EICHENZELL Pfingsten auf Schloss Fasanerie

Floria von Hessen tauft Lilie - Fürstliches Gartenfest als Besuchermagnet

19.05.18 - "Die sieht aber toll aus!", entfährt es einer Besucherin beim Fürstlichen Gartenfest. Es ist nicht ganz klar, wen sie meint: Landgräfin Floria von Hessen oder die Lilie, die in dieser Minute auf den Namen ihrer Patin getauft wurde. Und dass nicht etwa mit schnödem Wasser, sondern sehr stilvoll mit Jahrgangssekt 'Schloss Fasanerie'. Die vom Lilienspezialisten Stefan Strasser aus Erlangen eigens gezüchtete Taglilie ist aber nicht nur äußerst ansehnlich, sondern sogar essbar. Sie schmecke leicht pfeffrig und sehr aromatisch, sagen diejenigen, die es probiert haben. "Sie ist gartenwürdig, gesund und robust", lobt der Züchter seine Kreation - während die Landgräfin überlegt, ob diese Eigenschaften auch auf sie selbst passen.

Lilienzüchter Stefan Strasser, Landgräfin Floria von ...Fotos: Carina Jirsch

Sie blüht zwar erst im Juli, ...

Und sie schmeckt, beteuert Dr. Markus ...

Auch OSTHESSEN@NEWS ist auf dem Gartenfest ...

Der Gartenfest-Chef Miller im Kreise "gekrönter" ...

Dr. Markus Miller hat indessen eine Taglilienblüte verspeist und schaut froh auf die Besucherströme, die wie an jedem Eröffnungstag dicht an dicht das Gelände um Schloss Fasanerie erobern, die Stände inspizieren, sich über Altgewohntes, Neues und Liebgewonnenes freuen und ihrer Kauflaune frönen. Die grünen Rollwägelchen der Käufer bersten schon nach kurzer Zeit vor Pflanzen, die bald die heimischen Gärten schmücken werden. "Hier kann man so schön bummeln, alles grünt und blüht und man entdeckt so viele schöne Sachen", freut sich eine Frau mittleren Alters, die schon genau 19 mal beim Gartenfest war, also in jedem Jahr seit der ersten Eröffnung. "Und die meisten Besucher sind auch eine Augenweide: die Damen stilvoll und oft mit tollen Hüten und eine Menge interessanter Männer", verrät sie eine weitere Besonderheit dieser Gartenschau.

Die Mottoblume dieses Gartenfestes, die Lilie ist neben Rosen, Clematis, Iris, Mohn, Funkien, Orchideen, Margeriten, Agapandus, Lupinen und Seerosen allgegenwärtig und ihr Duft betörend. "Ich bin froh, dass wir im Freien sind, sonst bekäme ich Kopfschmerzen", verrät ein holländischer Lilienspezialist. Fast schon zum Inventar gehören auf dem Gartenfest die "Damen" vom Wiener Masken- und Musiktheater, die das Publikum mit geziertem Getue und Geflöte über florale Themen ein bisschen durch den Kakao ziehen - sehr zu dessen Amüsement. Zielstrebig eilt eine Dame dem "Balance-Garten" zu, den Peter Janke im letzten Jahr an der Mauer des Obstgarten gestaltet hat. "Er macht da gleich eine Führung, die will ich auf keinen Fall verpassen", sagt sie und ergänzt, dass sie ihren eigenen Garten daheim dem Ideal des renommierten Gartendesigners nachempfunden hat. So findet noch jeder seine spezielle Inspiration in diesem blühenden Idyll.

Besonders entspannt sind die drei 'Schwindler', die mit Bass, Gitarre und Saxophon einen so lässigen Sound erzeugen, dass sich plötzlich alles in beschwingtem Schritt bewegt. 'Ein Tag Gartenfest ist wie ein ganzer Urlaub', fasst die Stimmung am besten zusammen - und niemand hat etwas zu meckern. Und vom Wetter reden wir einfach nicht!

Bei trockenem Wetter ist das Fürstliche Gartenfest 2018 am Freitagvormittag eröffnet worden. Und bereits zum Start kamen viele Besucher, um sich von den vielfältigen Angeboten in einer traumhaften Kulisse rund um Schloss Fasanerie bei Eichenzell verzaubern zu lassen.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr: In über einhundert verschiedenen Arten macht sie mit ihrer Farbenpracht Blumenliebhabern eine Freude: Die Lilie. Kein Wunder, dass sich in diesem Jahr alles um die beliebte Zierpflanze dreht. Vom 18. bis 21. Mai herrscht demnach in Eichenzell eine ganz besondere Atmosphäre - ganz nach dem Motto "Lust auf Lilien": Die Besucher dürfen sich auf viel Farbe, Ästhetik und außergewöhnliche Pflanzen freuen.

Rund 170 nationale und internationale Aussteller präsentieren an den liebevoll geschmückten Ständen ihre Schätze. Fest steht: In Eichenzell ist garantiert für jeden etwas dabei: Außergewöhnliche Pflanzen, exklusive Gartenmöbel, Mode, Schmuck, Kunsthandwerk und vieles mehr. Von jeweils 10 Uhr bis 19 Uhr (außer Montag bis 18 Uhr) können die Besucher vier Tage lang über das Gelände des Schlosses schlendern und sich von dem vielfältigen Angebot begeistern lassen.

Sehen Sie Impressionen vom Fürstlichen Gartenfest 2018 in Schloss Fasanerie von unserer Fotografin Carina Jirsch - und es gibt weitere Hintergründe, Bilder und ein ausführliches Video. (hhb / ci) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön