Der Nachwuchs in der Gilfershäuser Feuerwehr demonstriert den Mitgliedern der CDU-Kreistagsfraktion unter Aufsicht Ihrer Betreuer spielerisch die Brandbekämpfung auf dem Themenspielplatz. - Foto: privat

BEBRA Wahlfach "Feuerwehr"

Nachwuchsarbeit: CDU besucht die Brandschützer von heute und morgen

07.08.19 - Nachdem ihr Antrag, ein Wahlfach „Feuerwehr“ an den Schulen einzuführen, kürzlich beschlossen wurde, besuchte die CDU-Kreistagsfraktion nun im Rahmen ihrer Sommertour die Feuerwehr Gilfershausen und informierte sich bei den Brandschützern über deren mehrfach ausgezeichnete Nachwuchsarbeit.

Wehrführer Mike Heckroth stellte zusammen mit seinen Kameraden den Kommunalpolitikern das Projekt „Perspektive Feuerwehr 2030“ vor, mit welchem Kinder und Jugendliche spielend an das Thema Feuerwehr herangeführt werden. Beeindruckt waren die Gäste aus dem Kreistag nicht nur von dem großen ehrenamtlichen Engagement der Gilfershäuser, sondern auch von deren Kreativität, dem durchdachten pädagogischen Konzept und nicht zuletzt dem großen Erfolg. So konnte nicht nur eine Kinder- und eine Jugendfeuerwehr etabliert werden, sondern auch die Anzahl der Aktiven in der Einsatzabteilung hat sich verdoppelt.

Der CDU-Kreisvorsitzende Timo Lübeck sieht seine Fraktion bei der Thematik mit dem Antrag auf dem richtigen Weg: „Anhand der Ausführungen wurde nochmals deutlich wie wichtig es ist, dass die Kinder und Jugendlichen möglichst früh Kontakt haben mit der Feuerwehr. Auf diese Weise steigen die Chancen darauf, sie später auch für den ehrenamtlichen Dienst in der Feuerwehr gewinnen zu können. Die Einbindung in die Schulen könnte dabei helfen.“

„Die Arbeit mit den Kindern ist gleich doppelt wertvoll. Zum einen wird hier aktiv um Nachwuchs geworben, sodass wir auch in Zukunft eine schlagkräftige Truppe zur Brandbekämpfung und für Hilfeleistungen haben. Zum anderen lernen die Kinder, wie man sich bei Notfällen richtig verhält und anderen helfen kann“, lobt der CDU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Herbert Höttl, die Brandschutzerziehung und Nachwuchsarbeit.

Der Erfolg der Gilfershäuser Feuerwehr hat sich inzwischen herumgesprochen. Insbesondere der Feuerwehr-Spielplatz ist bereits über die Kreisgrenzen hinaus bekannt und mit seinen „Einsatzszenarien“ ein Magnet für Kinder und ganze Kinderfeuerwehren. Viele weitere Projekte sind bereits geplant, aktuell sucht die Wehr nach Sponsoren für einen neuen Mannschaftstransportwagen zum Transport des Feuerwehr-Nachwuchses. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön