Aus MightyVibez wird Irie Elevator - Fotos: Suria Reiche

FULDA Irgendwie anders, aber doch ähnlich

Die MightyVibez haben eine neue Sängerin und heißen jetzt Irie Elevator

21.10.19 - Die Plakate, die die Wände des Proberaums im Fuldaer Stadtteil Sickels zieren, kündigen die MightyVibez an, Fuldas bekannteste Reggae-Band. Doch seit Kurzem müsste auf ihnen etwas anderes stehen: Irie Elevator. Nach dem Ausstieg von Frontmann Michael Mai Ende letzten Jahres stand für die restlichen Bandmitglieder fest, dass mit einer neuen Sängerin auch ein neuer Name her musste. „Ansonsten würden immer Vergleiche zu früher angestellt werden.

Foto: privat

Es war ein Schock für Fuldas Reggae-Szene: Der vergangene Dezember sollte der letzte Monat sein, in dem die MightyVibez die Bühne des Fuldaer Kreuz‘ betreten - zumindest so, wie ihre Fans sie kannten. Frontmann Michael Mai hatte sich schweren Herzens dazu entschlossen, der Band nach fast 15 Jahren Lebewohl zu sagen. „Es ist wie Schlussmachen“, hatte er damals gesagt. Und auch die anderen Bandmitglieder waren traurig über seine Entscheidung. Eins stand für sie aber immer fest: „Wir wollten weitermachen“, so Schlagzeuger Alex.

Ein knappes Jahr später hat sich ein Teil der Band aus Fulda in ihrem Proberaum getroffen. Schlagzeuger Alex, Gitarrist Norman und Bassist Lukas warten auf das neuste Mitglied von Irie Elevator, so heißt ihre Band heute. Susan steht im Stau. Für die dritte Probe der Band kommt sie extra aus Nürnberg. „Ich mag die Jungs halt“, sagt sie lachend, als sie endlich ankommt, „es ist anstrengend, immer so weit zu fahren, aber es lohnt sich“, sagt sie, und Bassist Lukas stimmt ihr zu: „Es fühlt sich bis jetzt richtig gut und richtig an.“ Zusammengefunden haben Susan und der verbliebene Teil der „Mighties“ durch einen gemeinsamen Freund.

„Basti von Sunblast Movement ist bei einem Auftritt mit Susan ins Gespräch gekommen und hat ihr erzählt, dass er eine Band kennt, die eine neue Sängerin sucht“, erinnert sich Lukas. Und das sei wie eine Fügung gewesen: „Ich wollte wirklich schon immer eine Reggae-Band haben“, sagt Susan, die schon in vielen Band-Projekten und auch solo gesungen hat. Zu den MightyVibez sei die 37-Jährige dann ganz unvoreingenommen gekommen. „Ich hab‘ mir vorher nicht viele ihrer Songs angehört. Ich fand es wichtig, dass ich ganz neutral nach Fulda komme“, sagt Susan und bekommt Zustimmung von den Jungs.

„Am wichtigsten war es uns aber, dass es menschlich passt. Wenn es das nicht tut, merkt man das in der Musik. Vor allem im Reggae.“ Menschlich passte es. Und noch dazu finden die Jungs, dass Susan eine „super Stimme“ hat. „Im Endeffekt soll Susan ihre eigene Melodie und ihre eigenen Texte auf bereits bestehenden Riddims singen“, erklären sie. Auch ein paar Cover-Versionen, etwa von Bob Marley, wollen Irie Elevator spielen. Wann und wo das das erste Mal sein soll, steht schon fest: Am 7. Dezember steht das erste Konzert in Würzburg an. Und in Fulda werden Irie Elevator am 15. Februar den Kulturkeller bespielen – für einige von ihnen wird die Bühne dem eigenen Wohnzimmer gleichen, so oft haben sie schon auf ihr gestanden. Für andere ist es das erste Konzert dort überhaupt. Also alles neu, aber doch irgendwie bekannt. Und auch alles anders, aber doch irgendwie gleich. (Suria Reiche) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön