Jubel bei Viktoria Bronnzell über den Treffer von Tim Horenkamp (l.), am Ende siegte Bronnzell 2:1 in Kerzell. - Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

EICHENZELL SG Kerzell - SG Bronnzell 1:2 (0:1)

Fast perfekter Derby-Sieg: Avanesians Treffer ist das Haar in der Suppe

13.08.18 - Mit 2:1 (1:0) siegte die SG Viktoria Bronnzell am Sonntagnachmittag im Gruppenliga-Derby gegen die SG Kerzell. Während die Viktoria ihr Spiel souverän durchzog, war die Helvetia für etwas Zählbares zu harmlos. Für die SG Bronnzell trafen Tim Horenkamp und Dennis Sorg. Mikael Avanesian hingegen traf kurz vor Schluss noch zum 1:2 für die Helvetia. 

Die ganze Planlosigkeit der Kerzeller Offensive offenbarte sich in der Nachspielzeit, als die Helvetia einen letzten Freistoß in aussichtsreicher zugesprochen bekam. Doch anstatt den Ball herein zu flanken, spielte Mehmet Corumlu einen flachen Pass, den die Bronnzeller Defensive mühelos klärte. Schon zuvor erspielte sich Kerzell keine großartige Torchance, kam nur durch Zufall zum Anschlusstreffer. Marco Weiss brachte Niklas Hansel in Bedrängnis, dessen Befreiungsschlag landete bei Mikael Avanesian, der den Torwart aussteigen ließ und einschob (84.).


„Da war nochmal zittern angesagt“, hatte sich Bronnzells Trainer Stefan Dresel eine gemütlichere Schlussphase gewünscht, zuvor scheiterte Patrick Wingenfeld völlig freistehend an Dennis Bolz (80.). „Durch den zweiten Treffer haben wir das Spiel kontrolliert. Leider haben wir es versäumt, den dritten Treffer zu erzielen“, haderte Dresel dann doch mit einem bis dahin souveränen Derby.  

Den Kampf annehmen und in die Zweikämpfe gehen verlangte Kerzells Trainer Michael Jäger vor dem Spiel, doch die erste Halbzeit lief vollkommen an den Hausherren vorbei. Gelegenheiten durch Aron Loui Jahn per Freistoß (2.) und Sascha Heil ans Außennetz (5.) sollten für längere Zeit das Einzige bleiben, was die Helvetia vor das Bronnzeller Tor brachte. Die Gäste hingegen hatten das Geschehen schon eher im Griff und gingen mit der zweiten Aktion in Führung. Marco Möller setzte sich stark auf den Außen durch, seine Flanke stoppte Dennis Sorg für Tim Niklas Horenkamp, der den Ball aus 16 Metern per Dropkick in den Winkel jagte (9.).


In der Folge kontrollierte Bronnzell das Geschehen und hielt das Team von Michael Jäger weit vom eigenen Tor weg, die weiter durch einfache Ballverluste auffällig wurden. Kerzell hatte währenddessen großes Glück, nicht mit 0:2 in Rückstand zu geraten. Erst schloss Marco Möller zu überhastet ab (22.), dann setzte Niklas Hansel nach einer Ecke den Ball übers Gehäuse, nachdem Kerzells Schlussmann Dennis Bolz unter der Ecke hindurch segelte (39.). Erst vor der Pause meldete sich die Helvetia zurück ins Spiel, doch Niklas Hilfenhaus‘ Abschluss geriet zu harmlos (39.), Avanesians Treffer wurde wegen Abseits die Anerkennung entzogen (43.).

Alle Versuche der Helvetia, für eine bessere zweite Halbzeit zu sorgen, erstickte Dennis Sorg im Keim, der wenige Sekunden nach Wiederanpfiff frei zum Abschluss kommt und zum 2:0 einnetzt (46.). „Das war schon ein bisschen spielentscheidend“, befand Michael Jäger, der auch im weiteren Verlauf wenig von seiner Mannschaft zu sehen bekam. „Wenn Bronnzell in Führung geht, sind die immer schwer zu knacken“, so Jäger, denn die Defensive von Trainer Dresel stand gut, ließ wenig zu und verteidigte Kerzeller Angriffsversuche robust.


Für die SG Kerzell geht es gegen den TSV Künzell weiter, während die SG Bronnzell gegen die SG Bad Soden gefordert ist. „Ich bin natürlich jetzt zufrieden. Gegen Bad Soden können wir nur gewinnen“, blickt Dresel nach Schlusspfiff schon vorsichtig Richtung nächster Spieltag. (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL: 

SG Kerzell: Dennis Bolz - Stephan Depta, Niklas Hilfenhaus, Hysen Haxhiu (88. Enrico Hilgenberg), Mikael Avanesian, Dirk Kress (60. Mehmet Corumlu), Dominik Günther, Raphael Witzel, Sascha Heil, Aron Loui Jahn, Moritz Müglich (46. Benedict Reith). 

SG Bronnzell: Jonas Ritzel, Carl-Philipp Jäger, Moritz Kremer, Alexander Ganss, Niklas Hansel, Marco Weiss, Dennis Sorg, Marco Möller (65. Patrick Wingenfeld), Marian Weber, Niclas Bockmühl (90. Roman Weber), Tim Horenkamp (82. Mourad Kerfouf). 

Schiedsrichter: Marcel Lindemann (Burghaun). 

Zuschauer: 200.

Tore: 0:1 Tim Horenkamp (9.), 0:2 Dennis Sorg (46.), 1:2 Mikael Avanesian (84.). +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön