Impressionen von der Vernissage am Dienstagabend in der Bibliothek des Fuldaer Priesterseminars - Fotos: Martin Engel, privat (2)

FULDA Gehen Sie doch mal in sich!

Kontrapunkt zum Weihnachtstrubel: Sehenswerte missio-Ausstellung eröffnet

27.11.19 - Jeder hat so seine eigene Art, sich aufs Christfest vorzubereiten. Die einen lieben den Trubel auf dem Weihnachtsmarkt, die anderen schätzen spirituelle Momente. Für die Letzteren hat am Dienstagabend eine Ausstellung in der Bibliothek des Fuldaer Pristerseminars geöffnet. Sie zeigt Werke aus dem päpstlichen Missionswerk-Kalender, den es seit 1973 gibt. Gehen Sie da mal hin. Aber Vorsicht: Der Weg führt nicht rechts herum am Dom - wie man es erstmals vermuten sollte -, sondern links über die Domdechanei. Selbst ein eingefleischter Ur-Fuldaer musste das erstmal finden.

In Kooperation mit missio präsentiert die Bibliothek des Priesterseminars zwölf Künstlerbilder und mehrere Kalender aus den letzten 40 Jahren des missio-Kunstkalenders mit besonderem Augenmerk auf die afrikanische Welt. Festredner Dr. Thomas Richter von missio Aachen ging der Frage nach: "Warum Kunst?" Diese diene damals und noch heute für die westliche Welt als Bewusstseinsbildung für die Dritte Welt. Sie fördere spirituelle Gemeinschaft für alle, die an Christus glauben.

Zur Ausstellung erscheint auch eine Sonderpostkarte, die – wie der aktuelle missio-Kunstkalender 2020 auch – in der Bibliothek erworben werden kann. Zwei weitere Veranstaltungen mit Schwerpunkt Afrika begleiten die vorweihnachtliche Schau: Am Freitag, 29. November, um 17 Uhr, lädt die Bibliothek zusammen mit dem Bischöflichen Kirchenmusikinstitut zu einem Chorworkshop mit afrikanischen Weihnachtsliedern ein. Referent ist Gerhard Ssebudde, Dozent an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main.

Festredner Dr. Thomas Richter

Am Freitag, 13. Dezember, um 17:30 Uhr, geben Pfrarrer Bruno Kono und Anna Kremer in ihrem Vortrag „Weihnachten zwischen zwei Kulturen - Deutschland und Afrika mit Kamerun im Fokus“ Einblicke in Sitten, Bräuche und weihnachtliche Spiritualität in Kamerun. Alle Veranstaltungen finden im Lesesaal der Bibliothek (Eingang Domdechanei 4) statt.

Die Ausstellung in der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars läuft noch bis zum 20. Dezember 2019. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag, 9:00 bis 17:00 Uhr, und Freitag, 9:00 bis 15:00 Uhr. Sonderöffnungen und Führungen können gerne auf Anfrage vereinbart werden. (mw/pm) +++



Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön