Archiv
- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Mehrere Diebstähle am selben Tag - Fahndungstreffer - Fahrt endet im Fluss

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

05.02.19 - Unfallflucht auf einem Großmarktparkplatz

BAD KISSINGEN. Am Montagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, wurde ein geparkter Pkw Mercedes auf einem Parkplatz in der Steubenstraße angefahren. Der Fahrer eines weißen Kastenwagens mit WÜ-Kennzeichen blieb beim Wenden am geparkten Pkw hängen. Er stieg anschließend aus, schaute kurz nach dem angefahrenen Fahrzeug und fuhr dann aber weiter. Die Geschädigte gab an, dass den Unfall mehrere Leute gesehen und der Fahrer eine DHL-Jacke getragen haben müsste. Der geparkte Pkw Mercedes wurde leicht am Heck beschädigt. Hinweise erbittet die Polizei Bad Kissingen unter der Telefon-Nummer 0971/7149-0.


Zaun von Kindergarten beschädigt

BAD KISSINGEN. Bereits am Donnerstag, den 31.01.2019, wurde festgestellt, dass ein Abschnitt des Zaunes, der um den Kindergarten St. Elisabeth in Garitz führt, beschädigt worden war. Unbekannte hatten den Zaun, der sich in Verlängerung der Lärmschutzwand am Westring befindet, auf einer Länge von etwa 5 Metern eingedrückt. Dies muss in den Tagen vor dem 31.01.2019 passiert sein. Die Schadenshöhe beträgt rund 1.000 Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nummer 0971/7149-0 um Hinweise.


Fahrt unter Drogeneinfluss

BAD KISSINGEN. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Nacht von Montag auf Dienstag stellten Beamte der Polizei Bad Kissingen in der Würzburger Straße, gegen 03:00 Uhr, einen BMW-Fahrer mit drogentypischen Merkmalen fest. Ein im weiteren Verlauf durchgeführter Drogentest verlief positiv, weshalb dem 28-Jährigen die Weiterfahrt untersagt und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt wurde.


Mehrere Diebstähle am selben Tag

BAD KISSINGEN. Am Montagvormittag, gegen 10.45 Uhr, wurde der Polizei Bad Kissingen mitgeteilt, dass sich ein junger Mann im E-Zigarettenladen auf dem Klieglplatz aufhält und zudem ein Messer bei sich trägt. Nachdem die eingesetzte Streife dem 22-Jährigen das Messer abgenommen hatte, wurde er durchsucht. Im Hosenbund wurden diverse Gegenstände aufgefunden. Neben Handwerkzeug und Erotikartikeln, fanden die Beamten auch einen aus dem Zigarettenladen entwendeten Batterieträger. Der Täter gab bei seiner Vernehmung zu, dass er im Laufe des Vormittags mehrere Diebstähle in Bad Kissingen begangen hatte. Sowohl im Hellweg als auch im Drogeriemarkt Müller entwendete der Beschuldigte Artikel im Gesamtwert von rund 280 Euro. Da er bei allen Diebstählen ein Küchenmesser mit sich führte, muss er sich wegen eines Vergehen des Diebstahls mit Waffen verantworten.


Wildunfall mit Reh

BAD BOCKLET. Am Dienstagmorgen, gegen 04.20 Uhr, erfasste ein 30-jähriger Fahrer eines Pkw Mitsubishi auf der Staatsstraße St 2430 zwischen Zahlbach und Aschach ein Reh, welches die Fahrbahn querte. Das Reh verendete und am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.


LKW touchiert Wohnhaus

BURKARDROTH. Am Montagmittag, gegen 10.00 Uhr, kam es in Stralsbach zu einem Unfall, als ein LKW-Führer mit seinem Fahrzeug auf einem schmalen Weg die Dachkante eines Wohnhauses touchierte. Hierbei wurde das Dach, sowie die Dachrinne leicht beschädigt. Der Sachschaden beträgt rund 300 Euro.


Unfall in Großwenkheim

MÜNNERSTADT. Am Montagabend ereignete sich, gegen 20.30 Uhr, in der Grabfeldstraße in Großwenkheim ein Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von rund 7.700 Euro. Eine 55-jährige Mercedes-Fahrerin wollte von der Grabfeldstraße nach links in den Jägerpfad abbiegen. Dabei übersah sie einen 20-jährigen Audi-Fahrer, der in der Hauptstraße ortseinwärts fuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw Audi anschließend noch gegen eine angrenzende Garagenwand geschleudert. Beide Fahrzeuge erlitten wirtschaftlichen Totalschaden. Der Audi wurde abgeschleppt, der Mercedes konnte noch an die Wohnanschrift gerollt werden. Beide Unfallbeteiligten blieben bei dem Unfall unverletzt.


Kollision mit Reh

RANNUNGEN. Am Montagmorgen, gegen 07.30 Uhr, befuhr eine 26-jährige Pkw-Fahrerin die Kreisstraße 9 von Rannungen in Richtung Waldsiedlung, als von rechts ein Reh die Fahrbahn querte und mit dem Pkw kollidierte. Das Reh flüchtete nach dem Zusammenstoß. Am Fahrzeug der jungen Frau entstand ein Sachschaden von insgesamt 2.000 Euro.


Holzbalken entwendet - Täter gesucht

OERLENBACH. Durch einen bislang unbekannten Täter, wurde am Montag, den 23.01.2019, gegen 12.00 Uhr, in der Rottershäuser Straße in Oerlenbach Holz geklaut. Von den 6 Meter langen Balken, welche sich vor Ort befanden, wurden jeweils 2 Meter Stücke abgesägt und im Anschluss entwendet. Die Polizei bittet daher um sachdienliche Hinweise unter der Telefon-Nummer 0971/7149-0, welche zum Täter führen könnten.
Fahndungstreffer


Fahndungstreffer

MELLRICHSTADT. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer durch die Staatsanwaltschaft zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben ist. Nach Rücksprache mit dem Sachbearbeiter wurde der aktuelle Aufenthalt festgestellt sowie eine Beschuldigtenvernehmung durchgeführt. Anschließend durfte der 21-jährige Mann seine Fahrt fortsetzen. 


Vermutlich Restalkohol

NORDHEIM. Am Montag, gegen 11.30 Uhr wurde im Verlauf einer Verkehrskontrolle bei einem 36jährigen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Vortest mit dem Alkomaten erbrachte einen Wert von 0,52 Promille. Der anschließend auf der Dienststelle gerichtsverwertbar durchgeführte Test erbrachte einen Wert von exakt 0,50 Promille. Er hatte somit genau den Wert erreicht, der eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz nach sich zieht. Eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot kommen auf den Verkehrsteilnehmer zu.


Fahrt endet in der „Lauter“

OBERTHULBA. Am Montagabend, gegen 19:30 Uhr,  fuhr eine 55-jährige BMW-Fahrerin von der Staatsstraße 2291 in die Kissinger Straße in Richtung Oberthulba ein. Kurz vor der Brücke über die „Lauter“ querte ein Tier die Fahrbahn. Die Frau wich daraufhin nach links aus und kam von der Straße ab. Der Pkw  kam schließlich in der Lauter zum Stehen. Die Fahrerin blieb bei dem Unfall unverletzt. Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Es war die Freiwillige Feuerwehr aus Oberthulba in Einsatz.


Mit Pkw Hauswand touchiert

HAMMELBURG. Eine 27-Jährige blieb am Montag, gegen 16:30 Uhr, beim Einfahren in einen Hinterhof in der Kissinger Straße mit der rechten hinteren Seite ihres Fahrzeuges an der Hauswand hängen. Dabei entstand an dem Pkw ein Schaden von rund 5.000 Euro sowie an der Hauswand von rund 200 Euro.


Zusammenstoß mit einem Reh

HAMMELBURG. Eine VW-Fahrerin befuhr am Montagabend die die Staatsstraße 2294 von Lager Hammelburg kommend in Richtung Gauaschach,  als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Hierbei wurde das Tier vom Pkw erfasst und so schwer verletzt, dass es  von seinen Leiden erlöst werden musste.  Der Jagdpächter wurde verständigt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön