Herwig Patzer im Alter von 72 Jahre gestorben - Foto: privat

SINNTAL Geschäftsführer der Einheitserdewerke Patze

Jossaer Unternehmer Herwig Patzer im Alter von 72 Jahre gestorben

02.05.19 - Im Alter von 72 Jahren ist der Jossaer Unternehmer Herwig Patzer gestorben. Patzer war zusammen mit seinem Sohn Stephan bis zuletzt Geschäftsführer der Einheitserdewerke Patzer GmbH & Co.KG mit Sitz in Sinntal-Altengronau. 1953 kam er als Sechsjähriger mit seiner Familie in die Sinntalgemeinde Jossa. Hier wurde die Firma Gebrüder Patzer KG (Aufbereitung von Laub-, Nadel- und Heideerde für die Herstellung von Erden für den Gartenbau) gegründet. (1911 hatte Paul Patzer bereits eine gleiche Firma in Sankt Gangloff/Thüringen.

Durch die Enteignung 1953 flüchteten die Brüder Herbert und Erich Patzer nach Westdeutschland. Nach dem frühen Tod seines Vaters leitete Herwig Patzer schon als 18-Jähriger gemeinsam mit seiner Mutter die Jossaer Firma. Vor über 25 Jahren übernahm Patzer den Vorsitz des Einheitserde-Werkverbandes. In der vierten Generation produziert das Einheitserdewerk Patzer individuelle Substrate und Blumenerden aus hochwertigen Rohstoffen, wie Frästorf, Weiß- und Schwarztorf, der auf 900 Hektar eigener Fläche abgebaut wird, oder nachhaltig Holzfasern in optimaler Kombination mit Düngerkomponenten.

Für die großen Verdienste um den Gartenbau in Deutschland wurde Patzer vor sieben Jahren vom Zentralverband Gartenbau (ZVG) mit der Ernst-Schröder-Münze in Gold ausgezeichnet. Der Unternehmer Herwig Patzer tat viel für seine Mitarbeiter und war ein fairer Geschäftspartner. Als großzügiger Sponsor unterstützte er viele lokale Projekte. Für seine über 20 Jahre als ehrenamtlicher Handelsrichter am Landgericht Hanau zeichnete ihn Präsidentin Susanne Wetzel am 70. Geburtstag mit einer Ehrenurkunde der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern (IHK) aus.

Herwig Patzer war ein engagierter Kommunalpolitiker. Seit 1975 stand er dem CDU Gemeindeverband Sinntal als Vorsitzender vor. Bereits 1972 wurde er als Gemeindevertreter in der damals noch selbständigen Gemeinde Jossa gewählt. Patzer hat große Verdienste in seinem Wirken für die CDU in verschiedenen Betätigungsfeldern erworben und ist deshalb Träger der Kanzlermedaille. Für sein langjähriges aufopferungsvolles Engagement wurde er auch mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Die Firma Patzer zählt seit Jahrzehnten zu den bedeutendsten Gewerbesteuerzahlern der Gemeinde Sinntal. Sie unterstützt seit vielen Jahrzehnten die örtlichen Vereine und förderte oft durch beträchtliche Spenden gemeindliche und örtliche Einrichtungen. Patzers hervorragende politische Arbeit und sein soziales Engagement würdigten auch die stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Günter Frenz und Gerhard Gärtner. Jahrzehnte gehörte Patzer dem Verwaltungsrat der Kreissparkasse Schlüchtern an.

Die Beerdigung findet am Samstag, 4. Mai, 11 Uhr am Friedhof in Jossa statt. (Walter Dörr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön