Der künstlerische Leiter Helgo Hahn (links) überreicht dem Chorvereins-Vorsitzenden Hans Jürgen Dietz für 50 Jahre verdienstvolle Jahre eine Ehrenplakette - Foto: Chorverein Bad Hersfeld

BAD HERSFELD Vorsitzender seit einem halben Jahrhundert

Hans Jürgen Dietz mit Ehrenplakette geehrt - Rückzug im kommenden Jahr

12.04.19 - Auch im 111. Jahr seines Bestehens wird der Chorverein 1908 Bad Hersfeld e.V. von Hans Jürgen Dietz geführt. Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Vereins hielt Dietz eine Rückschau auf die bewegten Jahre im Vereinsleben und kündigte an, dass er im kommenden Jahr, nach dann mehr als 50 Jahren an der Spitze des Chorvereins, den Platz räumen und die Verantwortung in jüngere Hände übergeben werde.

Vom Gründerjahr 1908 bis Mitte der 1960iger Jahre prägte der Chorverein überwiegend das Kulturleben in Bad Hersfeld, überstand die Jahre des erstem und zweiten Weltkriegs und überwand alle Höhen und Tiefen. Allerdings ging es 1965 bergab und der Chorverein war in der tiefen Talsohle: Ohne Chorleiter und mit Nachwuchssorgen.  

Hans Jürgen Dietz überreicht Rosemarie Schairer ...

In dieser Situation versuchte zunächst Lieselotte Köhne als Vorsitzende den Chorverein am Leben zu erhalten; dann, 1969, wurde Dietz, der seit 1957 im Chor mitsang, zum Vorsitzenden gewählt. Als Dirigenten konnte er Dr. Joachim Dorfmüller, Organist, Kantor und Leiter der Wuppertaler Orgeltage, verpflichtet werden. Über die Festspiele und ihren musikalischen Leiter Glenn Walbaum lernte Dietz Helgo Hahn kennen und konnte ihn für den Chor begeistern, der 1982 dann musikalischer Leiter wurde. Zunächst gemeinsam mit Walter E. Hamel, Dirigent und Chordirektor am Stadttheater Gießen und Chorleiter der „Singakademie Wetzlar“ , seit 1992 in alleiniger Zuständigkeit. Sein erstes Konzert war Händels „Wassermusik“ und  das „Gloria“ von Vivaldi und 1993 bereits die  „Theresienmesse“ von Haydn.

„Unter Helgo Hahns künstlerischer Leitung haben wir - der Chorverein – neben dem Standardrepertoire regelmäßig zeitgenössische Kompositionen und Werke großer Komponisten, die eher selten gespielt werden, aufgeführt. Besonders auf diesem Gebiet haben wir ein Alleinstellungsmerkmal gefunden das vom Publikum geschätzt wird“, so Dietz vor den Vereinsmitgliedern. Er gab seiner Erwartung Ausdruck, dass diese Wertschätzung sich auch beim Konzert am 5. Mai 2019 anlässlich der Aufführung von Haydns „Vier Jahreszeiten“ wieder zeigen werde. (gs) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön