Es war wieder einiges los beim traditionellen Antonius-Adventsmarkt. - Fotos: Kevin Kunze

FULDA Viel los bei antonius

Der traditionelle Adventsmarkt bot ein spannendes Angebot

23.11.19 - Wer den traditionellen Adventsmarkt bei Antonius Netzwerk Mensch besuchen wollte, suchte erstmal nach einem Parkplatz. Bereits gegen zehn Uhr war das Gelände bei eisigen Temperaturen sehr gut gefüllt. Zum 27. Mal fand der vorweihnachtliche Markt statt. Allerdings konnte in diesem Jahr auch ein Jubiläum gefeiert werden, denn der Bücherflohmarkt freute sich über die 20. Auflage. Auch selbst hergestellte Weihnachtsprodukte kamen nicht zu kurz und sorgten für großes Interesse bei den Besuchern.

Nicht nur die hergestellten Produkte lockten viele Familien und Interessierte zum Adventsmarkt, die Veranstaltung sollte auch dem Austausch zwischen Beteiligten und Besuchern fördern: "Die Veranstaltung, gemeinsam mit dem Ostermarkt, ist wie eine Art der Tag der offenen Tür. Dabei ist es uns auch enorm wichtig, dass man miteinander ins Gespräch kommt. Bei den Märkten sind sogar schon Freundschaften entstanden", erklärte die Antonius-Pressesprecherin Annika Vogel im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS.

Neben dem Austausch beeindruckte der Adventsmarkt traditionell mit seinen handwerklich hervorragend gearbeiteten Produkten. Dabei reichte das Spektrum über aus Holz gearbeiteten Weihnachtsbäumen bis hin zu weihnachtlichen Adventskränzen. Auch das kulinarische Angebot kam nicht zu kurz. Neben einem Frühstücksmenü sorgten verschiedene Grillspeisen oder auch unterschiedliche Süßspeisen, wie Crêpes oder Kuchen für ein variantenreiches Speisenangebot. Zudem konnten die Besucher sich über dem Feuer Stockbrot zubereiten.

Der Bücherverkauf war ebenfalls ein fester Bestandteil beim Adventsmarkt, der zudem schon einige Spendengelder hervorgerufen hat. "In den bisherigen 19 Auflagen sind knapp an die 20.000 Euro zusammengekommen, dieses Geld wird in das Projekt Frauenberg gesteckt", sagte Vogel. Auf dem großen Areal wurde neben den handwerklichen Produkten im GestaltenWerk auch in der Festscheune einiges geboten. Neben dem unter anderem bisher stattgefundenen Adventssingen, gab es im Laufe des Nachmittags verschiedene musikalische Darbietungen von unterschiedlichen Künstlern. Zudem wurde um 14 Uhr noch eine Führung durch das Antoniusheim angeboten. Des Weiteren konnten die Besucher an einem Gewinnspiel teilnehmen. (Kevin Kunze) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön