Bei eisigen Temperaturen unterwegs gewesen - Foto: privat

BIRSTEIN Bei eisigen Temperaturen unterwegs

Dritter Frühjahrsputz: viel Müll gesammelt und entsorgt

16.04.19 - Der Birsteiner Ortsbeirat hatte zum dritten Frühjahrsputz in der Kerngemeinde eingeladen. „Aufgrund der Erfahrungen aus den letzten Jahren waren wir uns einig, dass solch eine Aktion auch in 2019 sinnvoll und notwendig ist“, stellt Ortsvorsteher Peter Blumöhr (Freie Bürgergemeinschaft, FBG) fest.

So trafen sich am vergangenen Samstag bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt fast 20 Freiwillige, damit sich ihr Heimatort wieder etwas aufgeräumter präsentiert. Unter den vielen Wiederholungstätern war auch der Erste Beigeordnete der Gemeinde Christian Götz. Schnell wurden vier Gruppen mit unterschiedlichen Aufgabenschwerpunkten gebildet. Während ein Teil den Radweg und die Industriestraße zwischen Festplatz und Schwimmbad in Ordnung brachte, befreiten die anderen Gruppen das Hasenwäldchen am Schulgelände, sowie den sogenannten „Milchweg“ zwischen Bundesstraße und Radweg von reichlich Müll und Unrat.

Aufgrund der Müllsammlungen in den Vorjahren, hatten die Beteiligten insbesondere entlang des Radweges diesmal weniger Arbeit. Negative Höhepunkte der diesjährigen Sammlung waren nach knapp zwei Stunden große Mengen Verpackungsmaterial, viele Zigarettenpackungen sowie unzählige Schnapsflaschen, die von rücksichtslosen Mitbürgern gedankenlos oder absichtlich in der Umwelt hinterlassen wurden. Mehr als ein Dutzend prallgefüllte Müllsäcke konnten direkt über die Gemeinde ordnungsgemäß entsorgt werden.

Fassungslos über so viel Ignoranz der Heimat gegenüber äußerte sich Götz: „Warum auf Spirituosen wie Wodka noch immer kein Pfand genommen wird, erschließt sich für mich nicht. Wir haben allerdings auch etliche Pfandflaschen gefunden. Da wundert man sich umso mehr!“ Auch über einige Hundebesitzer mussten sich die Müllsammler erneut ärgern. Die korrekte Entsorgung der Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner scheint noch immer nicht allen geläufig zu sein. Während manche die Kothaufen komplett ignorieren, nutzen andere zwar die angebotenen Beutel, lassen diese aber wiederum achtlos in der Umgebung liegen. Nicht in allen Fällen finden die gefüllten Beutel den Weg bis zum nächsten Mülleimer.

Kurz nach 12 Uhr fanden sich dann alle Beteiligte nach getaner Arbeit wieder im Bürgerzentrum ein und freuten sich über die vom ortsansässigen EDEKA-Markt gesponserten Brötchen und Getränke. Da die Umweltsünder in absehbarer Zeit nicht weniger werden, geht der Ortsbeirat davon aus, dass eine erneute Wiederholung dieser Veranstaltung nicht vermeidbar sein wird und hofft auf eine ähnliche Resonanz bei der Birsteiner Bevölkerung und den heimischen Vereinen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön