Archiv
Beim Wettbewerb der Kochteams - Fotos: antonius Netzwerk Mensch

FULDA „Möglichmacher“ ausgezeichnet

Beispielhaftes Engagement für einen inklusiven Arbeitsmarkt

16.11.18 - In der Aula der Startbahn fand am Mittwoch der dritte Fachtag zum Thema Ausbildung und Inklusion statt. Veranstaltet wurde dieser von antonius, der Startbahn, Perspektiva und der Industrie- und Handelskammer Fulda. Unter dem diesjährigen Motto „Fachtag für Möglichmacher“ standen an diesem Tag die Chancen inklusiver Ausbilung und Beschäftigung im Bereich Gastonomie im Vordergrund.

„Betriebe sind unsere Möglichmacher. Sobald sie nicht die Behinderungen, sondern die Möglichkeiten und Potentiale der Jugendlichen in den Vordergrund stellen, ermöglichen sie Menschen mit Behinderung ihren Platz in der Arbeitsmarkt zu finden“, sagte Michaela Lengsfeld, Geschäftsführerin von antonius, bei der Begrüßung. Dass inklusives Arbeiten funktioniert, bewies der inklusive Kochwettbewerb direkt vor Ort. Zwei Teams, bestehend aus Menschen mit und ohne Behinderungen, kochten um die Wette. Begleitet wurden sie von Spitzenkoch Tim Granzita alias „Fischers Fritze“ aus Fulda und Foodbloggerin Christina Becher aus Köln. Die Besucher konnten über eine Live-Schaltung in die Küche den Wettbewerb mitverfolgen, der bis zuletzt spannend blieb. Am Ende konnte sich „Team Tim“ mit nur einem Punkt Vorsprung gegen „Team Tina“ durchsetzen. Ein Trost für die Zweitplatzierten: Da das Ergebnis so knapp ausfiel, beschloss die Jury spontan, alle Teilnehmer des Kochwettbewerbs zum Erlebnistag in die Rhönforelle einzuladen.

Neu in diesem Jahr war die Verleihung des Möglichmacher-Awards. Insgesamt drei Beispiele gelungener Inklusion auf dem Arbeitsmarkt aus dem Bereich Gastronomie wurden ausgezeichnet. Den Award durften an diesem Tag Thomas Göttler (Eurorastparks Eichenzell), Patricia Fehrmann (Rudolf Fehrmann GmbH & Co. KG) und Stefan Nüchter (Altes Casino) entgegennehmen. „Lothar arbeitet mit voller Hingabe und großer Leidenschaft“, so Nüchter über seinen Angestellten Lothar Haupt, der bereits vier Jahre in seinem Gasthof arbeitet. „Er ist kreativ und macht sich Gedanken. Abends trinken wir auch gerne mal ein Feierabendbier zusammen.“

Um Menschen mit Behinderungen im Rahmen ihrer Ausbildung perfekt auf den Einsatz im Unternehmen vorzubereiten, haben die IHK Fulda, antonius und die Startbahn modulare Zertifikatslehrgänge, sogenannte berufliche Teilqualifizierungen, entwickelt. Die Zusammenarbeit zwischen der IHK Fulda, antonius und Startbahn wurde an diesem Tag mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags besiegelt.

Zahlreiche potentielle Partnerunternehmen nahmen die Möglichkeit wahr, um sich von von den langjährigen Erfahrungen der Kooperationspartner überzeugen lassen. Außerdem erhielten sie umfangreiche Informationen, zum Thema inklusive Ausbildung und Beschäftigung, wie beispielsweise zu finanziellen Fördermöglichkeiten über die verschiedenen Wege inklusiven Arbeitens bis hin zu Voraussetzungen und Ansprechpartnern. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön