FULDA Video-Rundgang mit Hanns-Uwe Theele

"Zu oft in der Rolle des Bittstellers": Der Weg zur Teilhabe ist noch weit

04.12.18 - Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember jedes Jahres ist ein von den Vereinten Nationen ausgerufener Gedenk- und Aktionstag, der das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Probleme von Menschen mit Behinderung wachhalten und den Einsatz für die Würde, Rechte und das Wohlergehen dieser Menschen fördern soll.

OSTHESSEN|NEWS war im Vorfeld mit Werner Auth und Hanns-Uwe Theele in der Innenstadt von Fulda unterwegs. Vieles entwickelt sich positiv, es gibt aber auch noch viel zu tun. Sehen Sie dazu unseren Videobeitrag.

Hanns-Uwe Thelle, Vorsitzender des Behindertenbeirats in ...Fotos: Hans-Hubertus Braune

Tische und Wege - im Winterwald ...

Hanns-Uwe Theele, Vorsitzender des Behindertenbeirates der Stadt Fulda möchte auf diesen speziellen Tag aufmerksam machen und sagt: „Die selbstständige und gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben muss auch in Fulda in allen Lebenssituationen für Betroffene und deren Familie sichergestellt werden. Von einer tatsächlichen Chancengleichheit kann aber auch in Fulda noch nicht gesprochen werden. Viel zu oft sind Menschen mit Behinderung noch in der Rolle eines Bittstellers um Ihre berechtigten Forderungen durchsetzen zu wollen. So sind Menschen mit Behinderung viel häufiger von Arbeitslosigkeit betroffen, einige finden keinen barrierefreien, bezahlbaren Wohnraum, noch zu wenig Schulen verfügen über Aufzüge und adäquate Ausstattung für sehbehinderte Schüler und noch viel zu oft können diese Menschen ihren Arzt oder Therapeuten nicht frei wählen, weil die Praxis nicht barrierefrei zugänglich ist.“

Werner Auth, zweiter Vorsitzender Verein "barrierefreies ...

Der Vorsitzende sagt weiter: „Aber auch viele kleine Unachtsamkeiten erschweren die Teilhabe der Menschen mit Behinderung. So werden noch viel zu oft Fahrzeuge, Mülleimer, Reklametafeln oder andere Gegenstände auf der Leitlinie für Blinde abgestellt. Oft ist es kein böser Wille sondern schlicht die Unkenntnis das sich ein solches Leitsysthem in der Marktstraße, untere Bahnhofstraße, oder auf dem Universitätsplatz bis hin zum Borgiasplatz befindet. Dies verhindert eine selbstständige Teilhabe dieser Menschen, ja in vielen Fällen stellen die Unachtsamkeiten sogar eine Gefahr für diese Menschen dar. Blinde und Sehbehinderte sind aber dringend auf diese Orientierungshilfen, die sie mit Stock oder auch nur mit Füßen ertasten können, angewiesen. Daher wünsche ich mir für diesen Tag die Unterstützung allen Menschen in Fulda. Lassen Sie uns gemeinsam an diesem Tag die Personen darauf aufmerksam machen, die sich unwissend falsch verhalten. Lassen Sie uns diesen Tag gemeinsam etwas barrierefreier machen. Damit könnte nicht nur dieser Tag für mehr gleichberechtigte Teilhabe sorgen, sondern durch unsere gemeinsame Sensibilisierung von Menschen, die noch nie daran gedacht haben das Sie andere Menschen behindern, oder sogar gefährden, weit über diesen Tag hinaus wirken", sagt Theele gegenüber OSTHESSEN|NEWS. (hhb / pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön