Pfarrer Bernbeck richtete Worte des Dankes an seine Gäste. - Fotos: Traudi Schlitt

BILLERTSHAUSEN "Das Lebensbrot geteilt"

Pfarrer Walter Bernbeck nach 35 Jahren in den Ruhestand verabschiedet

07.08.19 - Er ist – seit vergangenem Sonntag muss man sagen war – eine Institution in seinen Kirchengemeinden Billertshausen und Zell, in den Dekanaten Alsfeld und Vogelsberg und in der Region überhaupt: Pfarrer Walter Bernbeck, der seine Kirchengemeinden 35 Jahre lang begleitet hat, der mit seiner Haltung für ein hohes Maß an sozialem und ökologischem Engagement eintritt, ohne dabei jemals dogmatisch zu sein, einer, der überzeugt mit seinem zutiefst christlichen Menschenbild, das niemanden ausschließt, nah an den Menschen seiner Kirche, nah an allen, die ihn brauchten.

Propst Matthias Schmidt geleitete Pfarrer Walter ...

Bettina Roth und Bodo Müller führten ...

„Das Lebensbrot geteilt“ – In seiner ...

„Wir vermissen euch so sehr“ – ...

Propst Matthias Schmidt fand sehr persönliche ...

Mit anhaltendem Applaus und auch der ...

Am Sonntag wurde der 64-Jährige im Getürms in Billertshausen und anschließend im Rahmen eines großen Gemeindefestes im Pfarrhof in Billertshausen in den Ruhestand verabschiedet. An die 400 Menschen begleiteten die Feierlichkeiten, die kleine Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt, das strahlende Sommerwerter bot allen anderen Gästen auf dem Freigelände Platz. Gekommen waren neben den Gemeindegliedern Weggefährten, Pfarrerkollegen, Mitstreiter aus Vereinen und Verbänden, Freunde, Menschen, die ihm und denen er wichtig war und ist, darunter auch viele junge Menschen, die sich nun alle schweren Herzens verabschiedeten. Und das nicht nur von dem Pfarrer, sondern auch von seiner Frau Dr. Ursula Bernbeck, denn auch sie hatte das lebendige Gemeindeleben mitgeprägt, wie in den Reden und Dankesworten im Lauf des Tages mehr als deutlich wurde.

Dekanin Dr. Dorette Seibert attestierte dem ...

Bettina Roth und Bodo Müller (rechts) ...

Goldenes Jubiläum und Abschied in einem: ...

Pfarrer Jörg Niesner tritt die Pfarrstelle ...

Viel Betrieb herrschte beim Gemeindefest rund ...

Ein Fest, wie er es wollte: ...

„Wir haben das Lebensbrot geteilt“, so Walter Bernbeck in seiner letzten Predigt, „Wir durften das Leben teilen, wir durften gemeinsam satt werden.“ Der Pfarrer blickte zurück auf 35 Jahre, in denen das Vertrauen und die Wertschätzung zueinander auch durch gemeinsame Mahlzeiten und gemeinsames Arbeiten gewachsen sind - auch wenn „das Brot des Lebens nicht immer leichte Kost“ war. Bernbeck dankte den Menschen in seinen Kirchengemeinden dafür, dass seine vier Kinder hier aufwachsen durften, dass sie ihnen Heimat gaben in bewegten Zeiten. Politisch, ökologisch und sozial engagiert hatten der junge Pfarrer und seine Freundin und spätere Ehefrau vor mehr 35 Jahren begonnen, die Menschen hier für ihre Ideen zu begeistern. „Ihr habt euch auf neue Themen und Menschen eingelassen“, so der Pfarrer an seine Gemeindeglieder, „Ihr wart offen für Menschen, die zu euch kamen, seien es die stadtflüchtenden Aussteiger oder diejenigen, die vor Krieg und Elend flüchteten.“ Das Brot des Lebens weiterhin zu teilen, sei nun die Aufgabe der Menschen vor Ort, appellierte Bernbeck an seine Gemeindeglieder. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön