- Symbolbild: O|N

RHÖN POLIZEIREPORT

Im Park Joint geraucht - Falscher Microsoftmitarbeiter erbeutet 2900 Euro

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

08.05.19 - Ungenügende Tierhaltung

FLADUNGEN. Am Montag erreichte die Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt die Mitteilung, dass mehrere Hunde nicht artgerecht gehalten werden würden. Dem Mitteiler zufolge werden die Tiere lediglich in einem Stall gehalten und erhalten keinerlei Auslauf, auch wäre der gesundheitliche Zustand der Schäferhunde besorgniserregend. Aus diesem Grund überprüfte ein Diensthundeführer von den Kollegen aus Schweinfurt die Örtlichkeit und stellte erhebliche Mängel an der Hundehaltung fest. Eine sofortige Verständigung des Veterinäramtes folgte. Die Folgen für die Hundehalter sind unzählige Auflagen durch die Behörde, welche durch das Landratsamt Rhön-Grabfeld regelmäßig kontrolliert werden.


Mit dem Fahrrad gestürzt

HOLLSTADT. Als eine 18-Jährige am Dienstag gegen 19 Uhr mit ihrem Fahrrad in Junkershausen unterwegs war, blieb sie an einem Kilometrierungsschild hängen, wodurch sie zu Fall kam. Durch den Sturz zog sie sich eine Verletzung am linken Bein zu. Ihr Fahrrad erlitt im Vorderreifen einen „Achter“. Durch die Aussagen der Verletzten konnte eine Beteiligung durch andere Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen werden. Die Frau wurde zur Versorgung ihrer Verletzung in das Campus Rhönklinikum nach Bad Neustadt gebracht.


Kopfstützen geklaut und Schiebetür beschädigt

MELLRICHSTADT. Am vergangenen Wochenende fuhr ein 55-Jähriger mehrere Fahrten mit seinem Taxi. Nach Dienstschluss stellte er fest, dass eine der hinteren Kopfstützen seines Busses fehlte und die rechte, hintere Schiebetür von außen vermutlich durch einen Fußtritt beschädigt wurde. Durch den Tritt entstanden mehrere Kratzer im Lack des Wagens. Einen konkreten Verdacht konnte der Anzeigeerstatter allerdings nicht machen. Weitere Ermittlungen durch die Polizeiinspektion Mellrichstadt folgen.

Im Park Joint geraucht

BAD BRÜCKENAU. Pech hatte am Dienstagnachmittag ein 22jähriger Mann als er mit einem Joint rauchend  in der Grünanlage beim FC-Sportplatz sparzieren ging. Zu diesem Zeitpunkt kamen in nämlich zwei Polizeibeamtinnen in zivil entgegen,  die den Marihuanageruch sofort wahrnahmen und den jungen Mann daraufhin festhielten. Zur weiteren Sachbearbeitung musste er schließlich mit zur Dienststelle. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren wegen dem Besitz von Betäubungsmittel eingeleitet.

Falscher Microsoftmitarbeiter erbeutet 2900 Euro

BAD BRÜCKENAU. Am Montag ist eine 45jährige Frau Opfer einer miesen Betrugsmasche geworden. Die Frau erhielt einen Anruf eines angeblichen Microsoftmitarbeiters, der ihr einen Virenbefall ihres Computers mitteilte. Um den Verursacher dafür zu ermitteln, ging die gutgläubige Frau  auf die Anweisungen des Anrufers ein und überwies einen ausgemachten Betrag mittels online-Banking in Höhe von 2900,- Euro. Zu spät erkannte sie, dass sie einem Betrüger aufgelaufen war. In diesem Zusammenhang wird davor  gewarnt, auf solche Forderungen einzugehen und möglichst schnell die Polizei zu verständigen.

Einkaufswagen rammt Pkw

BAD KISSINGEN. Am Dienstagabend machte sich auf dem Kaufland-Parkplatz, nachdem ein 58-jähriger Mann seinen Einkauf in den Kofferraum verladen hatte, der Einkaufswagen selbstständig und rollte gegen einen daneben parkenden Pkw. Es entstand leichter Sachschaden.

Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss

BAD KISSINGEN. Am Dienstagabend, gegen 20:50 Uhr, wurde ein 63-jähriger Mann einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein Urintest bestätigte den Verdacht. Nach der anschließenden Blutentnahme wurde der Mann wieder entlassen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen fahren unter Drogeneinfluss.

19-Jährige hatte Drogen bei sich

BAD KISSINGEN. Am Dienstagabend führen zivile Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einer Personengruppe eine Kontrolle durch. Dabei wurde in der Zigarettenschachtel einer 19-Jährigen ein Joint sowie eine kleine Menge Haschisch aufgefunden werden. Bei der freiwilligen Nachschau im Zimmer der jungen Frau konnte nochmals ein kleiner Brocken Haschisch aufgefunden werden. Die 19-Jährige erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Beim Einparken anderen Pkw beschädigt

BAD KISSINGEN.Gegen 12.00 Uhr, touchierte am Dienstagmittag eine Seat-Fahrerin beim Einparken in der Bahnhofstraße einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Mercedes. Zur Regulierung des Schadens von etwa 1.100,- Euro wurden die Personalien ausgetauscht.
 
Zaun angefahren und geflüchtet

BURKARDROTH. Am Dienstag, zwischen 07:00 Uhr und 18:30 Uhr, wurde in Stralsbach, in der Straße „Im Oberdorf“ ein Holzzaun von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Fahrer fuhr gegen diesen Zaun, so dass die komplette Ankerung verbogen wurde. Anschließend fuhr der Unfallverursacher weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden von etwa 1.000,- Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Kissingen entgegen unter der Telefon-Nr. 0971/71490 entgegen.

Ladendiebstahl

HAMMELBURG. Am Dienstag, gegen 18:45 Uhr, wurde ein Zwölfjähriger beim Diebstahl von Kaugummis in einem Drogeriemarkt erwischt. Der Junge wurde nach der Sachverhaltsaufnahme seiner Mutter übergeben.
 
Verteilerkasten angefahren

AURA. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat in der Ekkehardusstraße einen Verteilerkasten der Firma Kabel Deutschland angefahren und dadurch einen Schaden in Höhe von cirka 1.500 Euro verursacht. Die Unfallzeit dürfte schon zwei Monate zurückliegen. Hinweise bitte an die Polizei in  Hammelburg unter der Telefonnummer 09732/9060.

Auffahrunfall

HAMMELBURG. Am Dienstag, gegen 15:20 Uhr, musste ein 40-jähriger Audi-Fahrer, der auf der Saaletalstraße in Richtung Diebach fuhr, verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender 19-jähriger VW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von jeweils 1.500 Euro. Verletzt wurde niemand.
 
Vorfahrt missachtet

HAMMELBURG. Am Dienstagmorgen wollte ein 60-jähriger Opel-Fahrer von der Oberfelder Straße nach links in die Berliner Straße abbiegen. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten 47-jährigen Audi-Fahrer, der die Berliner Straße stadteinwärts befuhr. Der Audi-Fahrer bremste zwar noch, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Am Opel wurde die linke Seite beschädigt, die Schadenshöhe beträgt cirka 3.000 Euro. Am Audi entstand ein Frontschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Beide Fahrer blieben zum Glück unverletzt.

Wildunfall

HAMMELBURG. Am Dienstag, kurz von 6 Uhr, befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Seat die Staatsstraße 2790 von Neuwirtshaus in Richtung Unterthal. Kurz nach dem Abzweig Richtung Hetzlos erfasste er ein Reh. An dem Pkw entstand ein Frontschaden in Höhe von cirka 2.500 Euro. Das Reh wurde bei dem Unfall getötet. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön