Archiv
Abschluss der Wallfahrt - Foto: privat

HAVANNA/FULDA „Are you ready for Germany?“

Abschlussmesse der Wallfahrt in der Kathedrale von Havanna

01.02.19 - Die Wallfahrt zum Weltjugendtag neigt sich dem Ende zu. Am Donnerstag genossen die Kleingruppen ihre Freizeit in der Stadt. Manche besuchten das Revolutionsmuseum, andere das Kapitol. Wieder andere fuhren mit der Fähre in den Stadtteil Casablanca und gingen zur Christusstatue. Andere gingen die Promenade an der Hafeneinfahrt entlang, die einen schönen Blick auf eine der Festungen Havannas bietet. Höhepunkt des Tages war die Abschlussmesse der Wallfahrt in der Kathedrale von Havanna, die vom Blasorchester des Marianums unter der Leitung von Karl Heinz Vogel musikalisch begleitet wurde.

Jugendpfarrer Alexander Best erinnerte in seiner Predigt an den Weckruf auf dem Platz kurz vor dem Abschlussgottesdienst des Weltjugendtages mit Papst Franziskus. Eine grelle Stimme einer Moderatorin trieb da die Jugendlichen aus den Schlafsäcken und fragte: „Are you ready?“ Best erweiterte die Frage auf den Zusatz „for Germany“. Er hinterfragte die Bereitschaft der Jugendlichen von ihren Erlebnissen in der Heimat anderen zu erzählen. „Es geht darum, dass ihr eure Gotteserfahrungen, eure Begeisterung und die tollen Begegnungen in der Heimat weitergebt“, sagte Alexander Best. Er erinnerte daran, wie die Jugendlichen mit ihrer Lebendigkeit in den vergangenen drei Wochen untereinander und in der Verbindung zu den Einheimischen Missionare waren.

Der Jugendpfarrer erinnerte am Fest des heiligen Don Bosco an sein Herz für die Jugend. „Wir sollten auf dem Feld vor der Papstmesse auf den Ruf ‚Are you ready?‘ einfach nur die Augen aufmachen und aufstehen. Don Bosco tat das gleiche: Er sah die Not der Jugendlichen um sich herum, gab sein Herz und damit alles“, so Best. Er machte den Jugendlichen Mut, ein Leben lang alles zu geben, damit das Leben gut gelingt und der Glauben weitergegeben werde. „Seid standhaft, zu Gott ja zu sagen und macht es wie Don Bosco: Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeifen lassen“, sagte Best. Zum Ende der Messe dankte Ordinariatsrat Thomas Renze im Namen aller dem Leitungsteam von Alexander Best, Andrea Koob und Pater Jens Watterroth für Vorbereitung und Durchführung der Fahrt. Nach dem Schlusssegen sangen alle Pilger noch einmal lautstark das Weltjugendtagslied, bevor auch nochmal zwei Strophen des Bonifatiusliedes gesungen wurden. Nach einem gemeinsamen Gruppenbild schlossen viele Kleingruppen eine Abschlussreflexion an und ließen nach dem gemeinsamen Abendessen den Abend in einer Bar ausklingen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön