Gruppenbild in Landerneau... - Fotograf: Dr. Sebastian Kühn

HÜNFELD Unvergesslicher Besuch in der Bretagne

Austauschfahrt von 25 Schülern der Wigbertschule nach Landerneau

10.06.18 - Salziger Wind vom Atlantischen Ozean, Natursteinhäuser und Küstenlandschaften mit smaragdgrünem Wasser, feinem Sand und schroffen Felsen – diese typisch bretonische Landschaft konnte eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer achttägigen Austauschfahrt in die Hünfelder Partnerstadt Landerneau kennenlernen.

Der Elorn in Landerneau...

Die Vorfreude auf die Reise war schon vor der Fahrt groß gewesen, da sich die Austauschpartner bereits im Februar beim Besuch der französischen Schülerinnen und Schüler in Hünfeld kennengelernt hatten. Ende Mai war es dann so weit: Dank der tatkräftigen Organisation von Französischlehrerin Johanna Schwalm und ihrer französischen Kollegin traten die 25 Hünfelder Schülerinnen und Schüler in Begleitung von Dr. Sebastian Kühn und Dr. Nikola Kühn-Schwerdfeger die Reise in die Bretagne an. Nach einer langen Fahrt im Bus freuten sich alle besonders darauf, ihre Gastfamilien zu treffen, von denen die Gruppe herzlich in Landerneau empfangen wurde.

Auf der Presqu´íle de Crozon

Stadtbesichtigung in Landerneau

Im Lycée de l’Élorn durften die deutschen Schülerinnen und Schüler gleich am nächsten Tag neben einer Führung durch die Schule am Unterricht teilnehmen, um einen Einblick ins französische Schulsystem zu erhalten. Während des Aufenthalts in Landerneau unternahm die Gruppe außerdem zahlreiche gemeinsame Ausflüge, zum Beispiel auf die Presqu’île de Crozon, eine Halbinsel im Westen der Bretagne, die sich durch besonders schöne Küstenlandschaften mit schroffen Felsformationen auszeichnet. Dort befindet sich auch die Ancienne Abbaye de Landévennec, eine bedeutende mittelalterliche Klosteranlage, deren Ruinen heute besichtigt werden können. Ein Museum schildert anschaulich die bewegte Geschichte des Klosters, dessen Gründung bereits aus dem 5. Jahrhundert datiert.

Blick auf den Strand auf der ...

Eine Kapelle auf der Presqu´íle de ...

In der Ancienne Abbaye de Landévennec

Saint Malo

Außerdem besichtigte die Gruppe die sehenswerte Hafenstadt Saint-Malo an der bretonischen Nordküste. Ein Abstecher in die benachbarte Region Normandie führte die Gruppe ins Musée du Débarquement in Arromanches-les-Bains, ein Museum, das sich der Landung der alliierten Truppen in der Normandie und somit dem sogenannten D-Day widmet. Neben all diesen kulturellen Höhepunkten durfte ein Kennenlernen bretonischer Spezialitäten nicht fehlen – hier sorgten ein Crêpes-Backkurs und ein Besuch in einer Manufaktur, die typisch bretonisches Gebäck herstellt, für kulinarische Höhepunkte.

Saint Malo

Nicht zuletzt der herzliche Empfang in der Schule und im Rathaus, bei dem zahlreiche Vertreter des Partnerschaftsvereins der beiden Städte anwesend waren, unterstrich die Bedeutung des Schüleraustausches – nicht nur für die Wigbertschule und das Lycée de l’Élorn, sondern auch für die beiden Partnerstädte Hünfeld und Landerneau. Auch der Bürgermeister der Stadt Landerneau, Patrick Leclerc, betonte bei dieser Gelegenheit, wie wichtig die guten Beziehungen zwischen den beiden Städten und Schulen in Zeiten eines immer stärker zusammenwachsenden Europas seien. Immerhin konnten Hünfeld und Landerneau in diesem Jahr bereits das fünfzigjährige Bestehen ihrer Städtepartnerschaft feiern und haben diese feierlich erneuert.

Umso schöner war es für die 25 Schülerinnen und Schüler der Austauschgruppe, dass auch sie – und ihre französischen Gastfamilien – von dieser engen Partnerschaft profitieren und einen unvergesslichen Besuch in der Bretagne erleben konnten. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön