Dr. phil. Barbara von Hindenburg - Fotos: Carina Jirsch

FULDA Abwechlungsreiches Programm

29. Fuldaer Frauenwoche gestartet: „Wahlrecht wurde hart umkämpft“

09.03.19 - Ganz im Zeichen des Jubiläums „100 Jahre Frauenwahlrecht“ steht die 29. Fuldaer Frauenwoche vom 8. Bis 16 März. Den Auftakt machte Dr. phil. Barbara von Hindenburg mit ihrem Vortrag „100 Jahre Frauenwahlrecht – ein Meilenstein der Demokratie!“ am Freitagabend im Stadtschloss.

Alyna Bagci

Coriena Krönung

Am 12.November wurde das aktive und passive Frauenwahlrecht eingeführt. Bereits vor dem offiziellen Startschuss für die Frauenwoche gab es eine Innenstadtaktion in Fulda. „Was wir heute als selbstverständlich ansehen, wurde vor 100 Jahren hart erkämpft“, betont die stellvertretende Frauenbeauftragte Coriena Krönung. „Der 8.März steht für die Gleichberechtigung. Das Frauenwahlrecht war der Schlüssel zur Gerechtigkeit.“

Dr. phil. Barbara von Hindenburg blickte in ihrem Vortrag auf den langen Weg zum Frauenwahlrecht zurück. Dabei erläuterte sie verschiedene Stationen auf dem Weg zur Gleichberechtigung. „Bis 1902 dürften Frauen nicht einmal an politischen Versammlungen teilnehmen. Seit dem Jahr 1908 dürften sie dann Mitglied in einer Partei sein“, so die Historikerin. Unterstützte wurden die Frauen damals von Aktivistinnen, die Publikationen verbreiteten und Petitionen unterzeichneten.

Musikalisch gestaltet wurde der Abend von der großartigen Sängerin Alyna Bagci. Geboten wird bei der Frauenwoche ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen, Stadtrundgängen, Frauenfrühstück, Film, Poetry Slam, Informationen, Musik und Tanz.

Die Programmhighlights der Frauenwoche

Am 9. März wird es für Mädchen ab 12 Jahren um 11 Uhr im Kindertreff Zitrone eine Kleidertauschparty geben. Zum Thema „Erschöpfte Sorgearbeitende – Care Revolution als Perspektive“ wird Prof. Dr. Gabriele Winker bei der Zukunftspolitischen Matinee am 10. März um 11 Uhr im Stadtschloss (Marmorsaal) referieren. Am 11. März um 19 Uhr findet die Veranstaltung „LSBTIQ* - unterwegs im Dschungel der Begrifflichkeiten zum Thema Geschlecht“ mit Dr. Simone Danz statt. Viele Fuldaer Organisationen beteiligen sich am Telefonaktionstag zum Thema Karriere, Qualifikation und Wiedereinstieg am 12. März.

Starke Frauen die sich für die Gleichberechtigung von Frau und Mann einsetzten, stehen am 13. März im Mittelpunkt. Die Frauenwahlrechtsverfechterin und AWO-Gründerin Marie Juachacz steht im Zentrum des Frauenfrühstücks, und am Abend wird zur Filmvorführung Sternstunde der Elisabeth Selbert, geladen. Elisabeth Selbert, eine der Mütter des Grundgesetztes, setzte sich maßgeblich für die revolutionäre Verankerung des Satzes „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ im Grundgesetz ein.

Weitere Highlights der Fuldaer Frauenwoche sind der Poetry Slam „Ich habe die Wahl“ am 14. März, das Internationale Frauenfest am 15. März, an dem die syrischen und indonesischen Frauen ihre Nationen vorstellen, sowie die Krimilesung „Meerjungfrauen morden besser“ mit der Autorin Tatjana Kruse am 16. März um 20 Uhr im Kulturzentrum Kreuz.Fans der Stadtrundgänge zu Frauenthemen kommen ebenfalls auf ihre Kosten mit dem Rundgang „Blaue Bänke, Türmerfrauen, Auf den Spuren der Merga Bien und Fuldaer Frauen“. (Moritz Pappert/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön