Archiv
- Fotos: privat

PETERSBERG Premiere Theaterverein Bandsalat

Gespenster, Vampire und der Weihnachstmann: Magisches Propsteihaus

26.10.19 - Der Theaterverein Bandsalat feierte im Propsteihaus in Petersberg Premiere mit dem diesjährigen Stück "Das kleine Schlossgespenst". Das kleine Schlossgespenst Konstantin (Joana Jakob) wird jäh aus seinem Schlaf gerissen, als sich Familie Kaltenritter mitsamt Zwillingen und Haushälterin (Kerstin Jahn) im Schloss einquartiert. Die Familie weiß nichts von ihrem neuen Mitbewohner. Auch der freundliche Hausmeister Herrmann Hasenfratz (Matthias Koch) verschweigt den Kaltenritters, dass es in ihrem neuen Heim spukt. Und dann schnüffeln die neugierigen Kinder Lisa (Martha Quarch) und Jonas (Johannes Kollmann) auch noch überall herum.

Aber wirklich die Höhe ist doch, dass die Erwachsenen nicht an Gespenster glauben! Denen wird er es zeigen, angefangen bei den Eltern (Emad Younees und Petra Werner), der netten Postbotin (Daniela Karnoll) bis zur einfältigen Klempnerin Nass- Celle( Katharina Jahn). Mit Hilfe von Freundin Viola Vampirella (Hanna Hornung)- einer überzeugten Vegetarierin- macht das noch viel mehr Spaß. Und auch die Kinder sind netter als gedacht und bald seine Freunde. Konstantin, der verdammt ist für immer auf dem Schloss zu spuken, erzählt den Zwillingen, dass es sein größter Wunsch ist in die Gespenstergilde aufgenommen zu werden. Wird er es noch schaffen? Oder muss er für immer sein Unwesen auf dem Schloss treiben?

Und was ist nur mit den Erwachsenen los? Immer sind sie in Eile. Und nicht mal mehr das baldige Weihnachtsfest kann sie begeistern. Dann trifft auch noch die Nachricht ein, dass der Weihnachtsmann (Hugo Detig) aus irgendeinem mysteriösen Grund keine Geschenke mehr liefert. Etwas muss geschehen! Konstantin ruft seinen Onkel. Der ist kein geringerer als der Geist der Weihnacht (Steffen Karnoll). Dieser gibt den Freunden einen Tipp, was zu tun ist. So machen sich die Freunde auf, das Weihnachtsfest zu retten.

Fangen die Erwachsenen an an Gespenster zu glauben? Was ist mit dem Weihnachtsmann passiert? Können sie das Weihnachtsfest retten? Die Antworten auf die Fragen kennen nun die rund 250 Zuschauer. "Der Applaus des Publikums zeigt uns, dass wir wieder ein schönes Stück auf die Bühne gebracht haben", so ein Mitglied des Vereins. "Wir freuen uns schon auf die nächsten Vorstellung und hoffen wieder auf ein tolles Publikum."

Wer neugierig ist, hat die Möglichkeit am Samstag, 26.10.2019, um 14:00 Uhr oder 18:00 Uhr noch eine Veranstaltung zu besuchen. Die Vorstellung am Sonntag ist bereits ausverkauft. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön