- Fotos: Bernd Vogt

BURGHAUN Zeitreise gefällig?

Wilde Recken und geschickte Handwerker auf dem Wikingermarkt

14.04.19 -

Der beschauliche Ortsteil von Burghaun Schlotzau wird an diesem Sonntag bereits zum fünften Mal Schauplatz eines internationalen Wikingermarktes. Los ging es bereits am Samstag. Die rund 500 Teilnehmer stellen auf dem weitläufigen Festgelände der Gemeinde das Alltagsleben der Wikinger in vielen Facetten dar. Viele Handwerker führen ihre zeitgenössischen Gewerke vor und lassen die Besucher an ihrem Wissen und Geschick und den so entstehenden Produkten teilhaben. Beim Schmieden, Schreinern, Schnitzern, Färbern, Töpfern und Schuhe machen könne die neugierigen Gäste über die Schulter schauen. 50 Marktstände bieten den Besuchern zeitgenössische Waren an, die in den meisten Fällen in Handarbeit hergestellt wurden.

Im Wikingerkinderdorf können die kleinen Besucher zu taschengeldfreundlichen Preisen selber zu kleinen Handwerkern werden. Dort können sie unter fachmännischer Anleitung ausprobieren, wie man Trinkhörner, Lederbeutel, Specksteinschmuck, oder auch Zinnanhänger selbst herstellt.

Höhepunkt der beiden Veranstaltungstage wird wieder die zweimal täglich stattfindende Feldschlacht sein, zu der sich in diesem Jahr etwa 200 Fechter angemeldet haben. Die Schlacht ist nicht choreografiert, vielmehr fechten die beiden Seiten ihre Stärke nach Trefferpunkten aus. Wird sich Schlotzau verteidigen können?

Natürlich muss beim Wikingermarkt auch niemand hungrig nach Hause gehen: Für die Gaumenfreuden sorgen gleich mehrere Essensstände, die gebackenes, gegrilltes, süßes und vegetarisches Essen anbieten. Der Gaukler "Mar der Schmied" verzaubert seine Zuschauer das ganze Wochenende über immer wieder mit seinen witzigen Darbietungen. Am Samsttagabend um 20:30 Uhr trumpft er mit seiner atemberaubenden Feuershow auf. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung mit irischen Weisen, gespielt und gesungen von Amo Kreutz.

Der Markt hat am Samstag von 11:00 bis 19:00 Uhr und Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Musiker laden im Gastronomiebereich bis 22 Uhr zum Verweilen ein. Am Sonntag schließt die Veranstaltung um 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 5 Euro, für Kinder bis zum 15. Lebensjahr 3 Euro und für Familien mit bis zu drei Kindern 13 Euro. Mehr Informationen unter www.schlotzau.com. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön