- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Einem Wanderer aus der Patsche geholfen - Autobatterie illegal entsorgt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

07.10.19 - Fahrrad gestohlen

MELLRICHSTADT. In der Zeit von Donnerstag, 03.10.2019, bis Sonntag, 06.10.2019, entwendete ein bislang unbekannter Täter ein mit Fahrradschloss gesichertes Mountainbike von einem Anwesen im Mellrichstädter Bahnhofweg. Bei dem Rad handelt es sich um ein schwarz/blaues Herrenrad der Marke Merida, Typ Hardy. Auffällig sind weiße Felgen und eine weiße Federgabel. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Autobatterie illegal entsorgt

MELLRICHSTADT. Unterhalb des Mellrichstädter Sportplatzes hatte ein Unbekannter eine alte Autobatterie illegal entsorgt. Bei der Aufnahme des Sachverhaltes am Sonntagmorgen stellte sich heraus, dass diese offensichtlich zu einer ausrangierten Elektroeinheit gehörte. Der städtische Bauhof wurde mit der Beseitigung und Entsorgung des Unrates beauftragt.

Sollte jemand eine Beobachtung gemacht haben oder Hinweise auf den Entsorger geben können, wird er gebeten, sich mit hiesiger Polizeidienststelle unter Tel. (09776) 806-0 in Verbindung zu setzen.

Mit Restalkohol unterwegs

BAD BRÜCKENAU. Am Sonntag geriet gegen 08.30 Uhr ein 61-jähriger Fiatfahrer in der Ernst-PutzStraße in eine Verkehrskontrolle. Aus dem Auto kam Alkoholgeruch, weshalb ein Test angeboten wurde. Dieser zeigte gut 0,6 Promille an. Somit wurde die Weiterfahrt unterbunden, ein Bußgeld mit Fahrverbot wird demnächst per Bußgeldbescheid ins Haus flattern.

Betrunken auf großer Fahrt

BAD BRÜCKENAU. Aus dem Nürnberger Raum war ein 44-jähriger am Sonntagmorgen gegen 10 Uhr unterwegs auf der Rhön-Autobahn Richtung Norden. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer riefen im Raum Bad Brückenau die Polizei an und teilten mit, dass der Mann mit seinem Toyota in Schlangenlinien unterwegs sei. Beamte der Polizei Bad Brückenau lotsten ihn von der Autobahn herunter und stellten beim Alkotest einen Atemwert von mehr als 1,1 Promille fest. Die Weiterfahrt im Streifenwagen ging dann direkt zur Blutentnahme, der Führerschein wurde im Vorgriff auf den zu erwartenden Entzug der Fahrerlaubnis an Ort und Stelle einbehalten.

Einem Wanderer aus der Patsche geholfen

RIEDENBERG. Bereits am vergangenen Donnerstag geriet ein 59-jähriger Wanderer aus Gemünden auf dem Kreuzberg in Schwierigkeiten. Beim Bezahlen dort stellte er den Verlust seines Geldbeutels fest. Er rief im Würzburger Haus an, dem Ort der letzten Rast vor dem Kreuzberg. Wirklich wurde dort seine Geldbörse samt Inhalt gefunden. Nachdem ohne Geld am Kreuzberg Endstation der Wandertour gewesen wäre, nahm eine Streife der Polizei Bad Brückenau die Sache in die Hand und verband die Streifenfahrt nach Wildflecken mit einem Abstecher über das Kloster Kreuzberg, wo der erleichterte Wandersmann die Beamten schon erwartete. Die Einladung auf eine Halbe Klosterbier zum Dank musste die Streife aber ablehnen.

Glastüre in der Ludwigstraße beschädigt - Zeugen gesucht

BAD KISSINGEN. Am Sonntagabend gegen 21:15 Uhr bemerkte der Mitteiler, dass in der Ludwigstraße eine Glaseingangstüre zu einem Geldautomatenraum beschädigt worden war. An der Örtlichkeit befinden sich ein Geldautomat und ein Kontoauszugsdrucker in einem mit Glas umbauten Vorraum eines Bekleidungsgeschäftes. Die Glastür wurde offenbar gewaltsam geöffnet und hing noch an einer Angel. Da die Tür drohte heraus zu fallen, wurde die Feuerwehr verständigt, welche die Gefahrenquelle beseitigte. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 entgegen.  Wer kann Angaben zur Tatzeitmachen?

Wildunfall

BAD KISSINGEN. Am Sonntagmorgen, befuhr ein Audi-Fahrer die KG8 von Schweinfurt kommend in Richtung Bad Kissingen. Wenige Meter vor Reiterswiesen wollte ein Reh die Fahrbahn überqueren. Der Audi-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Das Reh verendete am Unfallort. Der Audi-Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1000 Euro.

Reh rennt zurück in den Wald

BAD BOCKLET. Auf der Staatsstraße St 2292 von Bad Bocklet in Richtung Bad Kissingen erfasste am Sonntagabend, gegen 19.30 Uhr, ein Opel-Fahrer ein Reh, das ihm von rechts in das Fahrzeug lief. Dabei entstand ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Das Tier rannte zurück in den Wald. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Reh stirbt bei Wildunfall

BURKARDROTH. Auf der Ortsverbindungsstraße von Premich in Richtung Wollbach erfasste am Montagmorgen, gegen 04:20 Uhr, der Fahrer eines Kleintransporters ein Reh, das von links die Fahrbahn querte. Das Tier überlebte die Kollision nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 20 Euro.

Wildunfälle am Wochenbeginn

MÜNNERSTADT, Einen nicht so schönen Wochenbeginn hatten zwei Verkehrsteilnehmer aus dem Landkreis. Gegen 06.35 Uhr erfasste eine VW-Fahrerin auf der Fahrt von Seubrigshausen in Richtung Wermerichshausen eines von zwei Rehen. Dabei entstand am Fahrzeug ein Schaden von circa 2.000 Euro. 10 Minuten später kam zu einem weiteren Wildunfall. Ein Opel-Fahrer erfasste auf der Kreisstraße KG 20 ein Reh, das ihm ins Fahrzeug lief. Am Fahrzeug entstand dabei ein Schaden von circa 1.000 Euro. Die jeweiligen Jagdpächter wurden über die Wildunfälle informiert.

Reh flüchtet nach Kollision

MAßBACH. Eine VW-Fahrerin erfasste am Montagmorgen, gegen 07.20 Uhr, auf der Kreisstraße KG 2 von Weichtungen in Richtung Maßbach ein Reh. Nach der Kollision flüchtete das Tier. Am Fahrzeug entstand im vorderen linken Bereich ein Schaden von circa 700,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Tankbetrug

OERLENBACH. Am Sonntagnachmittag tankte eine männliche Person an einer Tankstelle nahe der A71 seinen Nissan Pkw. Der Fahrer zahlte jedoch den Betrag von 61,06 Euro nicht und fuhr davon. Durch die Überwachungskamera konnte der Tankvorgang mit dem Kfz-Kennzeichen aufgezeichnet werden. Die Ermittlungen wegen Tankbetrugs führt die Polizeiinspektion Bad Kissingen.

Handy gekauft und bezahlt - nie erhalten

OERLENBACH. Ein Oerlenbacher Bürger kaufte über Ebay Anfang September ein Handy Samsung S 10 im Wert von 527 Euro. Trotz sofortiger Überweisung des Kaufbetrages auf ein Konto in Österreich, wurde die Ware bis heute nicht geliefert. Es werden nun Ermittlungen wegen Warenbetruges geführt.

Unfallflucht

OBERTHULBA. Am Sonntagnachmittag, gegen 17:45, ereignete sich auf der A 7 bei Oberthulba ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein Pkw-Fahrer fuhr mit seinem blauen E-Klasse Mercedes vermutlich aus Unachtsamkeit bei Oberthulba in die dort bestehende Autobahnbaustelle. Beim Verlassen der Baustelle achtete er nicht auf den Verkehr auf der linken Fahrspur Richtung Kassel und es kam zu einem Auffahrunfall zweier Fahrzeuge. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter. Von einem Zeugen konnten lediglich die Buchstaben HF oder HN vom Kennzeichen abgelesen werden. Es entstand ein Sachschaden von 7500 Euro. Die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck sucht nun nach weiteren Zeugen des Vorfalls. Hinweise bitte unter Tel. 09722/9444-0.

Duell auf der A 7 - Golf gegen BMW

BAD BRÜCKENAU. Ein 37-jähriger Techniker aus Nordrhein-Westfalen und ein 28-jähriger Disponent aus Baden-Württemberg lieferten sich am Samstagmittag mit ihren Fahrzeugen ein Duell auf der A 7 bei Bad Brückenau. Mit Golf und BMW nötigten und bremsten sich die beiden Pkw-Fahrer auf einer längeren Strecke Richtung Süden aus. Als sie dann auf einem Parkplatz vor der Anschlussstelle Volkers anhielten, gingen sie aufeinander los. Im Gerangel fielen beide Kontrahenten zu Boden. Mit leichten Schürfwunden stiegen sie wieder in ihren Pkw und warteten auf die Polizei. Jetzt gibt es für beide Streithähne eine Anzeige wegen Nötigung und Körperverletzung.

Durch Auffahrunfall verletzt

EUERDORF. Am Sonntagabend ereignete sich bei Euerdorf auf der KG4 ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fahrzeugführerin leicht verletzt wurde. Die Frau befuhr mit ihrem Skoda die Kreisstraße und musste an der Einmündung zur Schweinfurter Straße verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrer eines nachfolgenden VW Golf erkannte dies offenbar zu spät und prallte mit seinem Pkw in das Heck des haltenden Skoda. Dessen Fahrerin wurde leicht verletzt. Der VW Golf musste später abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 6500 Euro.

 
Wildunfall mit Reh

ELFERSHAUSEN. Ein Reh lief am Sonntagabend auf der KG 12 bei Elfershausen unvermittelt vor einen Richtung Hammelburg fahrenden Pkw. Dessen Fahrzeugführer konnte nicht mehr anhalten oder ausweichen, sodass es zum Zusammenstoß mit dem Wildtier kam. Das Reh verendete vor Ort, am Pkw entstand Sachschaden von etwa 1000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön