- Symbolbild: ON-Archiv

ALSFELDSuchaktion mit vielen Helfern und 14 Hunden

Unter Betonbrücke: 94-Jähriger von Auslieferungsfahrer wohlauf gefunden

16.04.18 - Am Sonntagabend gegen 20:45 Uhr meldete eine Alsfelder Betreuungseinrichtung für ältere Menschen, dass ein 94-jähriger Bewohner des Hauses seit gut einer Stunde abgängig wäre. Der Mann leide unter Orientierungsproblemen und hätte die Einrichtung mit unbekanntem Ziel verlassen. Durch die Polizeistation Alsfeld wurde zunächst das Gebäude und das umliegende Areal durchsucht, jedoch ohne Erfolg. Auch das Personal der Betreuungseinrichtung und die Angehörigen klinkten sich im Laufe der Zeit in die Suche ein, die immer weiter ausgeweitet wurde. Nun wurde der ältere Herr in Alsfeld wohlbehalten aufgefunden.

Nach Rücksprache mit der Rettungsleitstelle des Vogelsbergkreises und der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Osthessen in Fulda wurde die Feuerwehr Alsfeld und die Rettungshundestaffel aus Lauterbach mit zunächst drei Suchhunden eingebunden. Da auch diese Maßnahme im Laufe der nächsten Stunden nicht ausreichte, kamen noch weitere Suchhunde und ein sogenannte „Mantrailer“ der Rettungshundestaffel Osthessen zum Einsatz, da dieses Tier in der Lage ist, präzise den zurückgelegten Weg von Personen nachzuvollziehen. Schließlich waren insgesamt dreizehn Suchhunde, der Mantrailer, etliche Feuerwehrleute und drei Polizeistreifen aus Alsfeld und Lauterbach im Suchgebiet unterwegs. Flankierend wurde auch ein Hubschrauber der Hessischen Polizei mit Wärmebildkamera für die Absuche von größeren Flächen im Bereich um Alsfeld herum angefordert, der zwischen 3 Uhr und 4 Uhr im Einsatz war. Diese Maßnahme führte zu zahlreichen Nachfragen besorgter Bürger, die durch das Geräusch des Helikopters aufgeschreckt wurden, aber nach Erklärung des Sachverhalts wieder beruhigt werden konnten.

Schließlich wurde der Senior gegen 05.00 Uhr von einem Auslieferungsfahrer eines Lebensmittelgeschäftes in der Alsfelder Innenstadt unter einer Betonrampe unverletzt, aber mit leichten Unterkühlungen, aufgefunden und umgehend in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Durch die ungünstige Lage des hilflosen Mannes unter der unübersichtlichen Betonrampe konnte er trotz intensiver Suche auch mit der Wärmebildkamera leider nicht früher gefunden werden. Die Alsfelder Polizei und die Angehörigen des Mannes bedanken sich an dieser Stelle bei den zahlreichen ehrenamtlichen Rettungskräften, deren Engagement und Hilfsbereitschaft auch in diesem Fall weit über das normale Maß hinausging. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön