Archiv

FULDA Übergabe von Weinfass

Geschafft aber glücklich: 1.000 Pilger und künftiger Bischof Gerber angekommen

31.03.19 - Nach über sechs Stunden und insgesamt 40 Kilometern ist es geschafft: Bischof Dr. Michael Gerber ist zusammen mit knapp 1.000 Pilgern an seinem zukünftigen Arbeitsplatz angekommen: Dem Hohen Dom zu Fulda. Sichtlich geschafft, aber auch glücklich sind die vielen Pilger. Im Dom gingen sie alle am Bonifatiusgrab vorbei. Im Anschluss folgte ein Segen von Weihbischof Karlheinz Diez.

Mit dem Bischofs-Wappen verziert: Jupp Hahner ...Fotos: Bernd Vogt

"Wir dürfen glauben, dass Jesus und in Bewegung gebracht hat. Viele Menschen habe heute vieles getragen, dass eine Wallfahrt möglich ist. Und wahrscheinlich tragen viele von ihnen jetzt auch Blasen an den Füßen", so Gerber im Abschlusssegen. Er dankte den Frauen, Kindern und Männern, die mit ihm gepilgert waren, für dieses „starke Zeichen der Solidarität“.

Das Weltjugendtagskreuz war von Jugendlichen auf dem Pilgerweg mitgetragen worden; am Ende des Weges trugen es auch der neue Bischof und sein Amtsvorgänger Bischof emeritus Heinz Josef Algermissen. Diözesanadministrator Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez, der Gerber und die Pilger im Dom willkommen geheißen hatte, erteilte im Dom den Segen mit der Bonifatiusreliquie. In Vorbereitung auf den großen Tag der Amtseinführung wurde im Dom auch eine Vigil gefeiert.

Es ist eine alte Tradition in Weinregionen, dass ein neuer Bischof zu seiner Amtseinführung als Willkommensgabe ein Weinfässchen erhält. Bereits bei der Weihe des Fürstbischofs Julius Echter im 16. Jahrhundert in Würzburg, ist ein solches „Fässlein“ unter anderem zur Gabenbereitung an den Altar gebracht worden. Dabei handelt es sich nicht nur um ein gewöhnliches Holzfass, sondern um eine fein gearbeitete Schnitzkunst, die das Wappen und den Wahlspruch des neuen Bischofs zeigt. Mit dieser traditionellen Geste überreichte der Fuldaer Weinhändler Jupp Hahner dem neuen Bischof das liebevoll geschnitzte Weinfass im Anschluss der Pilgertour.

Der Höhepunkt ist dann am Sonntag die offizielle Amtseinführung im Dom. Der HR überträgt den zweistündigen Gottesdienst dann live im Fernsehen. Rund 1.500 Gläubige, zahlreiche Bischöfe mit Reinhard Kardinal Marx an der Spitze, der Landesbischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Martin Hein sowie zahlreiche Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wollen die Amtseinführung mit verfolgen. (Moritz Pappert) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön