NIEDERAULA Reifenplatzer am Klebaer Berg

Ferkel-Transport durch Europa in brütender Hitze - Feuerwehr kühlt Tiere

27.06.19 - Am Klebaer Berg platzt an einem Transporter ein Reifen - bei brütender Hitze um die 37 Grad. Rund 700 Ferkel sollen von der dänischen Grenze nach Turin transportiert werden - über 1.300 Kilometer quer durch Europa. Auf der A 7 zwischen dem Kirchheimer- und dem Hattenbacher Dreieck ist die Fahrt erstmal gestoppt. Am Mittwochnachmittag gegen 16:30 Uhr. Die beiden Fahrer sind machtlos - sie versuchen wohl zunächst selbst, den defekten Reifen zu wechseln.

Fotos: Hans-Hubertus Braune

Die alarmierte Feuerwehr Niederaula wird zunächst auf die A 7 in nördliche Richtung geschickt, sie entdecken den Laster auf der Gegenspur. Mit rund 30 Einsatzkräften kühlen sie den Laster und die Tiere. Mit einer Wärmebildkamera wird die Temperatur festgestellt. Sie fällt von zunächst 45 bis 47 auf 30 bis 35 Grad. Zur Wasserversorgung wird die Feuerwehr Kirchheim mit einem weiteren Tanklöschfahrzeug alarmiert. Ebenso kommt eine Vertreterin des Veterinäramtes zur Einsatzstelle, während ein Pannendienst in Windeseile den defekten Reifen austauscht.

Die Führungskräfte von Veterinäramt, Polizei und Feuerwehr entscheiden, dass der Transporter mit den Ferkeln weiterfahren darf. Nach gut zwei Stunden war der heiße und ungewöhnliche Feuerwehreinsatz beendet. Der Verkehr staute sich auf der A 7 und der A 4 auf mehreren Kilometern an. (hhb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön