Am Wochenende kommen wieder mehrere hundert Rollstuhl-Tischtennisspieler in die Region - Archivfotos: Carina Jirsch

KÜNZELL In der Florenberghalle

Auftakt der Deutschlandpokal-Serie im Rollstuhl-Tischtennis

24.05.18 - Zum zweiten Mal nach 2017 wird an diesem Samstag, den 26. Mai, in der barrierefreien Florenberghalle in Künzell der Auftakt der Deutschlandpokal-Serie im Rollstuhl-Tischtennis ausgerichtet. Die Vorbereitungen für das Sport-Event laufen bereits auf Hochtouren.

Vor etwas mehr als einem Jahr war die Fuldaer Non-Profit Organisation sport grenzenlos um den Paralympicssieger im Rollstuhl-Tischtennis, Holger Nikelis, zusammen mit dem Tischtennisverein TTG Margretenhaun-Künzell erstmals für die Ausrichtung der Veranstaltung verantwortlich. Unterstützt wurden sie dabei vom Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband. Das Event: ein voller Erfolg.

In der Künzeller Florenberghalle steigt am ...

„Sportler aus ganz Deutschland und der Schweiz, eine schön hergerichtete Halle und ein extra engagierter Koch: Die Premiere des Deutschlandpokals im Rollstuhl-Tischtennis in der Region war eine gelungene Veranstaltung“ titelten lokale Medien. „Nach diesem Feedback sowie den positiven Rückmeldungen vor allem auch von Teilnehmerseite haben wir uns entschlossen, die Veranstaltung erneut auszurichten und als Sport-Event hier in der Region fest zu etablieren“, sagt Holger Nikelis und ergänzt: „Wir haben hier einfach logistisch sehr gute Voraussetzungen.“

Die Deutschlandpokal-Serie ist eine bundesweite Veranstaltungsreihe im Rollstuhl-Tischtennis, die sich an Sportler aus dem In- und Ausland richtet - vom Anfänger bis zum Spitzensportler. Veranstalter ist der Deutsche Rollstuhl-Sportverband. Neben Künzell umfasst die Serie vier weitere Austragungsorte. In der barrierefreien Florenberghalle der Gemeinde Künzell werden ab 9:30 Uhr rund 60 Aktive aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz erwartet, darunter auch Medaillengewinner bei den Paralympics, Welt- und Europameisterschaften. Die Finalrunden sind ab 16 Uhr angesetzt. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat Timo Zentgraf, Bürgermeister der Gemeinde Künzell übernommen. Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Gespielt wird in vier Leistungsklassen:
• A (Nationalspieler und Sportler aus der 1. und 2. Bundesliga)
• B (leistungsorientierte Breitensportler bis zur Regionalliga)
• C (Nachwuchs-, Hobby- und Breitensportler)
• N (Anfänger, die nicht länger als zwei Jahre im Verein spielen)

Die einzelnen Turnierergebnisse fließen in eine Gesamtwertung, aus der sich am Ende der Saison der Gesamtsieger der jeweiligen Klasse ergibt. Unterstützung bei der Organisation dieser Veranstaltung erhalten die Ausrichter wie schon im vergangenen Jahr von lokalen Sponsoren, darunter etwa die HUBTEX Maschinenbau GmbH & Co. KG. Der Fuldaer Hersteller von spezialgefertigten Flurförderzeugen, Seitenstaplern und Sondergeräten für schwere und sperrige Güter ist bereits seit vielen Jahren als Sponsor im Tischtennissport aktiv.

Seit Mai engagiert sich das Unternehmen nun auch als Sponsoring-Partner bei der „sport grenzenlos gemeinnützige GmbH“, deren Geschäftsführer Holger Nikelis ist. „Wir sind quasi Nachbarn. Beim Tag der offenen Tür des Industrieparks haben wir eine Tischtennisaktion veranstaltet. Wir kennen uns aber auch schon von verschiedenen Begegnungen und gemeinsamen Aktionen in der Region in den vergangenen Jahren“, sagt Holger Nikelis, der sich auf die künftige Zusammenarbeit sehr freut.

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, vor allem Kinder und Jugendliche für das Thema Inklusion zu sensibilisieren und den Tischtennissport zu begeistern.“ Dies soll über Aktionen besonders in Schulen in den nächsten Wochen und Monaten gemeinsam vorangetrieben werden. Die Fuldaer Firma habe sich in den letzten Jahren stark in der Förderung von Nachwuchssportlern in der Region engagiert. Ein Schwerpunkt lag auf dem Aufbau des Nachwuchsleistungszentrums im Tischtennis. „Im Prinzip nichts anderes macht sport grenzenlos mit seinen professionellen Trainern und Strukturen im Behindertensport“, sagt Marketingleiter Michael Röbig. „Eine Kooperation lag daher auf Hand. Sie passt genau in unser Sponsoring-Konzept.“

Holger Nikelis brachte das Turnier nach ...

Das Unternehmen zählt damit zu einem Pool von Partnern des sport grenzenlos Förderprogramms, das Holger Nikelis 2017 ins Leben gerufen hat. Unter dem Motto: „Schon viel erreicht - aber noch viel mehr vor“ will der Geschäftsführer die Weichen für die Zukunft der seit 2014 in Fulda beheimateten Initiative stellen. HUBTEX sei nun der erste regionale Partner. „Weitere Kooperationen dürfen gerne folgen, damit wir unsere Aktionen künftig noch besser auf unser direktes Umfeld in Fulda und Umgebung konzentrieren können.“ sport grenzenlos nutzt mit der Initiierung unterschiedlichster Veranstaltungen und Projekte bereits seit vielen Jahren die Kraft des Sports, um Emotionen zu wecken, Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse zu schaffen. Dabei werden Berührungsängste und Vorurteile abgebaut sowie Aufmerksamkeit geweckt.

„Um diese Aspekte in der Region künftig noch weiter auszubauen, sind wir auf starke Partner angewiesen, die unsere Visionen teilen und gemeinsam mit uns leben“, sagt Holger Nikelis. Unterstützt wird sein Team von Welt- und Europameistern, BehindertensportTrainern sowie erfahrenen Therapeuten. Sie sind bei Seminaren und Vortra?gen, inklusiven Aktionstagen wie beispielsweise „Künzell grenzenlos“, auf Messen und öffentlichen Plätzen, bei Bildungseinrichtungen und Unternehmen unterwegs.

Besiegelung der Partnerschaft zwischen sport grenzenlos ...Foto: sport grenzenlos

Zudem setzt sport grenzenlos eigene Projekte wie etwa den jährlichen Charity-Kalender oder die „grenzenlos games“ um, die im September dieses Jahres erneut in Künzell ausgerichtet werden sollen. Als prominenter Botschafter ist Tischtennis-Nationalspieler Ruwen Filus, Abwehrspieler beim deutschen Vize-Meister TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell und deutscher Nationalspieler, mit an Bord. „Die Anfragen an uns steigen, ist doch das Thema Inklusion inzwischen mitten in der Gesellschaft angekommen. Dass es konkret gelebt werden und der Sport, vor allem der Tischtennissport dabei eine entscheidende Rolle spielen kann, das zeigen wir mit unserem Team“, sagt Nikelis. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön