Der stärkste Mann am Platz lässt sich feiern: Kevin Hillmann (r.) war an drei der fünf SGB-Treffern direkt beteiligt - Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

EICHENZELL FC Eichenzell - SG Barockstadt 0:5 (0:2)

Barockstadt zieht souverän ins Halbfinale ein

18.04.19 - Keine Überraschung im Kreispokal-Viertelfinale. Fußball-Hessenligist SG Barockstadt Fulda-Lehnerz hat die Aufgabe beim Verbandsligisten FC Eichenzell souverän gelöst. Mit 5:0 (2:0) gewann die SGB, die bis auf die Verletzten keine Spieler zu Hause ließ. Die klassentiefere Britannia wusste offensiv dagegen nicht aufzufallen.

Diesmal war es nicht der Favorit, der einige seiner Stammkräfte schonte, sondern der FC Eichenzell, der Spieler aus der zweiten Reihe wie Arthur Lamparter, Patrick Sauerwein, Marius Schultheis und Marius Gutberlet von Anfang an aufs Feld schickte. Sedat Gören hingegen schickte ein Team ins Rennen, das so gut und gerne auch in der Hessenliga starten könnte. Lediglich in der Sturmspitze probierte der SGB-Trainer etwas aus, Jan-Niklas Jordan spielte für Dominik Rummel.


Im ersten Durchgang machte es der Verbandsligist gut, ließ keine Vielzahl an Chancen zu, agierte für den Geschmack von Trainer Heiko Rützel allerdings zu defensiv und zurückhaltend. "Was mir nicht gefallen hat ist, dass ich der Mannschaft gesagt hab, dass sie heute im Gegensatz zum Ligabetrieb ohne Druck spielen und sich präsentieren können. Da hat mir von einigen der Mut gefehlt", so Rützel.

Die zwei Gegentreffer waren dennoch zwangsläufig: Nach Doppelpass mit Kevin Hillmann netzte Marius Strangl aus etwas spitzem Winkel ein (17.), in der 35. Minute ließ Lamparter einen Hillmann-Schuss in die Mitte prallen, Markus Gröger staubte dort zum 2:0 ab. Zuvor hätte Jordan schon für das 1:0 sorgen müssen, zielte freistehend allerdings vorbei (9.). "Der Gegner stand sehr tief, da haben wir nicht wirklich Tempo reinbekommen", sagte Gören nach dem Spiel, denn diese Chancen waren in Durchgang eins nahezu die einzigen.


Zur Pause brachte Gören Marcel Trägler für Jordan ins Spiel, und Trägler sollte die erste Chance des zweiten Durchgangs haben, sein Heber ging allerdings drüber (58.). Besser machte es Hillmann drei Minuten später, nach Steckpass von Patrick Broschke blieb der Linksverteidiger cool - ein Tor, zwei Vorlagen, der Abwehrmann mit einer starken Leistung. Der Vorlagengeber sollte zehn Minuten später auch seinen Treffer bekommen, ein feines Zuspiel von Trägler verwandelte Broschke frei vor Lamparter.

So etwas wie Pokalatmosphäre kam bei den rund 250 Zuschauern im Eichenzeller Tannenhof nicht auf, zumal der Hessenligist von Anfang an souverän sein Spiel spielte, ohne Eichenzell im gesamten Spiel nur eine Torchance zu ermöglichen. Die Hausherren hielten nach ihren Möglichkeiten lange gut dagegen, erst nach dem 0:4 kam die SGB zu mehreren Chancen in kürzeren Zeitabläufen. Kurz vor dem Ende sahen die Zuschauer dann noch den spielerisch schönsten Treffer: Der eingewechselte Marcel Mosch legte zurück auf Patrick Schaaf, dessen gechippte Flanke fand Trägler, der per Kopf in den Winkel vollendete (86.).


"Wir haben auf ein Tor gespielt, da hätten wir das ein oder andere Tor noch machen können. Im Großen und Ganzen war das aber okay", so Gören abschließend. Während die SG Barockstadt ins Kreispokal-Halbfinale einzieht und dort auf den SV Neuhof trifft (Datum noch offen), wird sich der Fokus beim FC Eichenzell auf die Liga richten. Am Ostermontag steht beim Tuspo Grebenstein das Kellerduell bevor, die Serie von zuletzt zwei Siegen soll dort ausgebaut werden. Die SGB hat über das Osterwochenende spielfrei, am 27. April geht es für das Team von Sedat Gören zum SC Waldgirmes. (tw)


DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

FC Eichenzell: Arthur Lamparter - Patrick Sauerwein, Dominik Schlag (46. Christian Müller), Moritz Müller, Marko Madzar, Jonas Grösch, Abdullah Özsuvaci (62. Reza Hosseini), Benedikt Müller, Marius Schultheis, Daniel Kratz, Marius Gutberlet (73. Jonathan Müller).

SG Barockstadt Fulda-Lehnerz: Tobias Wolf - Julian Pecks, Patrick Broscke, Leon Pomnitz (71. Dennis Müller), Patrick Schaaf, Jan-Niklas Jordan (46. Marcel Trägler), Dominik Crljenec, Benjamin Fuß, Kevin Hillmann (75. Marcel Mosch), Markus Gröger, Marius Strangl.

Schiedsrichter: Sabine Stadler (Fulda).

Zuschauer: 250.

Tore: 0:1 Marius Strangl (17.), 0:2 Markus Gröger (35.), 0:3 Kevin Hillmann (61.), 0:4 Patrick Broschke (69.), 0:5 Marcel Trägler (86.). +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön