Archiv

04.02.09 - Löschenrod

Sketche, Bütt und Showtänze - Fremdensitzung der Schoppegarde

Ein Star enterte die Bühne noch vor Programmbeginn mit den Worten: „Bin ich hier richtig? Wo bin ich hier eigentlich? Nun gut, da ich schon mal da bin, soll ich was spielen?“ Michael Hirte (Holger Breithecker) und seine Mundharmonika standen leibhaftig auf der Bühne. Nach dem obligatorischen 'Stille Nacht' überraschte der bescheiden gebliebene Superstar das Löschenröder Prinzenpaar Sonnenprinz Klaus und Prinzessin Karina mit ihrem Fastnachtsschlager: "Fang für mich den Sonnenschein!" Die anwesenden neu gegründeten Schoppebläser Löschenrod stimmten ein und eröffneten mit dem Einmarsch der gesamten Prinzenmannschaft inklusive aller sechs Tanzgruppen die Fremdensitzung. Zur Seite standen an diesem Abend Sonnenprinz Klaus dem 55. und seiner Prinzessin Karina der 5. vom schallenden Lachen ihre Adjutanten Heike Roth und Alexander Vogel, das Prinzenmariechen Jasmin Müller und das Kinderprinzenpaar Prinz David vom sprundelnden Mundwerk und Prinzessin Lena der tanzende Stern.

Die Löschenroder Junggesellen verzückten mit ihrer Show das Publikum. Die 14 Jungs zwischen 5 und 9 Jahren zeigten, dass eine große Karriere auf den Bühnen dieser Welt auf sie wartet und blieben den gesamten Tanz über wahre Gentlemen, denn sie ließen ihre Finger von "Emmanuela"! Auch die Moving Stars machten ihrem Namen alle Ehre.Sie zeigten eine Gardetanz auf 40 Beinen, der begeisterte.

Die C-Jugend des FC Löschenrod parodierte gekonnt die Comedien Harmonists mit ihrem Lied „Mein kleiner grüner Kaktus“ und ließen bei der Zugabe ordentlich die Hüften kreisen. Besonders Jannik Stiel zeigte mit seiner Einfußzugabe, dass er mit beiden Beinen im Leben steht. Der Pfarrgemeinderat ließ es sich nicht nehmen, einen Sketch vorzuführen. Schließlich ist Prinzessin Karina seit Jahren dort tätig. Der Inhalt beschrieb Klaus und Karina während ihrer Flitterwochen und 45 Jahre später. Es durfte herzhaft gelacht werden über Begebenheiten, die sich im Laufe der Jahre so ändern und besonders über die, die sich wohl nie ändern. Als Überaschung für Mama und Papa zeigte Lena Schleicher als Prinzenmariechen einen Sologardetanz und in der Zugabe zusammen mit Moderator Christian Heil ein einarmiges Rad in perfekter Synchronität. Die Swing Kids überzeugten anschließend mit ihrer Choreographie zum Thema Abba. Das Publikum konnte es kaum fassen, dass es sich bei den Mädels nicht um eine erwachsene Showtanzgruppe handelt, sondern um Mädchen im Alter zwischen 11 und 13 Jahren.

Als Waltraud und Mariechen betraten Ilona Schneider und Annette Müller die Bütt (mit Unterstützung des Bürgermeisters a. D. Rudolf Breithecker ). Die beiden alten Damen waren auf Kur. Sie ließen kein gutes Haar aneinander, und ein Gag jagte den Nächsten. Auch die FKG kam vorbei und machte Sonnenprinz Klaus und Prinzessin Karina ihre Aufwartung. Als Überraschungsgäste auf die Bühne gesprungen kamen das Äffchen Charlie und Claus mit ihrem gefürchteten Zwiegespräch. Doris Böhm und Rosi Schickentanz verstanden es vorzüglich, anzügliche Bermerkungen jenseits der Gürtellinie niveauvoll ueinend mit Charme den anwesenden Gästen vorzubringen. Wie jedes Jahr mit Lachgarantie. Eine Unterbrechung des Programms erbat sich Christian Heil, der auf diesem Wege den Missstand anprangerte, dass der Frischi dieses Jahr keinen Beitrag zur Fremdensitzung leistete. Dieser ließ es sich nicht nehmen stantepede auf die Bühne zu hüpfen, um mit Christian “Da Haile“ Heil spontan den Löschenrödern auf humoreske Weise an den Kragen zu gehen. Dem einen oder anderen soll vor lauter Extase sein Gebiss verloren gegangen sein.

Für einen besonderen tänzerischen Glanzpunkt sorgte die Showtanzgruppe Löschenrod unter der Leitung von Melanie Heil mit ihrer Performance zum Thema Kinovorstellung inklusive Eisverkäuferin im Vorprogramm.

Mama Obama, die statt des angekündigten Big Brothers Olli auftauchte, versuchte unter den Löschenrödern eine Verschwörung gegen Prinz Klaus und Misses Prinz Klaus aufzudecken, was nach langer Suche auch gelang. "Yes, we can" war sein Motto zum Thema den anwesenden Löschenröder die letzten Lachtränen aus den Augenwinkeln zu drücken. Der eine oder andere mußte allerdings erst einmal schlucken, damit er dann über sich selbst lachen konnte.

Eine Performance der Extraklasse zeigten auch in diesem Jahr wieder die Dancing Sins, die die vier Jahreszeiten in ihrem Showtanz exzellent darstellten. Es wurde eine perfekte Mischung gefunden aus bewegendem Beat und Thema orientierter Musik. Zum Abschluss zeigte die Schoppegarde ihren Tanz zum Thema "ITALIA". Vom Pizzabäcker über Startenöre zum Botenjungen auf der Vespa bis hin zum italienischen Gigolo wurden alle Register gezogen. Der Spaß am Tanzen war bei Gruppe deutlich sichtbar. Nach der obligatorischen Zugabenummer "Five" die die Schoppegarde nun schon im zehnten Jahr, tanzt war das Programm beendet. +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön