Archiv
Auf die richtige Technik kommt es an: Judo-Legende Frank Wieneke (r.) demonstriert eine Übung mit Mike Thiel (l.). - Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

FULDA Techniklehrgang mit Olympiasieger

Lernen von einer Legende: Judoka Frank Wieneke zeigt, wie es geht

04.11.18 - Olympiasieger, Europameister, mehrmaliger Deutscher Meister: Frank Wieneke ist einer der erfolgreichsten deutschen Judoka. Sein Wissen gibt der 56-Jährige mittlerweile als Referent an der Trainerakademie in Köln weiter und hält regelmäßig Techniklehrgänge in Vereinen. Am Samstag machte Wieneke Station beim 1. Fuldaer Judo-Club.

Schauplatz war die Turnhalle in der Heinrich-von-Bibra-Schule und rund 50 Judoka folgtem dem Aufruf der Fuldaer. "Das ist eine Zahl, mit der wir sehr zufrieden sind", sagte Stephan Plur, Schriftführer des Fuldaer Judo-Club, zu ON|Sport. Die Teilnehmer kamen etwa aus Fulda, Baunatal, Wiesbaden, Bad Homburg oder aus Stuttgart. Mit Ahmad Ashour, der mittlerweile für den TV Hersfeld aktiv ist, war auch ein Flüchtling aus Syrien dabei.

Rund 50 Judoka nahmen am Techniklehrgang ...

Verschiedene Technik-Übungen standen auf dem Programm

Thiel (hinten) ist Sportlicher Leiter beim ...

Interessiert hörten die Teilnehmer zu ...

... und setzten Wienekes Tipps anschließend ...

Zugpferd der Veranstaltung: Frank Wieneke, Olympiasieger ...

Ashour war in seiner Heimat ein erfolgreicher Judoka und sogar Präsident des Verbandes gewesen. Nach seiner Flucht fand er in Osthessen eine neue Heimat und beim TVH ein sportliches Zuhause. "Sport und Judo verbinden", sagt Mike Thiel, Sportlicher Leiter des Fuldaer Judo-Clubs, über den integrativen Charakter des Techniklehrgangs. Thiel stellte den Lehrgang in der Barockstadt auf die Beine und freute sich, dass ein Besuch Wienekes in Osthessen nach langer Anlaufphase geklappt hat.

"Wir kennen uns seit 27 Jahren, ich habe einige meiner Lizenzen unter ihm gemacht", erklärt Thiel das Zustandekommen des Lehrgangs. Frank Wieneke, der 1984 in Los Angeles Olympiasieger wurde, war zuletzt 2013 in Fulda, als er Ehrengast bei der Sportlerehrung war. "Damals hätten wir schon gerne den Lehrgang durchgeführt, das war aber zeitlich nicht möglich", so Thiel. Vor einem Jahr sei schließlich der Termin an diesem Samstag in Fulda vereinbart worden.

Sechs Stunden lang drehte sich in der Heinrich-von-Bibra-Schule alles um Techniken im Judo. "Der Schwerpunkt liegt auf der Seonage-Technik, mit der Frank Wieneke damals Olympiasieger wurde. Das ist eine Grundtechnik, aus der viele weitere Varianten möglich sind", erklärt Thiel das sportliche Programm. Zudem standen Boden-Techniken auf dem Plan. Das Ziel: den Judokas zeigen, wie man einfach, aber effektiv kämpfen könne.

Mit Wieneke, der gebürtig aus Hannover stammt und in der Nähe von Köln lebt, hatten die Teilnehmer einen kompetenten Lehrmeister. Gold (1984 in Los Angeles) und Silber (1988 in Seoul) bei den Olympischen Spielen, Gold (1986 in Belgrad) und Silber (1988 in Pamplona, 1989 in Helsinki) bei Europameisterschaften sind die größten Erfolge Wienekes, der in der Klasse bis 78 Kilogramm startete.

Thiel (r.) und Wieneke kennen sich ...

Zudem krönte sich der 56-Jährige mehrmals zum Deutschen Meister und führte 2008 als Bundestrainer Ole Bischof zur Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Peking. "Obwohl seine eigenen Erfolge schon etwas her sind, ist er immer noch ein Zugpferd", sagt Schriftführer Plur über die ungebrochene Strahlkraft Wienekes, der 2016 in die Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen wurde. Am Samstag gastierte der erfolgreiche Judoka in Fulda und lehrte den Teilnehmern die richtig Technik. (the) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön