Bunt und fröhlich präsentieren sich die zahlreichen Künstler mit ihren Werken auf der Kunstwoche Kleinsassen, die am Sonntag startet - Archivfotos: Carina Jirsch

HOFBIEBER Kultur und Genuss pur

Malerdorf präsentiert sich: 40. Kunstwoche Kleinsassen startet am Sonntag

09.08.19 - Am Sonntag ist es wieder soweit: bereits zum 40. Mal öffnet die über die regionalen Grenzen bekannte Kunstwoche im Malerdorf Kleinsassen, das nicht durch seine Größe, wohl aber durch seine pittoreske Lage am Fuß der Milseburg und seine dörfliche Beschaulichkeit für sich einnimmt. Das wussten schon die Kunstschaffenden vor über hundert Jahren zu schätzen, die die Geschichte des traditionellen Malerdorf eingeläutet haben. Mehr als 80 bekannte bildende Künstler aus Weimar, Dresden, Düsseldorf, München und Leipzig gründeten hier eine weithin bekannte Künstlerkolonie. An diese Tradition schließt die Kunstwoche mit ihrer immer gut besuchten Veranstaltungsreihe nun seit vier Jahrzehnten an.

Ab Sonntagmittag gegen 14 Uhr, wenn der offizielle Startschuss fällt, sind die Tore, Scheunen und Höfe im ganzen Dorf weit geöffnet, und zahlreiche Künstler aus dem In- und Ausland präsentieren über ganz Kleinsassen verteilt ihre aktuellen Kunstwerke. Während der ganzen Woche bis zum 18. August will Kleinsassen wieder seinem guten Ruf als traditionelles Malerdorf gerecht werden. Täglich von 11 bis 18 Uhr kommen Liebhaber von Kunsthandwerk, Malerei, Zeichnungen, Fotografie, Kinderspielzeug, Textilarbeiten, handgearbeitetem Schmuck Töpferei- und Keramikarbeiten sowie vielerlei Souvenirs auf ihre Kosten. 

Auch die kleinen Kreativen dürfen sich ...

Außer zeitgenössischer Malerei, Zeichnungen, Aquarellen, Collagen und Fotografien gibt es Kunsthandwerk aller Art, ob Fayence-Keramik, Schmuck aus Silberbesteck, Lederkunst, Quilts, Goldschmiedearbeiten und Perlenkunst, Seidenmalerei, Kartenkunst, florale Objekte und Drechselarbeiten zu bewundern und natürlich auch käuflich zu erwerben. Die interessierten Besucher können Löten und Treiben von Kupfer, Anfertigung von Glasperlen und Ringen, die japanische Paierfalkunst Origami lernen, das Bemalen von Holzschachteln, Teddybären in Handarbeit, Kunsthandwerk aus Wolle und Seide, Scherenschnitt- Vorführung, Herstellung von Messer-Intarsien, Gestalten einer Rhönimpression, Strickketten mit der Strickliesel, Portraitzeichnen, Basteln für Kinder, Mandalas malen und noch jede Menge Theater, Performances und Mitmach-Aktionen erleben. 

In den Skulpturengärten präsentieren über 20 regionale Künstler und Künstlerinnen ihre Werke in privaten Gärten und an öffentlichen Plätzen. Traditionelle und moderne Objekte aus Holz, Metall oder Stein spielen mit blühenden Sommergärten oder konkurrieren mit dörflichen Ansichten. Ein Blick über den Gartenzaun ist jederzeit möglich. Es gibt eigens geführte Spaziergänge auf Anfrage. Die Skulpturen umrahmen das 40. Jubiläum der Kunstwoche Kleinsassen.

Die Dorfstraße ist immer rappelvoll von ...

INatürlich muss während der Kunstwoche auch niemand verhungern oder verdursten. Es gibt Eisspezialitäten, Steinofenpizza, Flammkuchen und Schokopizza (auch Veggie und Vegan), hausgemachte Kuchen und Torten, Grill-und Pfannengerichte, Rhöner Döner, Schnitzel und selbst gemachte Gemüse-Quiche. 

Eröffnet wird das Kulturevent am Sonntagmitag vom Vorstand des Malerdorfs Kleinsassen und Vertretern von Kommune und Landkreis Fulda bei hoffentlich schönem Ausstellungswetter. Der Musikverein Kleinsassen wird dazu auf der Livebühne musizieren. www.malerdorf-kleinsassen.de (ci/pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön