- Archivbild: Klaus Dehnhard

BAD HERSFELD Zeugenbeobachtungen

Vier Jungs sollen Brände verursacht haben - Eingriff in Bahnverkehr

05.03.19 - Vier Schüler im Alter von zwölf bis 14 Jahren stehen laut Angaben der Polizei im Verdacht in der Zeit zwischen dem 18. bis 29. Januar in dem Waldgebiet um die Wohnsiedlung Im Zellersgrund, am Stadtrand von Bad Hersfeld, vier Brandlegungen an vier Hochsitzen und zweimal an einer Hütte begangen zu haben. Dabei war ein Schaden von mehreren hundert Euro entstanden. Aufgrund von Zeugenbeobachtungen und polizeilichen Ermittlungen durch den Jugendsachbearbeiter der Kripo Bad Hersfeld gerieten die vier Schüler ins Visier der Ermittlungen.

Außerdem sollen die vier Schüler auch für einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr, auf der Bahnstrecke Bebra nach Fulda, am Ortseingang von Bad Hersfeld, Ende Januar verantwortlich sein. Dabei sollen sie Schottersteine, kleinere Eisenteile und Glasflaschen auf die Gleise gelegt haben. Weitere Ermittlungen dauern noch an. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön