Archiv
Tobias Wiedelbach (links) und Sven Mathes - Fotos: Marius Auth

FULDA Vom 2. Juli bis 31. August

Handwerk und Lifestyle: Pop-up Store von Schlitzer Destillerie und Werk9

29.06.18 - Pop-up-Stores sind vor allem aus Großstädten bekannt und zeigen für kurze Zeit exklusive Produkte im schicken Ambiente. Um bisher unerschlossene Käufergruppen zu locken, haben sich jetzt die Schlitzer Destillerie und Werk9 zusammengeschlossen: Von Montag, 2. Juli, bis Freitag, 31. August, werden am Fuldaer Uniplatz auf 100 Quadratmetern Aktionen rund um die handwerkliche Erzeugung der Produkte geboten.

Die Schlitzer Destillerie und Werk9 haben ...

In lifestyliger Inszenierung sollen Hochprozentiges und Schreinerware in der Innenstadt für Handwerksqualität werben: "Für Unternehmen, die nicht unbedingt im Zentrum liegen, hat die Visitenkarte in der Fußgängerzone Vorteile: In Fulda sind Kümmel und Korn bekannt, unsere Whiskys weniger. Um die schmackhaft zu machen, werden wir Kostproben ausschenken, aber auch Aktionen anbieten, die unser Produktumfeld beleuchten", erklärt Tobias Wiedelbach, Geschäftsführer der Schlitzer Destillerie. Eine permanente Repräsentanz in der Fuldaer Innenstadt wollten weder der Spirituosenhersteller aus der Burgenstadt noch der Unternehmensverbund von Meisterbetrieben aus der Fulda-Galerie, ab September sind die Räumlichkeiten gegenüber von Galeria Kaufhof zudem wieder fest vermietet. 

"Wir sind überall in der Region präsent und haben unsere Handelspartner, die werden weiterhin unsere Produkte verkaufen. Aber als Werbemaßnahme kann der Pop-up Store Dinge kommunizieren, die sonst schwer zu realisieren sind, selbst am Firmenstandort: Fachvorträge werden in den zwei Monaten ergänzt durch Handwerksdemonstrationen von Uhrmachern und Zigarrenrollern, der Lifestyle-Ansatz soll neue Zielgruppen erschließen. Wir werden aber auch die Premiere unseres neuen Single Wheat Malt hier durchführen", so Wiedelbach.


Für den Unternehmensverbund "Werk9" von der Fulda-Galerie ist der Store eine Möglichkeit, das Leistungsspektrum der Gewerke darzustellen: Am restaurierten VW Käfer soll ein Polsterer seine Arbeit interessierten Besuchern zeigen, neun Kooperationspartner gehören insgesamt zum Verbund und werden in den zwei Monaten werkelnd vor Ort sein, um Werbung für hochwertiges Handwerk und natürlich die beteiligten Unternehmen zu machen. "Die individuelle Fertigung nach Kundenwunsch kann hier niedrigschwellig demonstriert werden. Wir haben 100 Quadratmeter zur Verfügung, da kann man schon mal eine Küche montieren und anhand der Pläne zeigen, was alles möglich ist", erklärt Sven Mathes von Werk9. 

Auf 100 Quadratmetern Fläche sollen bis ...

Der Store befindet sich direkt gegenüber ...


Hochwertig und ehrlich seien die Produkte von Spirituosenhersteller und Handwerksunternehmensverbund, die Inszenierung soll den Erlebniswert herausstellen. Die künstliche Verknappung zur Wertsteigerung funktioniert, schon schauen die ersten Passanten neugierig durch die Scheiben. Am Montag um 11 Uhr ist die Eröffnung des Pop-up-Stores. (Marius Auth) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön