisausschuss Hersfeld-Rotenburg beschäftigt. Von 2000 bis 2011 war Andrea Fink-Jacob hauptamtliche Frauenbeauftragte, danach war sie als pädagogische Mitarbeiterin in der Volkshochschule eingesetzt. Seit 2016 ist Andrea Fink-Jacob im Bereich Kinder- und Jugendhilfe beschäftigt.

Ulrike Ißleib-Ludwig schloss 1988 ihre Ausbildung zur Gärtnergehilfin ab und machte 1992 ihren Diplomabschluss mit der Fachrichtung Gartenbau. Danach war sie zunächst Beraterin für Arbeitswirtschaft an der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Oppenheim, im Anschluss Projektassistentin an der forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg in Freiburg. Seit 1994 arbeitet Ulrike Ißleib-Ludwig als Diplom-Ingenieurin in der unteren Naturschutzbehörde beim Landkreis.

Von 1986 bis 1990 absolvierte Thorsten Zeige sein Studium mit der Fachrichtung Sozialarbeit an der Fachhochschule Fulda. Nebenbei arbeitete er als pädagogischer Mitarbeiter in Einrichtungen für Kinder. Von 1991 bis 1995 war er Jugendbildungsreferent bei der Deutschen Jugend in Europa. Anschließend begann er beim Landkreis als Jugendbildungsreferent und ist seitdem im Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe eingesetzt.

Ihre Ausbildung zur Friseurin begann Gisela Baumgardt 1967 beim Salon Müller in Bad Hersfeld. Von 1989 bis 2009 war sie als Reinigungskraft an der Wilhelm-Neuhaus-Schule und an den beruflichen Schulen in Bad Hersfeld tätig. Seit 2009 befindet sich Gisela Baumgardt in Altersteilzeit.

Nach Beendigung ihres Studiums an der staatlich anerkannten Fachschule für Sozialpädagogik mit Abschluss als Erzieherin absolvierte Hiltrud Herzog-Juli ein weiteres Studium an der Fachhochschule Fulda mit Abschluss als Diplom-Sozialarbeiterin. Ab 1978 arbeitete Hiltrud Herzog-Juli in diesem Beruf in der Klinik am Hainberg in Bad Hersfeld und ist seit 2007 im Allgemeinen Sozialen Dienst beim Landkreis eingesetzt.

Christa Trittel begann 1968 ihre Ausbildung zur Verwaltungsangestellten beim Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Ab 1971 wurde sie im Vorzimmer des Verwaltungsleiters, danach im Vorzimmer des Leiters der Außenstelle Rotenburg und anschließen im Sozialamt eingesetzt. Nach ihrer Elternzeit arbeitete sie von 1990 bis 2007 in der ehemaligen Kreisbücherei beziehungsweise heutiges Medienzentrum.

Nach Abschluss der Haushaltsschule in Bebra arbeitete Helma Weber beim Kreisausschuss seit 1983 als Reinigungskraft an der Blumenstein-Schule in Wildeck-Obersuhl. Am 1. Januar 2018 ging sie in Rente.

Monika Witzel startete ihren beruflichen Werdegang mit einer Ausbildung als Korsettschneiderin und arbeitete anschließend fünf Jahre als Näherin. Beim Landkreis begann sie 1990 aushilfsweise als Reinigungskraft an der Blumenstein-Schule Obersuhl. Seit 1998 arbeitete sie dort in Vollzeit. Im letzten Jahr feierte Monika Witzel ihr 25-jähriges Dienstjubiläum, seit Anfang des Monats ist sie in Rente. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön