Archiv
Das DRK Fulda und die Abiturienten der Wette - Foto: DRK privat

FULDA „Top, die Wette gilt“

DRK Fulda verliert schon wieder Blutspende-Wette - und das gerne!

29.01.19 - „Wetten, dass ihr es nicht schafft, 20 Abiturienten zum Blutspenden zu bewegen?“ – So lautete die Wette zwischen dem DRK Fulda und dem Abiturientenjahrgang 2019 des Marianums Fulda. 23 Abiturienten kamen zum Blutspendetermin nach Haimbach und haben damit die Wette für sich entschieden. Unter den Spendern waren sogar mutige 15 Erstspender.

„Top, die Wette gilt“, war die Antwort des Abiturienten Jan Hendler, der Initiator dieser Wette. „Wir sind glücklich, den Wetteinsatz für die Abi-Kasse in Empfang nehmen zu dürfen. Und ein toller Nebeneffekt haben unsere Blutkonserven auch: so können wir gleichzeitig Leben retten“, so Jan Hendler weiter.

„Gewinner der Wette sind auch die Patientinnen und Patienten, die dringend Blut benötigen, oftmals lebensrettend,“ ergänzt DRK-Kreisbereitschaftsleiter Christian Erwin und fügt hinzu: „Zudem freue ich mich, heute so viele Schüler beim Blutspenden gewinnen zu können, die damit auch einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leisten.“

Die Ortsvereine des DRK Kreisverbandes Fulda führen jedes Jahr über 140 Blutspendetermine in der Region Fulda durch. Über 14.000 Spender geben freiwillig und unentgeltlich ihr Blut. „Blut ist ein ganz besonderer Saft, denn für Blut gibt es keine Alternative“, so Hildegard Rudolf, die Organisatorin des Blutspendetermins in Haimbach, eine von vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfern des DRK Fulda. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön