Archiv
Das Inselgebäude in der ursprünglichen Ansicht - Fotos: Gerhard Manns

BEBRA Bahnhof Bebra wird als Modell erhalten

Beengte Räumlichkeiten - zukünftiges Domizil im Inselgebäude?

16.01.19 - Für alle Eisenbahnfans ist die Friedrichstraße 13 in Bebra, Kreis Hersfeld-Rotenburg, die Top Adresse, um den ursprünglichen Bahnhof der Nordhessischen Eisenbahnerstadt sich mal im Modell anzuschauen. Das Inselgebäude, die Lokschuppen, die Drehscheiben, das alte Kesselhaus und im Hintergrund der historische Wasserturm, alles wurde von den Mitgliedern des Vereins „Interessengemeinschaft IG 150 Jahre Friedrich Wilhelm Nordbahn, 1848, Bebra e.V.“ im Maßstab 1:87 originalgetreu als Modell aufgebaut. Mit Lasercut-Technik hergestellt, an Ort und Stelle zusammengesetzt und in die richtige Position gebracht, wird der Betrachter in alte Zeiten zurückversetzt, als noch die Dampflokomotiven über die Gleise rauschten. Die ganze Modellbahnanlage mit ihren vielen Weichen und Signalanlagen ist computergesteuert. Leider ist das Platzangebot in dem Raum sehr begrenzt.  

Herbert Stückradt, vorne und Carsten Schmidt ...

Platzmangel, Umzug ins Inselgebäude?

Die Modellbahner hoffen nun, dass die Stadt Bebra und die Stadtentwicklung Bebra (SEB) nach erfolgter Sanierung des Inselgebäudes am Bahnhof Bebra, dem Verein einen Raum zur Verfügung stellen kann, wo für die HO-Modellanlage genügend Platz zur Verfügung steht. 

Auch die Feuerwehr war im "Einsatz"

Manfred Gleim setzt den DB-Bus auf ...

Viel Arbeit und Freizeit geopfert, Sponsoren gesucht 

Mit 1,43 Metern ist der Bahnhof im Modell der längste und zeigt das Inselgebäude um das Jahr 1900 vor dem Umbau. Die Vereinsmitglieder haben viel Arbeit und Freizeit für die Herstellung der Anlage investiert. Weil das aber alles mit hohen Anschaffungskosten verbunden ist und die finanziellen Möglichkeiten des Vereins sehr begrenzt sind, ist man auf Spenden angewiesen. Deswegen werden auch noch einige Sponsoren gesucht, die dem Verein finanziell unter die Arme greifen, und damit ein Stück lebendiger Bebraer Eisenbahngeschichte, wenn auch nur als Modell, für zukünftige Generationen erhalten wird.

Hintergrund: Die Interessengemeinschaft ,,150 Jahre Friedrich Wilhelm Nordbahn, 1848, Bebra“ e.V. wurde im Februar 1998 eigens zu dem Zweck gegründet, die 1998 und 1999 anstehenden Eisenbahnjubiläen stilgerecht in der Öffentlichkeit zu feiern. Zum Jubiläum  „150 Jahre Friedrich Wilhelm Nordbahn, Strecke Guxhagen-Bebra“ veranstaltete der Verein im August 1998 eine Fahrt mit einem Dampflok Sonderzug durch Nordhessen, gezogen von der Meininger Dampflok 50 3501. In den vollbesetzten sechs Wagen des Zuges herrschte eine gute Stimmung, war dieses doch der erste Dampflok Sonderzug durch ganz Nordhessen auf DB-Gleisen seit dem Ausscheiden der letzten Dampfloks in Deutschland.  Es folgte der Bahn-Tag am 11.09.1999, sowie die am 19. September 2006 und am 11. Mai 2008 organisierten Dampfloktreffen in Bebra (OSTHESSEN|NEWS berichtete 2006 und 2008 drüber) sollten an diese Zeiten erinnern, als Bebra noch ein wichtiges Bahnbetriebswerk auf der Nord-Süd-Strecke hatte und ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt war. Einst gab es in Bebra vier Ringlokschuppen mit vier Drehscheiben. Jetzt gibt es nur noch zwei Lokschuppen mit zwei Drehscheiben, wovon nur noch eine Drehscheibe in Betrieb ist. Der Verein hat zurzeit ca. 25 Mitglieder. (Gerhard Manns) +++

Herbert Stückrath mit der Drehleiter an ...

Auch ein Wahrzeichen von Bebra, ...

Der Lokschuppen mit dem Kesselhaus, ...

Der Cantus mit dem Wappen ...

Carsten Schmidt am PC, von ...

FKK neben den Gleisanlagen, Sachen ...

Der Vereinsvorstand von links: Carsten ...

Im Vergleich zum Modell: Das ...

Der Lokschuppen vor der Sanierung ...

...und im Jahr 2017 schon ...

Das Kesselhaus im Jahr 2015, ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön