Archiv
Annotopia - ein Highlight in der Region - Fotos: Gudrun Schmidl

ROTENBURG/F. Römische Legionäre und Indianer

Fantasy-Festival Annotopia im Schlosspark als Besuchermagnet

03.09.18 - Offenbar haben viele Menschen in der Region auf ein solches Event gewartet. Fantasiewesen bevölkerten am Wochenende beim größten deutschen Fantasy-Festival den Schlosspark in Rotenburg an der Fulda. Nach der Premiere auf Burg Vischering bei Lüdingshausen (Nordrhein-Westfalen) waren die Organisatoren guter Dinge, dass Rotenburg die Erwartungen erfüllt. Tatsächlich nutzten die zahlreichen, vielfach gewandeten Besucher aus nah und fern die Gelegenheit, sich unter die Zeitreisenden zu mischen und deren Fantasiewelten mit ihnen zu teilen.

Römische Legionäre neben Indianern aus dem Wilden Westen und Marodeuren aus der fernen, postapokalyptischen Zukunft, Ritter und Piratengesindel hatten in ihren thematisch geordneten Bereichen innerhalb des Schlossparkes stilechte Lager bezogen. Überhaupt gab es in Rotenburg keine Beschränkung. Fabelwesen aller Art und Ära waren willkommen und so entstand ein beeindruckendes und buntes Gesamtbild, das von Großfiguren wie die „Streetbirds“ oder „RaptoRex“, ein animierter Dinosaurier direkt aus Jurassic World und Abacus, bei mehreren Walkacts aufgelockert wurde.  

Bei diesem Fantasy-Festival kam wirklich jeder auf seine Kosten. Es bot mit zahlreichen Marktständen und Jahrmarktattraktionen aus vergangenen Zeiten, zum Beispiel einem handbetriebenen Holz-Riesenrad, Gauklern und Geschichtenerzähler, Mitmach-Aktionen besonders für Kinder, musikalischer Unterhaltung, einer Steampunk-Gruppe mit verrückten Erfindungen, einer atemberaubenden Indianerreitshow der Manaskur Tengri und natürlich allem, was Leib und Seele erfreut, anregende Stunden für alle Altersklassen.

Hier wohnt das Piratengesindel

De Steampunkfamilie aus Belgien

In den westlichen Nachbarländern, besonders in den Niederlanden, sind solche Fantasy-Festivals schon lange beliebt. Verschiedene Händler kamen aus den Niederlanden nach Rotenburg an der Fulda, „De Steampunkfamilie“ aus Belgien. Steampunk ist ein Kunstgenre, das moderne Technik mit Elementen des viktorianischen Zeitalters verknüpft. Besucher aus Aschaffenburg und Frankfurt am Main sprachen schon jetzt davon, dass sie im kommenden Jahr auf jeden Fall in Rotenburg an der Fulda dabei sein werden. Wenn es zu einer Wiederholung kommen sollte, was angesichts des großen Erfolges denkbar ist, ist sicher auch Prof. Abraxo, der alle Zeitreisenden zusammenbringt, dabei. (pm/gs) +++

Tamino,. der Gaukler

Atemberaubende Indianerreitshow

Besucher aus dem Frankfurter Raum


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön