Archiv
Da wird der Kuchen angeschnitten: Gäste und Mitarbeiter des neuen Hofcafés und Ladens - Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

FULDA Auch für Vereine und Gruppen

Neues Hofcafé mit Direktverkauf auf dem antonius Hof in Haimbach

03.07.19 - "Die Ernte ist noch nicht soweit, da können wir gemeinsam mit allen Hofmitarbeitern das neue Café, den Laden und den Kartoffelschälbetrieb einweihen", freut sich Betriebsleiter Peter Linz bei der Begrüßung aller Gäste. Mit der Fertigstellung der Räumlichkeiten in dem denkmalgeschützten Bau sei ein weiterer wichtiger Schritt für den inklusiven landwirtschaftlichen Öko-Betrieb erreicht. Auf dem antonius Hof in Haimbach arbeiten rund hundert Mitarbeiter mit und ohne Behinderungen. Jetzt bekommen sie durch das Hofcafé die Möglichkeit, auch ihre Pausen auf dem Hof in gemütlicher Atmosphäre zu verbringen und müssen zum Mittagessen nicht mehr auf den Campus von antonius fahren. Mit der Segnung durch antonius-Seelsorger Bruder Gabriel gebe es ein "Soft-openening", die offizielle Eröffnung folgt dann am 1. August. 

Hofleiter Peter Linz hatte Grund zur ...

Rainer Sippel

Peter Hügel in Vertretung für OB ...

Bruder Gabriel

Gerhard Möller und Pfarrer Christian Schmitt

Gabi Elm-Kneist und Michaela Lengsfeld

CDU-MdL Thomas Hering hat als Jugendlicher ...

Bauleiter Volker Eichenauer

Doch auch für Haimbach ist das neue Ladencafé ein Gewinn. Es soll sich als Treffpunkt für alle etablieren und die Gemeinschaft stärken wie es früher auf Bauernhöfen üblich war. "Durch das Hofcafé entsteht in Haimbach ein Ort, an dem die Dorfgemeinschaft, interessierte Bürger und Hofmitarbeiter mit und ohne Behinderungen zusammenkommen können. Jeder ist eingeladen, innerhalb der regulären Öffnungszeiten das Hofcafé zu besuchen und in der schönen Hofatmosphäre zu verweilen", erklärte Peter Linz. Auch örtliche Vereine und Gruppen könnten das Hofcafé nach Absprache zu nutzen. Da der antonius Hof ein Demonstrationsbetrieb für soziale und ökologische Landwirtschaft ist, sollen die neuen Räumlichkeiten auch für Fachseminare und Fortbildungsangebote für Themen rund um Landwirtschaft und Nachhaltigkeit genutzt werden.

In dem an das Hofcafé angegliederten Hofladen können Besucher die auf dem antonius Hof ökologisch, regional und sozial produzierten Lebensmittel kaufen. Das Angebot reicht von eigenen Produkten wie Kartoffeln, Getreide, Milch und Eier bis hin zu Wurst- und Käsewaren. Auch Produkte der Partnerbetriebe von antonius werden angeboten. Außerdem soll ein Zeichen gegen die Lebensmittelverschwendung gesetzt werden, indem Brote aus der antonius Bäckerei angeboten werden, die vom Vortag stammen.

Peter Hügel, Leiter des Fuldaer Amts für Stadtmarketing, der in Vertretung von Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld Grüße und Glückwünsche der Stadtverwaltung überbrachte, zeigte sich begeistert von den neuen Räumen. "So groß, so schön und so komplett hab ich das nicht erwartet", freute er sich. antonius sei sowohl für die heimische Gastronomie, als auch für die ganze Region zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden. Geschäftsführer Rainer Sippel betonte, dass antonius kein Unternehmen, sondern eine Stiftung ist, die "zu etwas Gutem anstiften will". Bruder Gabriel besprengte sowohl die Gäste als auch die neuen Räume temperamentvoll mit Weihwasser und mit einem gemeinsam gesungenen Segenslied, Sekt und Kuchen wurde die Einweihung gefeiert.(Carla Ihle-Becker)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön