Archiv
Mit dem Wohnwagen auf die Waage - Fotos: Gerhard Manns

NIEDERAULA "Safe Holiday - sicher Reisen"

Sicher in den Urlaub: Service-Check der Polizei für Wohnmobile

06.04.19 - Die Polizei Dein Freund, Helfer und Berater: Der Trend zum individuellen Reisen mit Wohnwagen oder Wohnmobil hält unverändert an. Damit es auf dem Weg in den geplanten Traumurlaub zu keinen unliebsamen Überraschungen kommt, bietet das Polizeipräsidium Osthessen einen besonderen Service an.

Unter dem Motto "Safe Holiday - Wir wollen, dass sie sicher Reisen" hatten Fahrerinnen und Fahrer von Wohnmobilen und Wohnwagengespannen gestern von 13 bis 17 Uhr, und heute noch mal von 9 bis 13 Uhr, die Möglichkeit, ihr Fahrzeug bzw. Fahrzeuggespann kostenlos wiegen zu lassen.
 

Polizeioberkommissar Peter Brack mit der Stützlastwaage

Freundliche Beratung beim Wiegevorgang

Hierzu haben die beiden Polizeioberkommissare Maik Zimmer und Peter Brack von der Bad Hersfelder Autobahnpolizeistation ihre Achslastwaage auf dem Gelände des Caravan-Centers Matzke in Niederaula, „Im Seckenbiegen“ 1, aufgebaut. Auch eine sogenannte Stützlastwaage kam zu Einsatz, um die zulässige Stützlast bei den Zugfahrzeugen für die Wohnanhänger zu ermitteln. Und da kam der eine oder andere Wohnwagenbesitzer schon mal ins Staunen, was dabei so alles im Argen liegt.

Polizeioberkommissar Maik Zimmer lotst das Wohnmobil auf die Waage

Bewusstsein für Überladung stärken, sicher in den Urlaub fahren

Mit dieser Aktion möchte die osthessische Polizei ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Überladung von Fahrzeugen ein Thema ist, das nicht nur den gewerblichen Verkehr betrifft. Wohnwagen und Wohnmobile haben häufig nur geringe Zuladungsmöglichkeiten, bis die zulässige Gesamtmasse erreicht ist. Schließlich sollen ja alle noch mit einem normalen Pkw-Führerschein gefahren werden können. Die Polizei bietet deshalb diesen kostenlosen Service an, damit Fahrerinnen und Fahrer schon im Vorfeld wissen, wie schwer ihr Gefährt ist, ob noch mehr rein kann, oder vielleicht schon zu viel drin ist.

„Ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial stellen nach Erfahrung der Polizei auch Wohnanhänger dar, wenn sie wegen überschrittener Anhängelast oder Materialüberlastung außer Kontrolle geraten. Schwere Unfälle können die Folge sein. Dann endet der Urlaub, bevor er überhaupt richtig angefangen hat“, bringen es die beiden Polizeibeamten Zimmer und Brack auf den Punkt.

Insgesamt wurden gestern zehn Wohnmobile und elf Wohnwagengespanne gewogen. Im Sommer soll es noch mal eine solche Wiege-Aktion geben, das wird aber rechtzeitig in der Presse mitgeteilt. (Gerhard Manns) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön