- Symbolfoto O|N

BURGHAUN Fahrstreifensperrung

Einsatz auf A7: Reifen geplatzt - Lkw verlor Diesel

08.10.19 - Am Dienstag, gegen 2:30 Uhr, befuhr ein 38-Jähriger aus Grevelsberg mit seinem Lkw mit Anhänger die A 7 in Richtung Norden. Bei Kilometer 544,7 platzte an der ersten Achse des Anhängers ein Reifen. Ein nachfolgender slowenischer Sattelzug (39-jähriger Fahrer aus Bosnien) versuchte noch den auf der Fahrbahn verteilten Reifenteilen auszuweichen, fuhr jedoch über Teile der Reifendecke und beschädigte sich hierbei den Kraftstofftank.

Der Sattelzug fuhr bis zur Rastanlage Großenmoor und hinterließ eine circa eineinhalb Kilometer lange Dieselspur auf den linken Fahrstreifen. Auch ein 34-jähriger Ungar beschädigte seinen Fiat Ducato beim Überfahren der Reifenteile, sowie ein 45-Jähriger aus Göttingen seinen LKW mit Anhänger. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt circa 50.000 Euro geschätzt.

Die Feuerwehr Hünfeld und Michelsrombach sowie die Autobahnmeisterei Fulda waren im Einsatz, um die Dieselspur abzubinden, Kanalreinigung durchzuführen und Ölsperren zu errichten.

Hierfür war der linke Fahrstreifen bis 6:00 Uhr gesperrt. Anschließend wurde der rechte Fahrstreifen gesperrt, um dem verständigten Reifendienst das Wechseln der Reifen des auf dem Standstreifen stehenden Lkw zu ermöglichen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön