Johannes Rothmund kann sich über 100 Prozent Zustimmung zu seiner Kandidatur freuen - Foto: O|N

EICHENZELL Dieter Kolb lässt sich noch Zeit

CDU einstimmig für Johannes Rothmund als Bürgermeisterkandidat

13.06.19 - Johannes Rothmund ist jetzt offizieller Kandidat der CDU für die Bürgermeisterwahl in Eichenzell. Er wurde am Dienstagabend mit einem Traumergebnis von 100 Prozent der stimmberechtigten 43 CDU-Mitglieder gewählt. Der 44-jährige Jurist hat damit die volle Rückendeckung der Eichenzeller CDU, deren Vorstand ihn bereits Anfang Mai dieses Jahres für das Amt des Rathauschefs vorgeschlagen hat. Johannes Rothmund bedankte sich für das Vertrauen und versprach vollen Einsatz, um ein gutes Ergebnis bei der Wahl am 26. Januar 2020 zu erreichen.

Joachim Bohl, Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbands, betonte, dass mit Johannes Rothmund ein ausgezeichneter Kandidat zur Verfügung stehe. Rothmund habe neben einem erfolgreichen beruflichen Werdegang auch profunde kommunalpolitische Erfahrung, sei außerordentlich engagiert und ein Mensch, der über Parteigrenzen hinweg die Bürgerinnen und Bürger in Eichenzell ansprechen könne. 

Von links: Christopher Gärtner (CDU-Kreisgeschäftsführer), Joachim ...Foto: privat

In seiner Bewerbungsrede hatte Johannes Rothmund versprochen, dass er das Vorhaben „Bürgermeister für Eichenzell“ mit voller Kraft und vollem Einsatz angehen möchte und dafür auch den notwendigen Rückhalt seiner Familie besitze. Er hob die wirtschaftliche Stärke der Gemeinde mit guter Infrastruktur, hervorragender Vereinsförderung und einem bundesweit wegweisenden Breitbandnetz hervor. Eine wichtige Aufgabe sei der Ausgleich zwischen Wohnbauentwicklung, Gewerbeansiedlung und effektivem Lärmschutz. Dafür müssten die Bürger in wichtige Entscheidungen einbezogen werden, die allerdings in der Kommunalpolitik und nicht von Gerichten getroffen werden sollten.

Seit 2008 ist Dieter Kolb (parteilos) ...

Der amtierende Bürgermeister Dieter Kolb (parteilos) will sich nach eigenen Worten noch zwei Monate Zeit für seine Entscheidung lassen, ob er seinen Hut noch einmal in den Ring wirft. "Ende August werde ich mich definitiv und verbindlich dazu äußern", sagt er auf Nachfrage von O|N. "Ich werde nächstes Jahr 64 und weiß noch nicht, ob ich noch eine ganze Amtszeit von sechs Jahren auf dem Posten bleiben will und kann." Außer dem CDU-Kandidaten Johannes Rothmund hat noch kein anderer Bewerber Ambitionen als künftiger Bürgermeister erkennen lassen. Es ist aber ziemlich sicher davon auszugehen, dass die SPD ebenfalls jemanden ins Rennen schicken wird. Die Frist für die Bewerbung läuft erst im November diese Jahres aus. (pm/ci)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön