Intendant Joern Hinkel (Mitte) und Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling nehmen von Landrat Dr. Michael Koch den Förderbescheid des Kreises über 200.000 Euro für die Festspiele entgegen. Die beiden Landtagsabgeordneten Kaya Kinkel und Lena Arnold sind mit dabei, denn auch das Land Hessen unterstützt das Theater-Event in der Kreisstadt - Foto: Landkreis Hersfeld-Rotenburg

WIESBADEN / BAD HERSFELD Kreis profitiert kulturell und wirtschaftlich

Landkreis verzehnfacht Zuschuss für Festspiele auf 200.000 Euro

10.04.19 - In der Stiftsruine hat der Bühnenaufbau begonnen, die Kreisstadt Bad Hersfeld rüstet sich für die 69. Festspiele. Passend dazu hat der Landkreis im aktuellen Haushalt seine Förderung für die Festspiele deutlich erhöht - von 20.000 Euro auf 200.000 Euro. Den Bescheid übergab Landrat Dr. Michael Koch jetzt in Wiesbaden an Bürgermeister Thomas Fehling und Intendant Joern Hinkel."Der gesamte Kreis profitiert kulturell und wirtschaftlich von den Bad Hersfelder Festspielen, nicht nur die Kreisstadt selbst", erklärt Landrat Koch die Intention des Kreisausschusses in einer Pressemitteilung.

"Wir wollen den Festspielen etwas zurückgeben", so Koch, "deshalb halte ich es für angemessen, die Festspielförderung zu erhöhen." Die Mitglieder des Kreistags haben dem im Rahmen der Haushaltsberatungen Ende des Jahres mit großer Mehrheit zugestimmt."Die Bad Hersfelder Festspiele tragen ganz wesentlich zur kulturellen Identität der gesamten Region bei. Die Festspiel-Förderung durch den Landkreis bestätigt meine Mitarbeiter und mich in unserem Bemühen, die Festspiele in der Region zu verankern und gleichzeitig Besucher aus ganz Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus zu einem Besuch in der Region zu bewegen", freut sich Intendant Joern Hinkel. Anerkennende Wort findet Hinkel für den Landrat persönlich: "Dr. Michael Koch hat sich für die Aufstockung der Förderung für die Bad Hersfelder Festspiele durch den Landkreis eingesetzt, und dafür gilt ihm mein ganz besonderer Dank.""Die ökonomische und mediale Wirkung der Festspiele geht deutlich über Bad Hersfeld hinaus", argumentiert auch Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling: "Wir freuen uns sehr, dass der Landkreis als langjähriger Partner der Festspiele dieser Bedeutung für die Nachbargemeinden durch seine deutlich erhöhte finanzielle Unterstützung Rechnung trägt."

Auch in Wiesbaden weiß man um die Bedeutung der Festspiele, das Land Hessen unterstützt das Theaterereignis ebenfalls. Das loben auch die beiden regionalen Landtagsabgeordneten der schwarz-grünen Regierung. Lena Arnold (CDU): "Der ländliche Raum kann auch Kunst und Kultur! Darauf bin ich stolz und freue mich, dass die Landesregierung ihre weitere Unterstützung noch einmal bekräftigt hat."

Das sieht auch ihre Grünen-Kollegin Kaya Kinkel so: "Die Bad Hersfelder Festspiele sind etwas ganz besonderes und eine wichtige kulturelle Institution in Hessen. Für unseren Landkreis haben sie eine besondere Bedeutung. Für die Menschen vor Ort, die nicht weit fahren müssen, um außergewöhnliche Inszenierungen anzuschauen, aber auch durch Besucherinnen und Besucher aus der Ferne, die unsere wunderbare Region kennenlernen."

Neben der Kreisstadt als Veranstalter profitieren vor allem Hotellerie, Gastronomie, Einzelhandel, Verkehrsbetriebe und Betreiber touristischer Sehenswürdigkeiten in der Region von den Festspielen. Eine Rentabilitäts-Studie, die die Festspiele in Auftrag gegeben hatten, zeigt zudem, wie stark nicht nur die Stadt, sondern auch der Landkreis von den Festspielen profitieren. Die Studie belegt, dass die touristischen Einnahmen die investierten Fördermittel um ein Vielfaches übersteigen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön