Archiv
1. Vorsitzende der Interessengemeinschaft barrierefreies Fulda, Hanns-Uwe Theele - Foto: privat

FULDA Ein Gewinn für Menschen aus Osthessen

Projekt „Inklusionskompass“ wird von Google mit bis zu 20.000 Euro gefördert

08.06.18 - Das Projekt „Inklusionskompass“ der Interessengemeinschaft barrierefreies Fulda hat es geschafft und wird von Google mit bis zu 20.000 Euro gefördert. Bereits vor mehr als sechs Monaten hat sich die IGbFD neben tausenden anderen Organisationen beworben. Eine Jury mit vielen bekannten Gesichtern (u.A. Dunja Hayali, Arne Friedrich, Stefanie Graf, Verena Bentele, Raul Krauthausen), hat das Projekt bereits vor einem Monat unter die letzten 100 förderfähigen Projekte gewählt.

Seit dem 18. Mai lief dann eine öffentliche Abstimmung im Internet, bei der jedermann bis 6. Juni 2018 maximal drei Stimmen für unterschiedliche Projekte abgeben konnte. Jetzt steht fest, das Projekt „Inklusionskompass“ der IGbFD hat es beim Online-Voting deutschlandweit unter die 50 Projekte mit den meisten Stimmen geschafft. Der 1. Vorsitzende der Interessengemeinschaft barrierefreies Fulda, Hanns-Uwe Theele, ist begeistert und sagt: „Jetzt kommt richtig viel Arbeit auf uns zu. Um den Kompass zu erstellen ist in den nächsten Monaten eine umfangreiche Recherche notwendig, um alle inklusiven und barrierefreien Angebote in der Region zu ermitteln. Weiterhin müssen alle Informationen und Links im Internet gesichtet werden, die für Menschen mit Behinderung interessant sein könnten."

"Wir sind auch sicher, dass viele ältere Bürger der Region von diesem gesammelten Wissen auf der Internetseite profitieren werden. Der große Vorteil dieser Seite ist die jederzeitige Aktualität. Dies können gedruckte Ratgeber nicht bieten, da sie am Tag des Drucks schon veraltet sind. Arbeit, Assistenz, Beziehung, Bauen, Freizeit, Gaststätten, Café, Hotel, Kindergarten, Schule, Reisen, Mobilität, Fahrdienste, ÖPNV, Pflege, Veranstaltungen, Hilfsmittel, persönliches Budget und Wohnen, sind nur einige der Themen über die Informationen angeboten werden sollen. In einigen Bereichen werden auch Anbietern und Nutzern die Möglichkeit gegeben, selbst Einträge zu erstellen." Laut Theele soll die Seite möglichst barrierefrei programmiert werden. "Ich danke allen Unterstützern die für uns abgestimmt haben und entschuldige mich bei allen Freunden, die ich in den letzten Wochen mit der Bitte, für uns zu Stimmen extrem genervt habe. Schon jetzt rufen wir Organisationen auf, sich bei der Entwicklung dieser Internetseite zu beteiligen und uns Informationen zu liefern, die für Menschen mit Behinderung in der Region interessant sein könnten“. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön