Steven von der Burg wird nach zwei Jahren den TSV Lehnerz verlassen - Archivbilder (2): Carina Jirsch

FUSSBALLBravo Sanchez, Milankovic und von der Burg

TSV Lehnerz verabschiedet sich von drei Akteuren

18.05.18 - Der TSV Lehnerz gibt die ersten drei Abgänge bekannt. Wie Martin Geisendörfer, Finanzvorstand des TSV , gegenüber ON|Sport am Freitagmorgen bestätigte, werden Antonio Bravo Sanchez, Nikola Milankovic und Steven von der Burg den Verein nach dem Ende der Saison verlassen. Im Rahmen des letzten Heimspiels am Samstag findet die Verabschiedung der Spieler statt.

TSV-Finanzvorstand Martin Geisendörfer bestätigte den ...Archivbilder (2): Hendrik Urbin

Bravo Sanchez, Milankovic und von der Burg werden somit kein Teil der neuen SG Barockstadt Fulda werden. Der Grund ist nicht etwa in der Leistung der Dreien zu finden, im Gegenteil. „Alle Spieler haben bei uns gute Leistungen gezeigt, aber am Ende des Tages müssen wir uns festlegen“, so Geisendörfer, der die Entscheidung wie folgt begründet: „Wir wollen bei der SG Barockstadt Fulda Lehnerz auf regionale Spieler setzen.“

Die drei Spieler, die am Samstag verabschieden werden, haben dementsprechend ihre Wurzeln nicht in der Region. Aber auch andere Sachen spielen eine Rolle. Wie zum Beispiel bei Stürmer Steven von der Burg. Der 23-Jährige wechselte zur Saison 2016/2017 von den Offenbacher Kickers zum TSV Lehnerz. In der ersten Saison absolvierte er 29 Spiele, erzielte 15 Tore und war damit der beste Torschütze des TSV Lehnerz.

Steven von der Burg mit ...Archivbild: ON|Sport

„Das erste Jahr war echt super, aber das zweite Jahr war durch meine Verletzung geprägt“, so von der Burg im Gespräch mit ON|Sport. In der Vorbereitung der letzten Saison zog sich von der Burg einen Innenbandriss und Meniskusschaden zu, „nach der Verletzung habe ich dann nicht mehr viel gespielt.“ Die ernüchternde Bilanz: Steven von der Burg kam nur acht Mal zum Einsatz, erzielte jedoch vier Tore.

Seinen Fokus will der angehende Bauingenieur nun auf sein Studium legen. „Die langen Fahrten nach Lehnerz und zu den Auswärtsspielen waren sehr zeitaufwendig. Da ich in Frankfurt studiere, werde ich meinen Fokus jetzt darauflegen“, so von der Burg, der aus Freigericht (Main-Kinzig-Kreis) stammt, „ich werde mir einen Verein in der Nähe suchen.“

Antonio Bravo Sanchez spielte ein ...

...ebenso Nikola Milankovic

Und auch Antonio Bravo Sanchez, der vom Ligakonkurrenten KSV Baunatal zur letzten Saison an die Richard-Müller-Straße kam, wird nicht Teil der neuen SG Barockstadt Fulda Lehnerz sein. Aller Voraussicht nach wird sich Sanchez einen Verein in seiner nordhessischen Heimat suchen. Bravo Sanchez spielte bereits für den Regionalligisten Hessen Kassel und für den FSC Lohfelden.

Der Abgang Nikola Milankovic war eigentlich schon klar. Der Defensivmann wechselte im Sommer 2017 vom Stadtrivalen Borussia Fulda zum TSV Lehnerz und legte noch vor dem Beginn der Saison eine Pause ein. Insgesamt absolvierte der gebürtige Kroate neun Spiele für den TSV Lehnerz. Wohin es den 32-Jährigen führen wird, ist noch nicht bekannt. (fvo) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön