So sehen Sieger aus: Preisverleihung beim Wehner-Groma-Pokal am späten Freitagabend - Fotos: Christian Schmitt

FULDA Ganz neu: Städtepartnerschaften als Motto

Marie Sophie Storch ("Goldener Karpfen") räumt beim Wehner-Groma-Pokal ab

21.09.19 - Das war der leckerste Pressetermin seit dem Genussfestival in der Pauluspromenade anlässlich des 1275-jährigen Stadtjubiläums im August. Am Freitagabend wurde in der Eduard-Stieler-Schule (ESS) zum 42. Mal der Wehner-Groma-Pokal für angehende Gastronomen verliehen, und die Gewinnerin ist Marie Sophie Storch, die den praktischen Teil ihrer dualen Ausbildung im Romantikhotel "Zum Goldenen Karpfen" absolviert. Klar, dass sich Marie Sophie bei der Preisverleihung freute, als habe sie einen Michelin-Stern bekommen. Mitveranstalter waren der Verein der Köche sowie der Hotel- und Gaststättenverband.

Mit konzentrierter Angespanntheit unter den zehn jungen Köchinnen und Köchen ging es in der schuleigenen Küche zu, als draußen die geladenen Gäste so langsam eintrudelten und sich bei Aperitifs und mundgerechten Variationen vom Matjes auf den Abend einstimmten. Matjes? „Wir hatten ja in den letzten Jahren immer ein Motto rund um regionale Lebensmittel“, erklärte Margit Goldstein, die Abteilungsleiterin für Gastronomie an der ESS, gegenüber OSTHESSEN|NEWS. „Passend zum Stadtjubiläum haben wir nun eine neue Motto-Reihe ins Leben gerufen, die sich um Fuldas Partnerstädte dreht.“ Also stand der Abend unter dem Thema „Holländische Inspirationen aus Dokkum und Nordostfriesland“.

„Holland habe ich eine lange Zeit nur mit viel zu langsamen Wohnwagen-Gespannen auf der Autobahn verbunden und damit, dass Frank Rijkaard Rudi Völler bei der Fußball-WM 1990 angespuckt hat“, sagte Geschäftsführer Oliver Wehner, der in seinem Grußwort launig durch die Kulinarik vom Nachbarland führte und auch einen kleinen Einblick in die Weine gab, die an diesem Abend ausgeschenkt wurden.

Schulleiter Jörg Demuth fand es wegweisend für die Inklusion, dass den jungen Köchen am Donnerstag bereits zum zweiten Mal von Menschen mit Behinderung von antonius-Netzwerk-Mensch bei den Vorbereitungen geholfen wurde. „Behinderte und Nichtbehinderte haben da teilweise zum ersten Mal etwas zusammen gemacht. Und das gemeinsame Essen danach war ein schöner Abschluss. Das muss beibehalten werden.“

Die jungen Nachwuchsköche – und auch ihre Kollegen aus dem Service, die ja nicht minder die Gastronomie prägen und deshalb am Freitag ebenfalls prämiert wurden – können sicherlich noch nicht an ihre „großen“ Kollegen vom Genussfestival heranreichen, sind aber kreativ und ambitioniert. Der Clou: Neben einer Jury-Wertung konnte jeder Gast auch als „Testesser“ abstimmen. Und so ergab sich rund um alle Tische ein wunderbarer Austausch über das Essen – und auch über ganz andere Dinge.


Hier die weiteren Gewinner:
Köche/Köchininnen:
2. Platz: Lucia Maienschain (Hotel Maritim)
3. Platz: Olga Schütz (Hotel Peterschens Mondfahrt, Wasserkuppe)

Servicekräfte:
1. Platz: Leve Held (Hotel Fulda Mitte)
2. Platz: Chiara Heimbrodt (Konrad-Zuse-Hotel)
3. Platz: Fabio Hain (Romantikhotel "Goldener Karpfen"). (mw) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön