- Symbolbild: O|N

KREIS FD POLIZEIREPORT

Frau angefahren, schwer verletzt - Anrufe von "falschen Polizeibeamten"

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Landkreises Fulda. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

04.12.18 - Bei Zusammenstoß leicht verletzt

FULDA. Ein 20-jähriger Seat-Fahrer aus Petersberg, eine 24-Jährige und eine 31-jährige Beifahrerin, beide aus Fulda, wurden bei einem Unfall am 01.12.2018 leicht verletzt. Ein 31-jähriger VW-Fahrer fuhr gegen 17.15 Uhr in Fulda die Leipziger Straße aus Richtung Innenstadt kommend stadtauswärts. Im Kreuzungsbereich Wörthstraße kam es zu einem Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden 20-jährige Seat-Fahrer, welcher sich in Höhe der Kreuzung Mackenrodtstraße auf die Linksabbiegerspur eingeordnet hatte, um nach links in die Wörthstraße abzubiegen. Als seine Ampel auf grün umsprang, fuhr er los, ohne zu berücksichtigen, dass die Ampel des entgegenkommenden VW-Fahrers ebenfalls grün zeigte. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro.

Frau angefahren - schwer verletzt

FULDA. Eine 58-jährige Fußgängerin aus Fulda wurde bei einem Unfall am 01.12.2018 schwer verletzt. Die 58-jährige wollte gegen 18.05 Uhr auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in der Adenauerstraße einen Einkaufswagen aus der überdachten Einkaufswagenhalterung herausziehen. Ein unbekannter Fahrzeugführer kam auf sie zugefahren und stieß gegen die rechte Köperseite der Frau. Diese stürzte und schlug mit dem Hinterkopf auf den Boden. Der Unfallverursacher, welcher vermutlich einen blauen Pkw fuhr, entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Diese wurde mit schweren Verletzungen in das Städtische Klinikum Fulda gebracht. Bei dem Unfall entstand geringer Sachschaden. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Fulda, Tel.: 0661/105-2300 oder -2301 in Verbindung zu setzen.

Auto beschädigt
 
FULDA. Ein weißer Renault Clio wurde am 02.12.2018 von einem unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der Renault war gegen 21.45 Uhr in Fulda, Kohlhäuser Straße, auf dem rechten Fahrstreifen in Höhe der Hausnummer 47 ordnungsgemäß zum Parken abgestellt worden. Der Unfallverursacher, welcher vermutlich mit einem schwarzen VW Polo unterwegs war, befuhr die Kohlhäuser Straße aus Richtung Mainstraße kommend in Richtung Keltenstraße. Aus unbekannten Gründen kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Renault. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von ca. 15.000,00 Euro zu kümmern. Der Renault Clio wurde auf der linken Seite stark beschädigt, der Polo müsste im rechten Frontbereich starke Beschädigungen aufweisen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben werden gebeten, sich mit der Polizeistation Fulda, Tel.: 0661/105-2300 oder -2301 in Verbindung zu setzen. 

Sommerreifen und Kompressor aus Scheune entwendet

EICHENZELL. In der Straße "Aussiedlerhof" des Eichenzeller Ortsteils Rothemann kam es in der Zeit von Sonntagmittag (02.12.) bis Montagmorgen (03.12.) zu einem Einbruch in eine Scheune. Nach derzeitigem Erkenntnisstand brachen Unbekannte das Scheunentor auf und entwendeten aus den dortigen Räumlichkeiten einen Satz Sommerreifen sowie einen Kompressor im Gesamtwert von rund 1.200 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbruch in Wohnhaus

BURGHAUN. Im Zeitraum von Freitagmittag (30.11.) bis Montagnachmittag (03.12.) kam es in der Kyffhäuserstraße zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Nach derzeitigem Erkenntnisstand drangen die Einbrecher über eine Terrassentür in das Objekt ein und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Diebesgut. Dabei entwendeten die Täter Schmuck und Münzen in noch unbekanntem Wert. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Die Polizei warnt: Vermehrt Anrufe von "falschen Polizeibeamten"

HÜNFELD. Seit Montag (03.12.) melden sich mehrere Bürger aus dem Raum Hünfeld bei der Polizei. Sie berichten, dass sie Anrufe von vermeintlichen Polizeibeamten erhalten haben. Alle Angerufenen erkannten den Trick, sodass niemand zu Schaden kam. Immer wieder versuchen Betrüger durch Anrufe, das Vertrauen der Angerufenen zu gewinnen. Dabei wird häufig mitgeteilt, dass ein Einbruch in der Nachbarschaft stattgefunden habe und vermutlich auch ein Einbruch in das eigene Wohnhaus bevorstünde. Um Bargeld und weitere Wertgegenstände zu schützen, sollen die Angerufenen dieses an angebliche und natürlich "falsche" Polizeibeamte aushändigen. 

Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

EITERFELD. Am Dienstag, den 04. Dezember 2018 gegen 07:45 Uhr stellte eine 44-jährige Eiterfelderin ihren PKW auf einem Parkplatz in der Bahnhofsstraße 7, in der Nähe der hiesigen VR-Bank, ab. Als Sie dann gegen 10:45 Uhr zu ihrem PKW zurückkehrte, bemerkte Sie einen Lackschaden auf Höhe des linken Kotflügels. Der Sachschaden beläuft sich auf 250 Euro. Der unbekannte Unfallverursacher hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei bittet nun um Hinweise, welche Aufschluss über mögliche Unfallbeteiligte liefern könnten. Hinweise erbittet die Polizei in Hünfeld unter der Rufnummer: 06652-96580. 

Verkehrsunfälle

FULDA. Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro entstand bei einem Unfall am 03.12.2018. Eine 28jährige Ford-Fahrerin befuhr gegen 08.00 Uhr in Fulda die L 3418 aus Richtung Fulda kommend in Fahrtrichtung Großenlüder. In Höhe km 0.110 musste sie ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Der nachfolgende 69jährige Mercedes-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf.

FULDA. 5.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am 03.12.2018. Eine 42jährige Ford-Fahrerin befuhr gegen 08.30 Uhr in Fulda die L 3418 aus Richtung Großenlüder kommend in Fahrtrichtung Fulda und wollte an der Kreuzung mit Lichtzeichenanlage nach links abbiegen. Da sie sich fälschlicherweise auf den geradeaus führenden Fahrstreifen eingeordnet hatte, wollte sie an der roten Ampel zurücksetzen, um sich links einzuordnen. Hierbei übersah sie die 51jährige Hyundai-Fahrerin, welche hinter ihr stand und fuhr auf. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön