WOLFHAGEN / FULDA Vize-RP Klüber im O|N-Gespräch

Trauerfeier am 13. Juni in Kassel - Fall Lübcke in Aktenzeichen XY

06.06.19 - Der Mord an Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke (65, CDU) bewegt die ganze Region. Auch vier Tage nach der Tat herrscht Fassungslosigkeit. Inzwischen wurde die Sonderkommission SoKo "Liemecke" von 20 auf 50 Ermittlern erhöht, der Tatort wird weiter von Spezialisten untersucht. Das Landeskriminalamt Hessen sucht weiter nach Zeugen. Dazu wurde eine Internetseite erstellt: LKA sucht zeugen im Fall Lübcke .

Archivbild O|N

Der Kasseler Vize-RP Hermann-Josef Klüber (aus ...Foto: Jonas Wenzel (Yowe)

"An einen Normalbetrieb ist nicht zu denken. Wir arbeiten derzeit mit einem Notbetrieb", sagt Vize-RP Hermann-Josef Klüber (Fulda). Auch er selbst findet keine Erklärung für die Tat. "Das ist alles so unfassbar", sagt Klüber im OSTHESSEN|NEWS-Gespräch.

Der 63-jährige Klüber ist stellvertretender Regierungspräsident und war ein enger Vertrauter von Lübcke. Wie mehrfach berichtet, wurde der 65-jährige Regierungspräsident am vergangenen Wochenende in der Nacht zu Sonntag auf der Terrasse seines Anwesens in Istha (Wolfhagen, Landkreis Kassel) aufgefunden. Er starb an den Folgen eines Kopfschusses. Bisher gibt es keinerlei Anhaltspunkte für die Tat.

Nach Informationen der HNA hatte der jüngere Sohn von Lübcke seinen Vater auf der Terrasse gefunden. Er rief nach HNA-Angaben einen Sanitäter, der von der benachbarten Kirmes zum Anwesen der Familie Lübcke eilte. Angeblich habe dieser Blutflecken verwischt. Nach Experten aus dem Rettungsdienst eine menschliche Reaktion. Der alarmierte Rettungsdienst hatte versucht, Lübcke zu reanimieren. Laut den Ermittlern wurde der Tod wenig später im Krankenhaus in Wolfhagen festgestellt.

Archivfotos: Hans-Hubertus Braune

Aktenzeichen XY beschäftigt sich aktuell mit dem Fall

Am Mittwochabend war der Fall Lübcke auch Thema in der aktuellen Ausgabe von Aktenzeichen XY im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF). Moderator Rudi Cerne stellte Fragen zur Tat und rief Zeugen auf.

Trauerfeier am 13. Juni 2019 in Kassel

Vize-Regierungspräsident Hermann-Josef Klüber bestätigte gegenüber OSTHESSEN|NEWS den Termin für die Trauerfeier. Diese wird am Donnerstag, den 13. Juni 2019 um 16 Uhr in der Martinskirche in Kassel abgehalten und ist öffentlich. Rund 2.000 Trauergäste werden erwartet. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön