So startete die Hessenschau mit Andreas Hieke - Fotos: Dieter Graulich

ULRICHSTEIN Mit Bürgermeister auf dem Windrad

Vier Stunden Programm bei der HR-Sommertour im Badebiotop

11.08.19 - Die HR-Sommertour am Samstag war das zweite Highlight innerhalb von vier Wochen in Hessens Bergstädtchen. Nach dem 670. Jakobimarkt Mitte Juli, sendete das HR-Fernsehen unter dem Motto „Hessen innovativ“ live vom Badebiotop. Ab 16 Uhr präsentierte Moderator Jens Kölker ein Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie. Dabei konnten die Zuschauer hinter die Kulissen schauen, Fragen stellen und erleben, wie Fernsehen gemacht wird. Die „hessenschau“-Sommertour wurde in Ulrichstein von Vereine aus der Region genutzt, um auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen. Das Wetter war auch sehr gut „vertreten“, denn es präsentierte sich, im Gegensatz zum Vortag, mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Eine Augenweide gleich zu Beginn, der Auftritt der „Lila Funken“ vom Karnevals Verein Mullstaa (KVM). Auch Moderator Jens Kölker war so von den sieben jungen Damen angetan, dass er spontan kurz mittanzte. Der heimische Schlagerstar Stefan Micha aus Ober-Seibertenrod, bekannt auch als „Deutschlands singender Schrotthändler, nutzte die Gunst der Stunde und ließ sich bei seinem Auftritt ebenfalls von den Gardemädchen umrahmen.

Antje und die Melody-Boys

Bambinifeuerwehr Ulrichstein in Aktion

Viele Besucher am Badebiotop

Moderator und Bürgermeister Edwin Schneider

Brandbekämpfung mit der Kübelspritze, Verletztenbergung und Koten und Stiche waren die Ausbildungsgebiete, die von der Bambinifeuerwehr Ulrichstein vorgestellt wurden. Neben dem Lob über ihre Vorführung gab es reichlich Beifall von den mehreren Hundert Zuschauern.

Der evangelische Posauenchor Stumpertenrod

Hoch über Ulrichstein auf dem Windkraftanlage ...

Das Lied „Ulrichsteiner Mädchen“ war im Anschluss vom  Mundartkünstler Jochen Rudolph zu hören.  Zu Beginn der Veranstaltung hatte Moderator Kölker eine Maskenbildnerin vom HR-Team vorgestellt und ihr Uta Born von der Seniorenresidenz „Haus am Schlossberg“ zum Schminken übergeben. Als der Moderator zu Beginn der zweiten Stunde das Ergebnis präsentierte gab es  riesiges Gelächter und Beifall. Er empfahl Frau Born, so nicht zur Arbeit zu gehen.

Eintrag ins Goldene Buch

Kinderspieltreff

Ein altbekannter bei Ulrichsteiner Veranstaltungen ist Falkner Karl-Otto Gerhardt mit seinem Uhu „Luise“. Mit Sascha Passinger, Tyler, und Diana Schlicht hatte er Unterstützung bei seinem Auftritt. Sie hatten eine Schleiereule, eine schwarze Schleiereule und eine Waldohreule dabei.

Jens Kölker interviewt den Bürgermeister

Jens Kölker mit den Lila Funken

Gesanglich ging es mit dem Projektchor des Kinder- und Jugendchor des Kultur- und Sportverein Ober-Seibertenrod und der Band „Antje und die Melody Boys“ sowie dem Evangelischen Posaunenchor Stumpertenrod/Ulrichstein weiter.

Die Männer-Showtanzgruppe der Jugendarbeitskreis (JAK) Helpershain zeigte dann wie man sich mit einem Eimer kalten Wasser die Haare waschen kann.  

Der Projektchor Ohmtalspatzen

Moderator Jens Kölker und Bürgermeister Edwin Schneider sowie einige Zuschauer unterhielten sich beim Vorprogramm über Ulrichstein und die Besonderheiten der Stadt, wie Tourismus, Windkraft und Trinkwassersuche.

Stefan Micha badet in der Menge

und tritt mit den Lila Funken ...

Uhu und Eulen

Wassersuche

Und so verabschiedete sich Andreas Hieke ...

Um 19.30 Uhr ging dann die „hessenschau“ mit Moderator Andreas Hieke auf Sendung. Dabei ging es natürlich um innovative Ideen und Projekte aus Ulrichstein wie zum Beispiel die Windenergie. Hieke und Schneider hatten dazu am Nachmittag eine der Windkraftanlagen „Auf der Platte“  erklommen und sich über dieses Thema unterhalten. Für Bürgermeister Schneider war es das erste Mal, dass er den Blick auf „seine Stadt“ aus so schwindelerregender Höhe erleben konnte. Auch im Bereich Wassergewinnung gab es an der Bohrstelle am Hochbehälter einen Außentermin und bei der Sendung am Badebiotop zeigten zwei Mitarbeiter der Firma retagg wie Impulse in die Erde gesendet werden, die dann beim Auftreffen auf Wasserreserven in den tektonischen Störzonen der Erdkruste mittels einer Art Echolot festgestellt werden. Auf einer großen Leinwand konnten die Zuschauer vor Ort das Geschehen live verfolgen. Abschluss war dann der Eintrag des HR-Teams in das „Goldene Buch“ der Stadt Ulrichstein.(Dieter Graulich)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön