- Fotos: privat

BAD KISSINGENSchon immer eine Spur tiefer

Die größte Off-Road-Messe der Welt ist zurück: Die Abenteuer & Allrad

17.05.18 - Unter dem Motto "Schon immer eine Spur tiefer" feiert die Abenteuer & Allrad in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum und unterstreicht anhand dieses Slogans ihre Ausnahmestellung im Umfeld von 4x4, Caravaning sowie Expeditions- und Abenteuerreisen. Einmal mehr wird der wichtigste Off-Road-Event des Jahres durch über 300 Aussteller aus aller Welt das gesamte Spektrum der Off-Road und Outdoor-Szene im Rahmen einer einzigartigen Veranstaltung präsentieren. Weit über 50.000 Besucher werden dann vom 31. Mai bis 03. Juni 2018 in Bad Kissingen erwartet.

Die Produktpalette auf dem über 100.000 Quadratmeter großen Areal umfasst einmal mehr das gesamte 4x4-Leben, das komplette Angebotsspektrum der internationalen Off-Road- und AllradSzene. Von den wichtigsten Serienfahrzeugen, SUVs, ATVs und Pick Up´s bis hin zu Expeditions- und Wüstenfahrzeugen, Wohnmobilen und Trucks. Hinzu kommen Ersatzteile und Zubehör, Zelte und Zeltaufbauten aller Art, Caravaning- und Outdoor-Equipment in großem Umfang sowie spektakuläre Tourenangebote von Abenteuerreise-Veranstaltern aus aller Welt. Unter den Ausstellern einmal mehr führende Hersteller geländegängiger Allrad-Fahrzeuge wie Land Rover, VW Nutzfahrzeuge, Mercedes-Benz, Toyota und Suzuki.

In speziellen 4x4-Gelände-Parcours haben Besucher zudem die Möglichkeit, sich selbst hinter das Steuer eines Off-Road-Boliden zu setzen und sich somit aktiv am Messegeschehen zu beteiligen.

"Mit dem Motto der diesjährigen Messe 'Schon immer eine Spur tiefer' bringen wir zum Ausdruck, dass die Abenteuer & Allrad wie keine vergleichbare Veranstaltung sonst in den vergangenen 20 Jahren maßgeblich zur Entwicklung der Themen Off Road, Allrad und 4x4 beigetragen hat", weiß Geschäftsführerin Marion Ripberger vom Messveranstalter pro-log GmbH.

Bereits zum vierten Mal in Folge wird die Vortragsreihe "Faszination.Abenteuer.Reise." stattfinden. Den Auftakt machen am 31. Mai Thomas Rahn und Sabine Hoppe von Abseitsreisen mit ihrem Vortrag "Fernost und Fernwest – Mit dem Oldtimer durch Südostasien und Nordamerika". Keine Erzählung über eine vergangene Reise, sondern über ein geplantes Projekt, das im Juli 2018 an den Start gehen wird, folgt einen Tag später und steht hinter "6x6 Unplugged – Ready To Go"; der Salzburger Friedl Swoboda plant in einem Pinzgauer 6x6 die Erde zu umrunden.

Den Abschluß der Vortragsreihe wiederum bildet am 02. Juni Mario Goldstein aus Plauen. In "Abenteuer Grünes Band – Vom Todesstreifen zur Lebenslinie" erzählt der Sachse - einer der derzeit gefragtesten deutschsprachigen Vortragsredner überhaupt - von seinem knapp 800 Kilometer langen Fußmarsch entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Mit allen Referenten werden zudem im Vorfeld Interviews auf der Bühne geführt, in denen der Reiz, unter extremsten Bedingungen ans Ende der Welt zu reisen, näher beleuchtet wird.

Ein absolutes Highlight in der Geschichte der Abenteuer & Allrad dürfte dann der 03. Juni werden, der abschließende Familientag der Messe. Konny Reimann, Fernsehpersönlichkeit, Werbe-Ikone und "Deutschlands bekanntester Auswanderer", reist von seiner Wahlheimat Hawaii direkt nach Bad Kissingen an und wird auf der Messe im Rahmen eines Gastauftritts nicht nur über seine neuesten Projekte berichten und aus seinem Leben erzählen, sondern auch eine Autogrammstunde geben (siehe Konny Reimann – "Deutschlands bekanntester Auswanderer").

Nicht mehr wegzudenken ist im Zusammenhang mit der Abenteuer & Allrad die "Camp Area" – mittlerweile eines der größten Fernreisetreffen der Welt. Eine Art "Woodstock der OffRoad-Szene", auf der viele Besucher während der Messetage zu Hause sind und auf der Gäste aus nahezu allen Kontinenten der Erde, aus Neuseeland und Australien ebenso wie aus den USA oder aus Südafrika gesichtet werden können (siehe "Woodstock der Off-Road-Szene").

Konny Reimann – "Deutschlands bekanntester Auswanderer"

Konny Reimann und seine Frau ...

Schnauzbart, Jeans und Cowboyhut - so kennt ihn ganz Deutschland aus den Doku-Soaps "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" und "Die Reimanns – ein außergewöhnliches Leben". Konny Reimann ist dank VOX und RTL II längst "Deutschlands bekanntester Auswanderer". 

Es war im Jahr 2004, als Konny Reimann mit seiner Frau Manuela und den beiden Kindern von Hamburg aus in die Vereinigten Staaten auswanderte, sich in Gainesville im Nordosten von Texas niederließ und auf einem Seegrundstück "Konny Island II" errichtete, ein Ferienresort mit mehreren Gästehäusern. Begleitet stets von einem Kamerateam von RTL. Im Anschluss folgte die Doku-Soap "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" auf VOX, die Konny Reimann einem Millionenpublikum bekannt machte und im Dezember 2013 startete die erste Staffel der Soap "Die Reimanns – ein außergewöhnliches Leben". 2015 schließlich siedelten die Reimanns nach Hawaii über und errichteten dort ein weiteres "Konny Island". Darüber hinaus drehte er mehr als ein Dutzend Do-it-yourself-Filme für Camper, die regelmäßig auf Messen und Ausstellungen gezeigt werden.

Heute ist Konny Reimann nicht nur eine Fernsehpersönlichkeit, sondern auch eine Werbe-Ikone. Spots für Lebensmittelkonzerne und Baumärkte mit Konny flimmern fast täglich über deutsche Bildschirme. Nun wird Konny Reimann 2018 in Deutschland wieder auf einer öffentlichen Veranstaltung zu sehen sein. Auf der Abenteuer & Allrad wird er am 03. Juni 2018 im Rahmen einer Gesprächsrunde aus seinem Leben erzählen und für Fragen und Autogrammwünsche zur Verfügung stehen.

"Woodstock der Off-Road-Szene"

Sattgesehen an öden Campingplätzen mit wie an einer Perlenschnur nebeneinander aufgereihten Wohnwägen und Reisemobilen? Lust auf eine völlig neue Art des Campens? Auf ein Stück Individualismus und Faszination Unwegsamkeit inmitten einer zivilisierten Infrastruktur? Dann sollten Sie in der Woche vom 31. Mai - 03.Juni in jedem Falle mit Ihrem Geländewagen, Reisemobil oder Expeditionsfahrzeug nach Bad Kissingen kommen und dort einige Tage Aufenthalt einplanen. Denn es erwartet Sie neben der "Größten Off-Road-Messe der Welt" auch die "Camp Area" – eines der spektakulärsten und größten Fernreisetreffen der Welt. Eine Art "Woodstock der Off-Road-Szene". Auf der "Camp Area“ sind sie zu Hause, die Besucher der Abenteuer & Allrad. Hier sitzt man zusammen am Abend beim Lagerfeuer oder unter einem Zeltvorsprung. Hier tauscht man Geschichten aus und teilt seine Träume vom Zauber ferner Welten, von Reisen und Expeditionen zu den schönsten und exotischsten Zielen dieser Erde.

Im Rahmen der weltgrößten Off-Road-Messe Abenteuer & Allrad gilt das zeitgleiche Zusammentreffen auf der Camp Area an den Saalewiesen mittlerweile als eines der größten Fernreisetreffen der Welt. Über 2.500 Reise- und Expeditionsmobile und mehr als 6.000 Besucher waren in 2017 während der Off-Road-Messe auf der Camp Area zu Gast. Besucher reisen hierbei aus allen Kontinenten der Erde an, aus Ländern wie Australien und Neuseeland, Mexiko, Brasilien oder den USA, in traditionellen Expeditionsmobilen wie Unimog und Hanomag ebenso wie in PickUp-Wohnkabinen und Buschtaxis. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön