- Fotos: privat

BAD HERSFELD Anzeige

Standort fertig: Summacom vergrößert sein Team in Bad Hersfeld

17.09.19 - Seit Anfang Mai hat SUMMACOM neben dem Hauptsitz im saarländischen St. Ingbert ein Domizil in Bad Hersfeld bezogen. „Die Stadt hat uns den Weg dorthin schnell und unkompliziert geebnet. Wir fühlen uns im Schilde-Forum sehr wohl“, betont Geschäftsführer Martin Schimpf. Und bereits wenige Wochen nach dem Neustart in der Festspielstadt soll das SUMMACOM-Team, das sich selbst als #SUMMACOMMUNITY bezeichnet, nun weiter wachsen.

Gesucht werden engagierte Menschen, die hohe Affinität zu Kommunikation sowie Kundenservice haben und sich gut ausdrücken können. Eine angenehme Stimme ist natürlich von Vorteil. „Besonders wichtig ist, dass auch Quereinsteiger sehr willkommen bei uns sind“, so Marc Kirch Leiter Marketing & Vertrieb. Denn die hauseigene Fortbildungsakademie schafft das nötige Know-How, um den Anforderungen gewachsen zu sein und gewährleistet gleichzeitig stetige Aus-und Fortbildung der Mitarbeiter.


Teamarbeit wird bei SUMMACOM großgeschrieben! Deshalb hat sich das Unternehmen auch eine Leitlinie gesetzt, die konsequent gelebt werden soll und zwar auf allen Ebenen. Sie lautet: Wertschätzung von Vielfalt, Respekt und Zusammenhalt. „Das sind bei uns keine leeren Worthülsen. Wir alle leben und handeln uneingeschränkt nach diesen Werten. Aus Überzeugung und weil wir wissen, dass dies die Grundlagen sind, um sich am Arbeitsplatz langfristig wohl zu fühlen und seine Arbeit gerne und mit Leidenschaft zu tun“, so Martin Schimpf und Marc Kirch. Letztlich seien das die essentiellen Grundlagen für den eigenen hohen Qualitätsanspruch der erbrachten Leistung für die mittlerweile über 40 renommierten SUMMMACOM-Kunden aus allen Branchen.


Gestartet ist SUMMACOM in Bad Hersfeld mit rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. „Mittlerweile sind wir bei 40, Ende des Jahres hätten wir gerne 100 Mitglieder in unserer #SUMMACOMMUNITY“, blickt Geschäftsführer Martin Schimpf optimistisch in die Zukunft. Die SUMMACOM-Räume im Schilde-Forum sind komplett ausgebaut, genügend Büros stehen zu Verfügung und können ab sofort bezogen werden. Und: Jeder der jetzt eingestellt wird, bekommt direkt einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Damit erwarten jeden neuen SUMMACOM-Mitarbeiter in Bad Hersfeld auch langfristige Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten.  

„Gesagt – getan. Da ist mein persönliches Fazit zu unseren Ansprechpartnern bei SUMMACOM, seit wir vor knapp einem Jahr unsere Gespräche zur Unternehmensansiedlung im Schilde-Forum begonnen haben.“ So würdigt Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling die Entwicklung beim Unternehmen. „Das SUMMACOM nun auch in Sachen Arbeitsplätze den Worten Taten folgen lässt, freut mich sehr. Das ist gut für die Firma, gut für die hiesigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer – und auch gut für Bad Hersfeld!“ ergänzt Fehling.

SUMMACOM startete 1997 als nationales Kundenservicecenter der Sparda-Banken. Banken gehörten mit zu den ersten Unternehmen, die ihre oft aufwändigen Telefonberatungen auslagerten. Nicht nur die Hotline für das Sperren einer EC-Karte muss 24 Stunden erreichbar sein, auch viele Fragen rund um das Konto dulden keinen langen Aufschub.


Seit 2015 bietet der saarländische Kommunikationsdienstleister seine Leistungen auch branchenübergreifend an. Mit mehr als 480 Mitarbeitern insgesamt, erstreckt sich das SUMMACOM-Leistungsportfolio mittlerweile auf multimedialen Kundenservice, Vertriebsunterstützung und Trainings für beispielsweise BMW Financial Services, Maingau Energie, Hornbach-Baumärkte, DEVK und viele mehr. In Bad Hersfeld ist SUMMACOM mit dem Service für netcom Kassel Gesellschaft für Telekommunikation mbH gestartet, mittlerweile sind am Standort auch neue Arbeitsfelder der Sparda-Banken hinzugekommen. Mit zunehmender Digitalisierung der Bankgeschäfte stehen die Kunden vor immer neuen Herausforderungen. Das wiederum bedeutet auch für SUMMACOM wachsende Arbeitsfelder.

Heute gehört SUMMACOM bereits zu den führenden Kommunikationsdienstleistern im Südwesten Deutschlands. Mit dem Standort Bad Hersfeld ist das Unternehmen nun auch mit der netcom Kassel Gesellschaft für Telekommunikation mbH räumlich näher gekommen und will weitere Kunden in der Region akquirieren. Rund eine Million Euro hat das Unternehmen seit Mai in den Standort Bad Hersfeld investiert, Arbeitsplätze geschaffen, die technisch auf dem neuesten Stand sind und die damit alle modernen Anforderungen erfüllen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön