- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Mit Betäubungsmitteln erwischt - Ehrliche Finderin, glückliche Verliererin

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

09.03.19 - Wildunfälle

BAD BRÜCKENAU. Am Samstagabend kam es auf der Kreisstraße von Oberbach in Richtung Gefäll zu einem Verkehrsunfall mit einem Reh. Das Tier wurde bei dem Zusammenstoß getötet. Am Pkw des Unfallfahrers entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Mit leichten Verletzungen endete ein Zusammenstoß mit einem Schwarzkittel für einen 21 jährigen Opel-Fahrer im Bereich des Neuwirtshauser Forstes. Nach der Kollision geriet der Pkw ins Schleudern und prallte mit der Fahrzeugseite gegen einen Baum. Der Fahrer konnte sich jedoch aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien und Hilfe holen. Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Im Zusammenhang mit Wildunfällen macht die Polizei erneut auf die Gefahren von Wildwechseln aufmerksam.

Zusammenstoß beim Rangieren

BAD BRÜCKENAU. Auf dem Gelände einer Bad Brückenauer Tankstelle kam es am frühen Samstagabend zu einem Verkehrsunfall. Eine 54-jährige Pkw-Fahrerin stieß beim Rückwärtsrangieren gegen einen geparkten Pkw. An dem Geparkten wurde die Frontstoßstange eingedrückt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Streitigkeit endet in Gewahrsamszelle

BAD BRÜCKENAU. Zu einer verbalen Auseinandersetzung kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwischen zwei Eheleuten. Nachdem der Ehemann erheblich dem Alkohol zugesprochen hatte, geriet er mit seiner Frau in Streit. Hierbei ging eine Glastür zu Bruch. Verletzt wurde jedoch niemand. Da davon ausgegangen werden musste, dass es zu weiteren Auseinandersetzungen kommt und aufgrund der Tatsache, dass die Ehefrau keinerlei Möglichkeit hatte sich den Attacken ihres Ehemannes zu entziehen, wurde dieser in Gewahrsam genommen und in einem Haftraum der Polizei Bad Brückenau ausgenüchtert.

Vorrang missachtet

HAMMELBURG. Eine 46-jährige Fiat-Fahrerin wollte am Freitag zur Mittagszeit aus einem Parkplatz in die Bahnhofstraße einbiegen. Dabei übersah sie den bevorrechtigten Hyundai eines 32-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Nachträgliche Unfallaufnahme

HAMMELBURG. Am Freitagabend kamen die beiden Beteiligten eines Verkehrsunfalles, der sich gegen 14:30 Uhr in der Rote-Kreuz-Straße ereignet hatte, zur Polizeiinspektion Hammelburg um diesen nachträglich aufnehmen zu lassen. Die 45-jährige Skoda-Fahrerin hatte an einer Kreuzung die Vorfahrt des 40-jährigen Opelfahrers missachtet, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Der entstandene Blechschaden beläuft sich auf ca. 3000,-- Euro.

Mit Betäubungsmitteln erwischt

HAMMELBURG. Am Freitagabend wurde ein 24-jähriger Hammelburger am Bahnhofsvorplatz kontrolliert. Hierbei hatte er 2,65 Gramm Marihuana einstecken. Das aufgefundene Betäubungsmittel wurde sichergestellt. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Ehrliche Finderin - glückliche Verliererin

HAMMELBURG. Den aufgefundenen Geldbeutel einer 55-jährigen brachte die 53-jährige umgehend zur Polizeiinspektion Hammelburg. Hier konnte die Verliererin erreicht werden, die ihren Geldbeutel umgehend abholte. Der Dank der Eigentümerin und der Polizei Hammelburg ist der ehrlichen Finderin sicher.

Vorfahrtsverstoß

OBERTHULBA. Am späten Freitagvormittag wollte die 84-jährige Fahrerin eines Opels von der Straße „Baumgarten“ nach links in die Hammelburger Straße einbiegen. Dabei übersah sie den im Einmündungsbereich auf der Vorfahrtstraße wartenden Mercedes einer 79-Jährigen und fuhr auf diesen auf. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000 Euro.

Unfallflucht

BAD KISSINGEN. Bereits am Montag, den 03.03.19, ereignete sich im Bereich der Schönbornstraße eine Verkehrsunfallflucht. Eine 19-Jährige parkte ihr Fahrzeug neben einem kleinen Baumarkt auf dem Parkplatz ordnungsgemäß von 07:10 Uhr bis 16:00 Uhr. Als sie hiernach zu Hause ihr Fahrzeug im Hof abstellte bemerkte sie auf der rechten Fahrzeugseite, im Bereich Radkasten Kotflügel und am rechten Außenspiegel, diverse Kratzspuren. Das Außenspiegelgehäuse war sogar gebrochen. Der Schaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Täterhinweise bzgl. des Verursachers gibt es bisher nicht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Kissingen unter Tel.: 0971/7149-0 entgegen.

Gaststättenbetreiber bekommt Ohrfeige

BAD KISSINGEN. Am Freitag, gegen 22:15 Uhr, kam es zu einem Körperverletzungsdelikt einer Gaststätte in der Littmannstraße. Der Gastwirt erteilte einem erheblich alkoholisierten Gast ein Hausverbot, woraufhin der Gast provokativ eine Zigarette vor dem Eingangsbereich der Gaststätte rauchte. Als sich der Gaststättenbetreiber ebenfalls nach draußen begab, um dem unbekannten Gast des Geländes zu verweisen, gab der Gast dem Betreiber eine Ohrfeige. Beim beherzten Eingreifen der Frau des Gaststättenbetreibers in der daraufhin entstandenen Schubserei, verletzte sich diese am Finger. Auch der Gastwirt erlitt mehrere Kratzwunden. Der unbekannte Gast wird als männlich, ca. 30 Jahre alt und mit dunklen Haaren beschrieben. Er trug eine graue Jacke und dunkle Jeans. Der Unbekannte war in Begleitung von zwei Männern, jeweils blond und dunkelhaarig sowie einer Frau mit dunklen, schulterlangen Haaren, zu einem Zopf gebunden. Einer der beiden Begleiter trug eine blaue Jacke und Jeans. Alle sollen ebenfalls um die 30 Jahre alt gewesen sein und in einem verwandtschaftlichen Verhältnis stehen. Nach dem Vorfall entfernte sich die unbekannte Personengruppe vom Tatort. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Kissingen unter Tel.: 0971/7149-0 entgegen.

Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

BAD KISSINGEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag, befuhr ein 34-Jähriger die Schönbornstraße, als Fahrer eines vollbesetzten Pkw. Die Fahrzeuginsassen hatten zuvor eine Discothek in Bad Kissingen besucht und waren alle erheblich alkoholisiert. Bei der durchgeführten allgemeinen Verkehrskontrolle gab der Fahrer zu, keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Zudem ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,14 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt.

Vorfahrt missachtet

BAD KISSINGEN. Am Freitag, gegen 12.30 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Hemmerichstraße/Maxstraße ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 37-Jähriger missachtete mit seinem Pkw BMW die Regelung „Rechts-vor-Links“ und stieß mit dem Pkw Ford Focus eines 50-Jährigen zusammen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000,- Euro, die Insassen wurden durch den Zusammenstoß nicht verletzt.

Handy verloren

BAD KISSINGEN. Bei der Polizei wurde der Verlust eines Smartphones der Marke Samsung angezeigt. Die Geschädigte verlor das goldfarbene Handy am Donnerstag, 07.03.2019 im Stadtgebiet von Bad Kissingen.

Fundsache bei der Polizei abgegeben

BAD KISSINGEN. Bei einem Einkaufsmarkt in der Steubenstraße wurde durch einen Kissinger Einwohner eine Damenhandtasche aufgefunden und bei der Polizei abgeliefert. Über darin enthaltene Ausweisdokumente konnte die Verliererin ermittelt und verständigt werden.

Unfallbeteiligter meldet sich bei Polizei

BAD KISSINGEN. Richtig reagiert hat eine 52-jährige Autofahrerin, nachdem sie am Freitagmittag auf einem Parkplatz in der Von-Hessing-Straße einen vermeintlichen Schaden angerichtet hatte. Die Frau hatte versehentlich beim Öffnen ihres Fahrzeugs mit der Türe gegen ein daneben stehendes Auto geschlagen. Um eine Schadensregulierung zu ermöglichen, verständigte sie die Polizei. Durch die eingesetzte Streife konnte kein augenscheinlicher Schaden festgestellt werden. Sicherheitshalber wurde eine Benachrichtigung für den Fahrzeughalter hinterlassen.

Unfallflucht

BURKARDROTH. Am Donnerstag, 07.03.2019, um etwa 15.15 Uhr, knickte ein Lkw beim Befahren der Straße Zur Melchersmühle ein Verkehrszeichen um. Der Fahrer des Lkw mit einem Kennzeichen aus Niedersachsen fuhr weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zuvor hatte er einen Betrieb in der Straße beliefert. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und meldete ihn beim Markt Burkardroth, welcher Anzeige bei der Polizei erstattete. Die Schadenshöhe wurde mit 200 Euro angegeben.

Leitplanke touchiert

MÜNNERSTADT. Am Freitag, 08.03.2019 gegen 14 Uhr kam eine 33-jährige Ford-Fahrerin auf der B287 zwischen Nüdlingen und Münnerstadt aufgrund eines geplatzten Reifens von der Fahrbahn ab und touchierte die dortige Leitplanke. Diese wurde durch den Zusammenstoß mit dem Fahrzeug stark verbogen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Das Fahrzeug musste anschließend abgeschleppt werden.

Personalien bei Bestellung missbräuchlich verwendet

MÜNNERSTADT. Eine Einwohnerin von Münnerstadt erstattete Anzeige bei der Polizei, weil bei einem Internetanbieter unter Verwendung ihrer Personalien Gegenstände im Wert von 915,- Euro und an eine Packstation in Köln ausgeliefert wurden. Die Ermittlungen zu dem noch unbekannten Täter dauern an.

In die Leitplanke gerutscht

MÜNNERSTADT. Eine 21-Jährige befuhr am Freitag, gegen 16:30 Uhr, die B 287 von Nüdlingen kommend in Richtung Münnerstadt. Auf Höhe des Asphaltwerkes kam die junge Frau aufgrund Unachtsamkeit in einer Linkskurve auf das Bankett. Hierdurch verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw, drehte sich einmal um die eigene Achse und schlug dann mit der linken Fahrzeugfront in die Leitplanke. Glücklicherweise blieb die 21-Jährige unverletzt. Der Schaden am Fahrzeug sowie der Leitplanke beläuft sich auf 2.500 Euro.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön