Archiv
Beliebte Talk-Reihe - Archivfotos: Hans-Hubertus Braune

FULDA Jetzt im Stadtschloss

Talk am Dom zieht um: Künftiger Bischof und Festspiel-Intendant gefragt

18.03.19 - Aufgrund hoher Nachfrage wird die 15. Ausgabe von „Talk am Dom“ verlegt. Moderator Dr. Klaus Depta begrüßt am 4. April seine Gäste nicht wie zunächst angedacht im Refektorium des Priesterseminars, sondern im Fürstensaal des Stadtschlosses Fulda (Schlossstraße 1). Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei. Kostenlose Tickets gibt es in der Buchhandlung am Dom.

Klaus Depta gelingt es immer wieder, ...

Zu den Gästen:

Sarah Brendel ist christliche Musikerin aus der Nähe von Dresden. Neben der Musik ist sie Botschafterin für eine Menschenrechtsorganisation und hat selbst einen Verein gegründet, der Flüchtlingen und Obdachlosen hilft. Die Songpoetin hat schon in Gefängnissen, auf Festivals, in Kirchen und Kliniken gespielt und jetzt auch bei Talk am Dom.

Am 31. März wird er als jüngster deutscher Bischof in sein neues Amt eingeführt – trotz vollem Terminkalender ist er vier Tage danach bei Talk am Dom. Dr. Michael Gerber ist neuer Bischof von Fulda. Er erzählt wie er selbst die Einführung als Bischof erlebt hat, wie er seine ersten Tage verbracht hat und was er in Zukunft plant.

Joern Hinkel ist Intendant der Bad Hersfelder Festspiele und inszeniert in diesem Jahr unter anderem „Der Prozess“ von Franz Kafka neu. Bei Talk am Dom blickt er zusammen mit Moderator Klaus Depta hinter die Kulissen der Festspiele und spricht darüber wie es ist sein Hobby zum Beruf zu machen.

Er arbeitet meist im Dunkeln: Gernot Meiser ist Astrofotograf. Mit seiner mobilen Sternwarte zeigt er Kindern und Hobbyastrologen die Faszination unseres Sonnensystems. Bei Talk am Dom erzählt er von seiner Arbeit und zeigt spektakuläre Fotos.

Bernhard Remmers ist Direktor der katholischen Journalistenschule in München. Er spricht darüber, welche Herausforderungen Journalisten heutzutage haben und worauf es in der katholischen Journalistenausbildung besonders ankommt.

Schon im Vorfeld dieser Ausgabe von Talk am Dom wurde der Veranstaltungsort in das Refektorium des Bischöflichen Priesterseminars verlegt. Grund war das erwartete große Interesse am neuen Fuldaer Bischof. Da nun nach nur wenigen Tagen alle kostenlosen Tickets vergriffen waren, haben sich die Veranstalter für einen erneuten Ortswechsel entschieden. „Talk am Dom“ findet im Fürstensaal des Stadtschlosses Fulda statt. Die bereits ausgegebenen Tickets mit der Ortsangabe Refektorium des Priesterseminars behalten ihre Gültigkeit und müssen beim Einlass vorgezeigt werden. Zuschauer müssen am Abend bis 19.40 Uhr im Fürstensaal eingetroffen sein, danach verfallen die Tickets. Interessierte können sich weiterhin Tickets in der Buchhandlung am Dom (Domdechanei 2) zu den Öffnungszeiten abholen. Am 4. April ab 19 Uhr können sich die Zuschauer einen Sitzplatz im Fürstensaal sichern.

Wie üblich wird die Veranstaltung für eine spätere Veröffentlichung beim Offenen Kanal, bei Bibel TV und im Internet mit Unterstützung des Medienprojektzentrums Offener Kanal Fulda aufgezeichnet. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön